GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – DOPPELNUMMER

JULI / AUGUST 2020

 

 

 

9116B3.jpg    9116B4.jpg

 

1       Hoffmann, Josef - Internationale Kunstausstellung, Rom 1911. (Oesterreichischer Pavillon, nach Plänen von Architekt Professor Josef Hoffmann. Wien 1911). 33,5 x 33,5 cm. 21 Originalfotografien montiert auf Kartons. Original Halbleinen Flügelmappe. EURO 7.400,00

1/ Blick von der Straße - 2/ Saal VII (Graphische und dekorative Kunst) - 3/ Saal VII - 4/ Blick in Saal VII - 5/ Saal VIII (Graphik, mit Druckblick in Saal VII) - 6/ Rückwand des Hofes (Engel von Ferdinand Andri) - 7/ Eingang - 8/ Mitte des Hofes - 9/ Linker Seitengang - 10/ Ferdinand Waldmüller - 11/ Blick in Saal I - 12/ Saal IV (Hauptsaal) - 13/ Saal IV - 14/ Blick in Saal V (Gustav Klimt) - 15/ Blick von der linken Freitreppe nach außen - 16/ Blick von der linken Freitreppe in den Hof - 17/ Linker Seiteneingang - 18/ Blick in Saal V (Gustav Klimt) - 19/ Ansicht von der Terrasse - 20/ Saal VI (Tschechische Maler) - 21/ Blick von Saal I in Saal III. Erste große internationale Präsentation der Plastiken von Anton Hanak. Auch für Gustav Klimt bedeutende Ausstellung, dessen Bilder hier wiederholt zu sehen sind und dem ein eigener Saal gewidmet war. Nicht alle hier vorhandenen Bilder sind in der dem Pavillon gewidmeten Broschüre zu sehen, die Bildausschnitte unterscheiden sich, teils gravierend. - Schönes Exemplar dieser äußerst seltenen Dokumentation, in dieser Form von unikathaftem Charakter; wir konnten kein weiteres Exemplar nachweisen. Vgl. Nr. 72.

 

9116B.jpg    9116B2.jpg

 

 

 

9116B5.jpg

 

 

 

* * *

 

2       Adrian, Marc - Patchen, Kenneth. Schläfer erwacht. Aus dem Amerikanischen von Marc Adrian. (Berlin Schlechtenwegen) März (1983). 8°. 434 S. 1 Bl. OKt. (Jörg Schröder). EURO 98,00

1. deutsche Ausgabe des Hauptwerks, übersetzt von Adrian (d.i. Gerhard Henisch, 1930-2007), mit dessen eigenhändiger Widmung. Marc Adrian nahm mit H.C. Artmann, Konrad Bayer und Gerhard Rühm 1954 an Gründungsverantstaltungen der Wiener Gruppe teil und ist als bildender Künstler außerordentlich bedeutsam.

 

3650C2.jpg    3650C.jpg

 

3       Aichinger, Ilse. Zu keiner Stunde. (Frankfurt am Main) S. Fischer (1980). 8°. 143 (1) S. OLn. OUmschl. (Otl Aicher). EURO 28,00

1. Ausgabe dieser erweiterten Neuausgabe (zuerst 1957). - WG 16. Schönes Exemplar.

 

3530C.jpg

 

4       Albert, E(duard). Die Frauen und das Studium der Medicin. Wien, Hölder 1895. 8°. 2 Bl. 37 S. OBr. in HLn der Zeit. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, mit dem Exlibris des Grazer Bibliophilen Karl Gerbert von Hornau (entworfen von Else Unger-Holzinger, 1873-1939, einer bei Köchert beschäftigten Schülerin von Josef Hoffmann), seinem eh. Besitzvermerk und eh. Bemerkungen auf dem mitgebundenen ODeckel. - Streitschrift des bedeutenden Wiener Chirurgen (1841-1900), Leibarzt Kaiser Franz Joseph I., gegen das Medizinstudium von Frauen. - Selten.

 

9126B.jpg    9126B2.jpg

 

5       Alcibiades von Wien ein Gegenstück zum deutschen Alcibiades, von Cramer als zweytes Baendchen der neuesten Taschen Lectüre auf einsamen Spaziergäng. Original Ausgabe. Ohne Ort und Verlag 1800. 12°. 160 S. Gestochenes Frontispiz. Späterer Pappband mit Rückenschild. EURO 98,00

1. Ausgabe. Carl Gottlob Cramer hatte 'Der deutsche Alcibiades' 1790 veröffentlicht und nach seinem Verkaufserfolg Nachahmer gefunden. Mit Stempel F.X. Wildmoser, dessen Leihbibliothek sich von 1811 bis 1847 am Rindermarkt in München befand. - Titelei leicht fleckig, selten.

 

9177B.jpg

 

6       Art Club - Breicha, Otto, Hrsg. Der Art Club in Österreich. Zeugen und Zeugnisse eines Aufbruchs. Wien München, Jugend und Volk (1981). Gr. 8°. 191 (1) S. zahlr. Abbildungen. OKt. EURO 25,00

Standardwerk, schönes Exemplar der 1. und einzigen Ausgabe. Beiträge von Alfred Schmeller und Albert Paris Gütersloh, Arnulf Neuwirth, Wieland Schmied, Carl Unger, Wolfgang Hutter, Ernst Fuchs, Curt Stenvert, Fritz Hundertwasser, Josef Mikl, Kurt Moldovan, Maria Bilger, Paul Kont u.a.

 

2147C.jpg

 

7       Baden - Karl von Baden, badischer Prinz und Markgraf, General der preußischen Armee (1832-1906). Eigenh. Brief m.U. Bayreuth 20.8.1886. 2 S. 8°. EURO 78,00

An (Felix Mottl), seit 1880 Hofkapellmeister in Karlsruhe, der 1886 hier erstmals dirigiert hatte. "In der Ungewissheit, ob wir Ihnen vor der Rückreise heute Abend noch unseren Dank für Ihre freundlichen Bemühungen persönlich aussprechen können ... mit dem Wunsche, daß Sie befriedigt Bayreuth verlassen können ...". DABEI: Vistikarte 'Prinz Karl von Baden mit Gemahlin' und eigenh. Formel.

 

1711C.jpg

 

8       Becher, Bernhard und Hilla, Hans Günther Conrad, Eberhard G. Neumann. Zeche Zollern 2. Aufbruch zur modernen Industriearchitektur und Technik. Entstehung und Bedeutung einer Musteranlage in Dortmund um die Jahrhundertwende. München, Prestel (1977). Breit 4°. 321 S. mit zahlreichen Abbildungen. OPp. Illustr. OUmschl. (= Studien zur Kunst des 19. Jahrhunderts 34). EURO 180,00

1. und einzige Ausgabe dieser Bilddokumentation der Bechers. - Martin Parr, The Photobook, vol 2, Seite 268/269. Umschlag hinten leicht beschädigt.

 

9129B.jpg    9129B2.jpg

 

9       Bernhard, Thomas. Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen. In: Spielen sie der Welt ein Loch in den Bauch? Theater 1986. Hrsg. Peter von Becker, Michael Merschmeier und Henning Rischbieter. (Zürich) Orell Füssli + Friedrich (1986). 4°. 144 S. Illustr. OPp. (= Jahrbuch der Zeitschrift Theater heute). EURO 35,00

1. Druck, mit großem Fotoportrait von Renate von Mangoldt. In diesem Jahr wechselte Peymann von Bochum nach Wien. Unter dem Motto 'Der Welt ein Loch in den Bauch' als Stück des Jahres. Weiters Beiträge von Sigrid Löffler über das Burgtheater 1976-1986, Heiner Müller, Helmuth Karasek u.a. Der hintere Deckel zeigt Peymann beim Abschied auf der Bühne in Bochum. - Dittmar 110. Gutes Exemplar.

 

3956B.jpg

 

10     Bernhard, Thomas. Der Wahrheit und dem Tod auf der Spur. Zwei Reden (Titel Redaktion). IN: Neues Forum 173. Mai 1968. Herausgeber Günther Nenning und Paul Kruntorad. Wien, Schriften zur Zeit 1968. 4°. Paginierung 275-396. OKt. EURO 35,00

Erstdruck der beiden denkwürdigen Reden, die erste zur Entgegennahme des Anton-Wildgans-Preises der österreichischen Industrie, die zweite zur Staatspreisvariante 1968, die den Unterrichtsminister provoziert hat. Weiters: Hans Jürgen Fröhlich, der ein Jahr in Wien verbracht hatte, über 'Verstörung'. 1970 sollte sich Bernhard wünschen, seinen gleichfalls bei Insel und Suhrkamp erscheinenden Kollegen nicht mehr im Verlagsprogramm zu sehen (Bernhard Unseld Briefwechsel). Weiters Beiträge von Heidi Pataki, Friedrich Geyrhofer u.a. Reinhard Priessnitz über Kriminalromane. Mit Farbtafeln von Arnulf Rainer, mit dem die Redaktion ein längeres Gespräch geführt hat. Titelaufdruck, als einziger literarischer Beitrag: Dem Tod auf der Spur. - Dittmar 42. Gutes Exemplar, selten.

 

293C.jpg    293C3.jpg

 

11     Bernhard, Thomas. Ein Fest für Boris. IN: Theater heute 1970, Heft 1. (Velber, Friedrich 1970). 4°. 68 S. Illustr. OBr. EURO 25,00

Erstdruck, vor der Buchausgabe (edition suhrkamp im Sommer) erschienen. Über Bernhard von Ernst Wendt und Elke Kummer. Der Auftakt zum Jahr seines Durchbruchs auf allen Linien. Weiters zwei schöne Aufsätze des 25jährigen Botho Strauß u.a.

 

12615C.jpg

 

12     Bernhard, Thomas. In Österreich hat sich nichts geändert. IN: Theater 1969. Sonderheft der Zeitschrift Theater heute. Bilanz und Chronik der Saison 68/69. (Velber, Friedrich 1969). 4°. 176 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 35,00

Erstdruck, später als '4 stunden stramm gestanden' (Kleinschreibung von der Redaktion) in 'Neues Forum' Mai 1972 Heft 221. - Dittmar 47. Das jedes Jahr mit Spannung erwartete Jahrbuch der bedeutendsten Theaterzeitschrift im deutschsprachigen Raum, gibt hier erstmals Bernhard die Möglichkeit zur Veröffentlichung, noch vor der Premiere des 'Fest für Boris' im nächsten Jahr. 'Vor zwanzig Jahren bin ich nichts als achtzehn gewesen...' In den folgenden zwanzig Jahren sollte er Hauptautor und -gegenstand in diesem Forum werden. Mit Erstdruck des Stücks 'Aussatz' von Heinrich Böll und hübschen Aufsätzen, u.a. von Botho Strauß, dazumals Redakteur dieser Zeitschrift.

 

312C.jpg

 

13     Bernheimer, Ilse (1892-1985). Osterngrüsse(sic!). Farblithographie, mit eigenh. Titel und Signatur. (Venedig um 1970). 4°. EURO 98,00

Seit 1938 im Exil in Venedig lebende Künstlerin aus Wien (1892-1984), die 1906 mit ihren Kinderzeichnungen von Franz Cizek entdeckt und zur Teilnahme an der Kunstschau 1908 herangezogen worden ist, ehe Koloman Moser ihr Lehrer wurde. Insbesondere durch Oskar Strnad, Friedensreich Hundertwasser und Walter Zettl war sie dem Geschehen in Österreich verbunden.

 

80045C.jpg

 

14     Bloch, Jean-Richard. Cacaouttes et Bananes. (Paris) Gallimard (1929). 8°. 264 S. OKt. (= Les Documents bleus 5). EURO 68,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung im Mai des Erscheinungsjahres an Brigitte und Gottfried Bermann Fischer. Der Freund von Romain Rolland nahm später am Spanischen Bürgerkrieg teil und emigrierte in die Sowjetunion. - Gutes Exemplar.

 

9106B2.jpg    9106B.jpg

 

15     Bloch, Jean-Richard. Destin du Théatre. 7. Auflage. Paris, Gallimard (1930). 8°. 202 S. OKt. EURO 68,00

Mit eigenhändiger Widmung an (Brigitte und Gottfried) Bermann Fischer "... Et vive l'Europe purgée de ses Hitler, Tardieu et Mussolini!" (Poitiers 1930). Der französische Kommunist (1884-1947) sollte, gemeinsam mit Ehrenburg, Malraux, Gide und Nizan 1935 den ersten Internationalen Schriftstellerkongress organisieren, an dem u.a. Aragon, Brecht, Breton, Huxley, Kisch, Heinrich Mann, Musil, Regler, Seghers, Toller und Tristan Tzara teilgenommen haben. Titel mit Stempel 'F.M.J. Rehse / Archiv und Museum f. Zeitgeschichte / München', wohin dieses Exemplar nach der Beschlagnahme in Wien verbracht - und nach dem Krieg restituiert worden ist. Ab Seite 80 unaufgeschnitten, Schwanz mit Fehlstelle.

 

1436A2.jpg    1436A.jpg

 

16     Bourgeois, Louise - Müller-Westermann, Iris, Hrsg. Louise Bourgeois. I Have Been to Hell and Back. (Ostfildern) Hatje Cantz (2015). 4°. 285 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 40,00

1. Ausgabe, nur englisch erschienen, zu den Ausstellungen in Stockholm (vom Moderna Museet organisiert) und Málaga. Beiträge von Léa Vuong und Christiane Meyer-Thoss. Mit dem kleinformatigen Begleitheft Schwedisch/Englisch. - Gutes Exemplar.

 

9163B.jpg    9163B2.jpg

 

17     Brock, Bazon und Carl Laszlo, Hrsg. Die grosse Niemandszeit (Adrien Turel) / 1 / Der Babeltürmer (Bazon Brock). Ausschnitt aus der unregelmässig erscheinenden Doppelzeitschrift / Extrait de la nouvelle revue double. Basel, Panderma (1960). 4°. 8 nn Seiten auf grünlichem Papier. OBr. EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe der ungewöhnlichen Texte, zumeist von Carl Laszlo deutsch und / oder französisch und italienisch (Carlo Belloli). Der aus Ungarn stammende Sammler, Psychoanalytiker und Verleger (1923-2013) hatte die deutschen Konzentrationslager überlebt und war für die in den 30er Jahren geborenen Avantgardekünstler faszinierend und ein besonderes Fördermedium. Brock: Was Carl Laszlo hörte, ging in den nächsten Tagen durch ganz Europa. Der 24jährige Brock hatte schon in Hamburg an frühen Fluxusmanifestationen teilgenommen. - Gutes Exemplar.

 

9122B.jpg

 

18     Brod, Max. Weiberwirtschaft. Drittes bis siebentes Tausend. Leipzig, Kurt Wolff 1917. 8°. 367 S. OKt. EURO 78,00

Gegenüber der 1. Ausgabe dieses Titels bei Juncker und innerhalb der Ausgewählten Romane (4) bei Wolff, nun um drei Erzählungen aus dem Zyklus 'Der Bürger und die Frau' wesentlich erweitert, die Auflagenzählung jedoch fortgesetzt. - Kayser/Gronemeyer 244; Raabe HB 13. Gutes Exemplar.

 

9152B.jpg    9152B2.jpg

 

19     (Bülow, Hans von) Dirigent und Komponist, 1830-1894. Caligula Seidenschwanz. Componist. Lithographierte Visitkarte. EURO 68,00

Seit Anfang der 80er Jahre verwendete Bülow, nachdem er einen Zeitungsartikel mit diesem Pseudonym gezeichnet hatte, gelegentlich diese Visitkarte als Beilage zu Briefen und entsprechenden Gelegenheiten, insbesondere in seinem Eintreten für Johannes Brahms und Richard Wagner und um Anton Bruckner zu pflanzen. - Schönes, fleckenfreies Exemplar, selten.

 

987C.jpg

 

20     Bürger, Gottfried August. Sämmtliche Werke. 8 Bände (komplett). Wien, Anton Doll 1812. 8°. Etwas spätere Pappbände mit bedrucktem Rückenschild. EURO 180,00

1. Ausgabe des frühen Nachdrucks der Göttinger Ausgabe bei Vollmer. Jeweils 1 Titelkupfer von Blaschke, Portrait Bürgers in Band 8. Unbeschnitten mit den bedruckten Originaldeckeln! - Nach wie vor bedeutend mit seinen Balladen und dem Münchhausen. Gutes Exemplar, gelegentlich etwas stockfleckig.

 

9073B3.jpg    9073B.jpg

 

21     Busta, Christine (1915-1987). Die Sternenmühle. Gedichte für Kinder und ihre Freunde mit Bildern von Johannes Grüger. Salzburg Wien Freilassing, Otto Müller (1959). Breit 8°. 16 Bl. mit Illustrationen. Illustr. OHLn. EURO 150,00

Die 1. Ausgabe des Kinderbuchklassikers mit zwei eigenhändigen, unveröffentlichten Strophen und Widmung "Jan, dem Getreuen ... für seine Sammlung Ungedrucktes von der Sternenmüllerin am Tag der Linzertorte: Was noch nicht drinsteht: Die Zauberin, Frau Zappelzeh, / die ißt nur frischgefallnen Schnee, / fährt Windrad und spielt Wasserwerkel / und fliegt auf einem Rosenferkel ..." Oskar Jan Tauschinski (1914-1993) war Übersetzer aus dem Polnischen und im Buchklub der Jugend tätig. Der Zauberin im Titel gewidmete Gedichte erschienen erst 20 Jahre später. Der Illustrator hatte die ersten Bücher von Christine Lavant im Brentano Verlag gestaltet und stellt so die Verbindung Busta-Lavant her, in der die beiden 1915 geborenen Dichterinnen eine besonders trächtige, spezielle Spielart österreichischer Dichtkunst verkörpert haben.

 

6248B.jpg

 

22     Castiglione, Baldessare. Opere volgari, e latine del Conte Baldessar Castiglione. Novellamente raccolte, ordinate, ricorrette, ed illustrate, come nella seguente Lettera può vedersi, da Gio(vanni) Antonio, e Gaetano Volpi. Dedicate all' eminentissimo e reverendissimo Signor Cardenale Cornelio Bentivoglio d'Aragona ... Padova (Padua), Comino 1733. 4°. [30], XXXII, 436 S. Gestochenes Titelbild. Interimspappband mit hs. Beschriftung. EURO 180,00

Gute Ausgabe der Werke des Höflings und Diplomaten (1478-1529), gewidmet dem Kardinal Guido Bentivoglio von Aragon (1668-1732), neu herausgegeben von den Brüdern Volpi, mit bibliographischen Angaben zu früheren Ausgaben Castigliones und dem schönen Portrait von Cromer/Francia. - Brunet I, 1628.

 

9115B.jpg

 

23     Čižek, Franz - Rochowanski, L(eopold) W(olfgang). Die Wiener Jugendkunst. Franz Cizek und seine Pflegestätte. Wien, Frick 1946. 8°. 102 S. mit zahlreichen teils farbigen Abbildungen. OHLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

Unter dem Titel 'Dreissig Jahre Jugendkunst' war 1928 eine Broschüre erschienen, Grundlage für vorliegenden Titel, der hier als 2. erweiterte Auflage bezeichnet wird. Der (wie Kubin) aus Leitmeritz gebürtige Kunsterzieher (1865-1946) hat an der Kunstgewerbeschule des Museums für Kunst und Industrie segensreich gewirkt und diese Publikation noch erlebt. - Umschlag etwas fleckig, gutes Exemplar.

 

9162B.jpg    9162B2.jpg

 

24     Daniek, Edmund. Das Judentum im Kriege. Wien, Verlag der Deutschnationalen Vereinigung 1919 (d.i. 1918). 8°. 32 S. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe. Der Wiener Beamte und Antisemit, auch im Waldviertel ansässig, der später historische Romane verfasste, sucht hier wahlwerbend die Schuld am verlorenen Krieg jüdischen Händlern und Abgeordneten zuzuweisen. Die deutschnationalen Parteien errangen bei der Nationalratswahl im Februar 1919 26 Mandate; die Broschüre wurde noch 1918 konfisziert. - Wiener III,2688.

 

2000A.jpg

 

25     Denis, Michael. Johann Michael Denis Jugendgeschichte, von ihm selbst beschrieben. Aus dem Lateinischen übersetzt. Winterhur, Steiner 1802. 8°. 152 S. Späterer Pappband mit Rückenschild. EURO 120,00

1. Einzelausgabe, Übersetzung aus dem von Retzer herausgegebenen Nachlass des Dichters, in dessen erster Abtheilung dieses Bruchstück seiner Selbstbiographie sich befindet. Der aus Schärding gebürtige Jesuit, Übersetzer des 'Ossian', war später am Theresianum und in der Hofbibliothek tätig. - Goedeke IV/1, 194,9a. Gutes Exemplar, Titel etwas stockig, selten.

 

9172B.jpg

 

26     Doderer, Heimito von - Oroschakoff, Haral. Die totale Familie (farbiges Plakat). Ein Film von Ernst Schmidt Jr. nach dem Roman 'Die Merowinger ...'. Wien, Druck Seitenberg 1981. 59 x 84 cm. EURO 98,00

Die einzige Kommerzfilmproduktion des bedeutenden Experimentalfilmers Ernst Schmidt jr. (1938-1988), besetzt mit Akteuren der Wiener Szene (Armin Akerman, Franz West, Valie Export, Elfriede Gerstl, Bodo Hell, Reinhard Priessnitz, Franz Novotny u.a. Musik Hans Kann. Haralampi Oroschakoff hat das Plakat entworfen. Premiere 1981 bei der Viennale. - Gutes Exemplar, Bugfalten sichtbar.

 

9146B.jpg

 

27     - Schaffgotsch, Xaver, Hrsg. Erinnerungen an Heimito von Doderer. München, Biederstein (1972). 8°. 195 S. OEnglbr. EURO 98,00

1. Ausgabe der für die Beschäftigung mit Doderer unentbehrlichen Beiträge von Gustav End, Ernst Alker, Franz Blauensteiner, Herbert Eisenreich, Flesch und Fleischer, Rudolf Haybach, Friedrich Qualtinger (Vater), Roman Rocek, Ernst von Scharmitzer, Hilde Spiel, Ilse Strobl-Luckmann, Friedrich Torberg, Peter von Tramin, Dorothea Zeemann u.a. allesamt ihm tatsächlich nahestehend. Mit eigenhändiger Widmung von Hilde (Spiel) und Hans (Flesch-Brunningen) Weihnachten 1972. - Rücken etwas blass.

 

9167B2.jpg    9167B.jpg

 

28     Drach, Albert. Das große Protokoll gegen Zwetschkenbaum. Roman. München Wien, Langen-Müller (1964). 8°. 287 S. OLn. OUmschl. (= Gesammelte Werke 1). EURO 120,00

1. Ausgabe jenes Werkes, das ihm den späten Durchbruch und Anerkennung verschafft hat, mit eigenhändiger Widmung "Dem geistvollen Kollegen ... M[ödling] 12.12.77". Der Mödlinger Anwalt (1902-1995) hatte, nachdem er aus französischem Exil zurückgekehrt war, wiederholt und vergeblich das Manuskript etlichen Verlagen angeboten. - WG 2. Gutes Exemplar, der seltene Umschlag mit minimalen Einrissen. Exlibris auf Innendeckel.

 

1155A.jpg    1155A2.jpg

 

29     Ebner, Jeannie. Sie warten auf Antwort. Roman. Wien München, Herold (1954). 8°. 402 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Kurt Schwarz). EURO 68,00

1. Ausgabe ihres ersten Romans, in diesem Jahr hat sie Thomas Bernhard kennengelernt. Mit eigenhändiger Widmung, "Roman Rocek, dem Halbwüchsigen im Café Raimund! Jeannie 75 Jahre alt". Im Druck Hans Weigel gewidmet, an dessen 'Stimmen der Gegenwart' sie damals mitgewirkt hat. - WG 2. Ex libris, Schnitt leicht stockig, Umschlag minimale Einrisse, gutes Exemplar.

 

1620A2.jpg    1620A.jpg

 

30     Elektronische Musik. Hrsg. Herbert Eimert und Karlheinz Stockhausen. Wien Zürich London, Universal Edition (1955). 8°. 1 gef. Tafel, 62 S. 1 Bl. OBr. (Willi Bahner). (= die Reihe. Information über serielle Musik 1). EURO 48,00

Seltenes erstes Heft der Reihe, noch vor der Veröffentlichung der Arbeiten von Stockhausen und Eimert auf Schallplatte. Beiträge der Herausgeber, von Ernst Krenek, H.H. Stuckenschmidt, Giselher Klebe, Paul Gredinger, Pierre Boulez u.a. - Gebrauchsspuren.

 

1544B.jpg

 

31     Engelhart, Josef - Rheden, Joseph (1873-1946), Astronom und Fotograf. Engelhart, Josef (1864-1941). Im Atelier mit seiner Skulptur 'Fiaker'. Künstlerabzug (Vintageprint).23,3 x 17,2 cm. (Wien) 1937. EURO 380,00

Der Mitbegründer der Wiener Secession in ganzer Figur vor seinem Hauptwerk der späten Jahre in seinem Atelier auf der Landstraße (im Hintergrund sein Ölgemälde 'Tanzendes Paar' von 1903). Von Rheden verso bezeichnet (30.9.1937) und monogrammiert. DABEI: Eigenhändige Ansichtspostkarte (Motiv wie oben) von Engelhart. Wien 7.11.1941, von Rheden eigenhändig bezeichnet: Letzte Zeilen Engelharts an mich. Erbittet Negativ des Fiaker, um von Franckenstein im Verlag eine Glanzkopie der Ansicht herstellen zu lassen. "... würde mich sehr freuen, wenn Sie mich besuchen würden - ich bin fast immer da und gehe noch nicht aus." Das Fiaker Denkmal war schon früher entworfen worden, 1938 in Bronze gegossen, seit 1963 im Hof eines Hauses in Wien Hernals untergebracht, wurde es 1991 auf dem Fiakerplatz im dritten Bezirk aufgestellt.

 

13223C.jpg    13223C2.jpg

 

32     Ernst, Paul. Sechs Geschichten. Berlin Leipzig, Insel bei Schuster & Loeffler 1900. Kl. 8°. 100 S. 1 Bl. OPp. original montiertes Deckel- und Rückenschild. EURO 38,00

1. Ausgabe, gutes Exemplar.

 

9164B.jpg    9164B2.jpg

 

33     EXPORT, VALIE (d.i. Waltraud Höllinger). Lesen durch Objekte : Reading Through Objects. (Wien, Selbstverlag 1991). 4°. 20 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 98,00

1. Ausgabe des sehr seltenen Katalogs, der anlässlich der Ausstellung der Künstlerin in der Galerie Grita Insam erschienen ist, Computerarbeiten, bearbeitete Knochen, Stoffe u.a. gezeigt hat. Text von Florian Rötzer deutsch und englisch.

 

9113B.jpg    9113B2.jpg

 

34     EXPORT, VALIE. Magna. Feminismus: Kunst und Kreativität. Ein Überblick über die weibliche Sensibilität, Imagination, Projektion und Problematik, suggeriert durch ein Tableau von Bildern, Objekten, Fotos, Vorträgen, Diskussionen, Lesungen, Filmen, Videobändern und Aktionen, zusammengestellt von VALIE EXPORT. 7. März bis 5. April 1975. Wien, Galerie nächst St. Stephan 1975. 4°. 52 S. Illustr. OBr. mit Abbildung von Kirsten Justesen. EURO 250,00

1. und einzige Ausgabe des so revolutionär wie wegweisenden Ausstellungskatalogs, der im März vor dem 21. Kunstgespräch in der Galerie nächst St. Stephan unter der Leitung von Oswald Oberhuber erschienen ist und Frauenkunst gewidmet war. Hier sind, nach einführenden Worten von Valie Export, Meret Oppenheim, Maria Lassnig und Carolee Schneeman, Arbeiten von Hilde Absalon, Renate Bertlmann, Friedl Bondy (Kubelka), Birgit Jürgenssen, Lassnig, Friederike Pezold, Cora Pongracz, Meina Schellander abgebildet und Teilnehmer der Sparten Literatur (Barbara Frischmuth, Elfriede Gerstl, Elfriede Jelinek), Musik (Dorothy Iannone, Franca Sacchi), Video (Export, Rebecca Horn, Muriel Olesen) und Film (Gerda Diddens, Claudine Eizykmann, Dore O. u.a.) beschrieben. Mit Bibliographie. - Im Wiener Burggarten fand gleichzeitig eine Ausstellung mit Kunstwerken von Frauen statt, die hier nicht vertreten sind. - Gutes Exemplar, leicht nachgedunkelt, selten.

 

2567C.jpg

 

35     - Magna (Einladung - Programm). Feminismus: Kunst und Kreativität. Ein Überblick über die weibliche Sensibilität, Imagination, Projektion und Problematik, suggeriert durch ein Tableau von Bildern, Objekten, Fotos, Vorträgen, Diskussionen, Lesungen, Filmen, Videobändern und Aktionen, zusammengestellt von VALIE EXPORT. 7. März bis 5. April 1975. 21. internationales Kunstgespräch. Wien, Galerie nächst St. Stephan 1975. 4°. 4 S. EURO 68,00

Einladung und Programm des Symposiums, Diskussionsleitung Oswald Oberhuber, Organisation Erika Patka. Die 34 Programmpunkte (Vorführung von Experimentalfilmen [Claudine Eizykmann, Carolee Schneemann, Katharina Sieverding, Agnes Varda, Valie Export, Meret Oppenheim, Rebecca Horn u.a.], Vorträgen und Lesungen [Friederike Mayröcker, Gislind Nabakowski, Barbara Frischmuth, Therese Panoutsopoulos-Schulmeister, Elfriede Jelinek. Dorothy Iannone, Peter Gorsen, Elfriede Gerstl, Heidi Pataki u.a.) sind einzeln angeführt. Es wurden weiters Videos von Gina Pane, Friederike Pezold u.a. gezeigt. Exemplar von Hermann Hendrich (1934-2020), der eigenhändig drei Programmpunkte gestrichen hat: Carolee Schneemann, Alice Schwarzer und Vibeke Petersen. Er war im Hintergrund an Aktionen der Wiener Gruppe beteiligt gewesen und, auch mit seiner Frau, der Fotografin Lotte Hendrich-Hassmann, bei den Filmen Valie Exports beschäftigt. - Leichte Alterungsspuren.

 

2568C.jpg

 

36     EXPORT, VALIE. Objekt 'Tapp- und Tastkino' (68). IN: Neuer österreichischer Film. Wien, Kuratorium neuer österreichischer Film (1970). 4°. 113 (2) S. mit Abbildungen. OKt. Klebebindung. EURO 200,00

Seltenes Dokument des Wiener Aktionismus, unter Redaktion von Michael Prager zur Viennale erschienen. Erstdruck der Collage (Objekt Tapp und Tastkino) von VALIE EXPORT, weiters abgebildet Proselyt (verschrieben: 1986 = 1968) und Filmographie, desgleichen Dokumentationen von Marc Adrian, Otmar Bauer, Günter Brus, Kurt Kren, Peter Kubelka, Otto Muehl, Ferry Radax (Drehbuchauszug Sonne halt! von Konrad Bayer), Rosa-Grün-Blau (Reinhard Pyrker, Peter Atanasov u.a.), Hans Scheugl, Ernst Schmidt jr., Gottfried Schlemmer, Herbert Vesely, Peter Weibel u.a. Lexikon der Filmemacher, in dem neben den Genannten auch Otto Eder, Peter Hassmann, Wolfgang Kudrnofsky, Titus Leber, Franz Novotny u.a. gewürdigt werden. - Empfindliche Publikation.

 

1715C.jpg    1715C2.jpg

 

37     EXPORT, VALIE. Projekt Studie [alpha]) - Zeitstruktur: Identität. acta occidentia scientia - Fasc. I 1971 (Linz, kursiv kunstbuch 1997). Kl. 4°. [38] S. mit Faksimiles. Illustr. OPp. EURO 85,00

1. und einzige Ausgabe dieses Künstlerbuches, in dem die Aktion aus dem Jahr 1971 mit faksimilierten Briefen, Fotos und Zeichnungen dokumentiert ist, und zwar von folgenden Künstlern: Günter Brus, Robert Filliou, Heinz Frank, Ernst Jandl, Kurt Kren, Friederike Mayröcker, Otto Mühl, Arnulf Rainer, Carolee Schneeman, Dominik Steiger, Peter Weibel, Carl Weissner u.a. Insbesondere der Brief von Otto Mühl beansprucht für die Geschichte des Wiener Aktionismus Quellenwert. Peter Hassmann, der Fotograf der Aktionshose, hat hier auch mitgewirkt. - Sehr schönes Exemplar.

 

1872C.jpg

 

38     EXPORT, VALIE und Hermann J. Hendrich. stadt: visuelle strukturen. (Wien München, Jugend und Volk 1973). 8°. 59 S. mit Abbildungen. OBr. (= Edition Literaturproduzenten). EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe dieser architektonisch basierten Gemeinschaftsarbeit Exports mit ihrem zeitweiligen Geschäftspartner (1934-2020), der die Werkstatt Breitenbrunn mitbegründet hat. Zahlreiche fotografische Aufnahmen der Aktionskünstlerin, im Zuge von Film- und Fernsehprojekten für einen Volkskanal, assistiert von Lotte Hendrich (-Hassmann, 1932-2007). Die Reihe war selbstverwaltet innerhalb des Verlags der Gemeinde Wien und von Lutz Holzinger und Michael Springer inspiriert; es erschienen Titel von Elfriede Jelinek, Peter Weibel u.a.). - Schönes Exemplar, selten.

 

12748C.jpg

 

39     EXPORT, VALIE / Peter Weibel - Interfunktionen 4 - Heubach, Friedrich Wolfram, Hrsg. interfunktionen 4. Köln, Selbstverlag (1970) 4°. 182 (1) S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (Carl Andre). EURO 280,00

Die wichtige Nummer dieser bedeutenden Zeitschrift, mit eigenhändiger Widmung von Peter Weibel + VALIE (EXPORT) "für H(ermann) J. Hendrich in Freundschaft ... Weihnacht 1970". Hier mit Bildern der Flugmaschinen von Panamarenko, Dekompensationen von Dennis Oppenheim und Keith Arnatt, über 30 Seiten zeigen 'Iphigenie' von Joseph Beuys, theoretische Arbeiten von Daniel Buren und Heubach, 10 Seiten Dieter Roth, Vom Pferde, Vorabdruck von Günter Brus, Bausch und Bogen Scheiße, Gilbert and George, Underneath The Arches, schon von ihrer Adresse im East End, Expanded Cinema von Peter Weibel und VALIE EXPORT (cutting / fellatio - Tapp und Tastkino) u.a. - Eines von 1100 Exemplaren. Gebrauchsspuren, Deckel etwas unfrisch.

 

3105C2.jpg    3105C.jpg

 

40     - Assmann, Peter, Hrsg. Valie Export (Ausstellungskatalog). Oberösterreichische Landesgalerie, 22.10. - 29.11.1992. Linz, Oberösterreichisches Landesmuseum 1992. 4°. 336 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OKt. (= Kataloge des Oö. Landesmuseums N.F. 56). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des wertvollen Katalogs mit Abbildungen der Aktionen und Zeichnungen aus dem Frühwerk. Beiträge von Christina von Braun, Roswitha Mueller, Silvia Eiblmayr, Florian Rötzer, Peter Assmann, Klaus Theweleit u.a. - Gutes Exemplar, nicht häufig.

 

9110B.jpg    9110B2.jpg

 

41     Ey (Johanna). Sammlung EY Düsseldorf. (Selbstverlag 1931). Gr. 8°. 96 S. mit Abbildungen. OKt. EURO 350,00

1. und einzige Ausgabe mit dem Vorwort von Max Osborn 'Mutter Ey'. Mit Abbildungen bedeutender Werke von Max Ernst, Otto Dix, Robert Pudlich, G.H. Wollheim, Bruno Goller, Gerd Arntz u.a. - Die Galeristin des Jungen Rheinland (1864-1947) war eine Freundin der Künstler (Max Ernst: großes ey wir loben dich, ey wir preisen deine staerke). Stärker fleckig, Feuchtigkeitsrand, restauriert, selten.

 

 

9120B.jpg

 

42     Eysler, Edmund - Amerling, Atelier. Edmund Eysler, Komponist (1874-1949). Portraifotografie. Brustbild im Profil. verso mit eigenhändiger Widmung und Notenzeile Wien, Sept[ember] 1927. EURO 180,00

Aus der am 13. September 1927 im Theater an der Wien uraufgeführten Operette 'Die gold'ne Meisterin', dem größten Erfolg seines Lebens und das walzerselige Lieblingsstück von Adolf Hitler.

 

80167C2.jpg    80167C.jpg

 

43     Farkas, Karl - Der tanzende Shylock. Revue um jeden Preis in 2 Teilen von Geza Herczeg und Leo Straus. Musik Erwin Straus. Inszenierung Karl Farkas. (Wien) Neues Lustspielhaus (1932). 23,7 x 19 cm. Einblattdruck (Theaterplakat). EURO 58,00

Seltenes Dokument von Farkas' Mitwirkung an dem Erfolgsstück unter der Direktion von Fritz Seden im Theater in der Praterstraße 25. In Kostümen aus dem Atelier Lambert Hofer gab Farkas hier als 'der kleine Moritz' 'Shylock, ein Jude'.

 

11769C.jpg

 

44     Federmann, Reinhard. Popen und Bojaren. Herberstains Mission im Kreml. Graz Wien, Stiasny (1963). 8°. 226 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Dr. Erwin Mayer für seine unübersehbare Sammlung ... Wien, 12. Nov. 64 (45 Jahre nach Ausrufung der Republik Österreich) R. Federmann". Der spätere Generalsekretär des österreichischen PEN (1923-1976), Teilnehmer an Tagungen der Gruppe 47, an den Arzt verschiedener österreichischer Dichter, der am Graben 13 die legendäre Bibliothek von Arthur Mayer weitergeführt hat. Federmann redigierte die 'Stimmen der Gegenwart'. Der Reisebericht Sigismund von Herbersteins über das Leben der Ostslawen im 16. Jahrhundert bildet die Grundlage dieser historischen Erzählung. - In der Reihe von Neuauflagen seiner Werke im Verlag seiner Tochter (Picus) nicht enthalten. - Schutzumschlag mit stärkeren Gebrauchsspuren, sonst gut.

 

8892B.jpg

 

45     Fink, Tone. Mach.Art. Bilder- und Papierobjekte. (Wien) Triton (1998). Quer 4°. [124] S. mit Abbildungen. OLn. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung im Erscheinungsjahr "der Elisabeth ..." Mayer, geb. Hämmerle (1925-2019), aus Dornbirn stammend, zuletzt Psychoanalytikerin in Wien. Text Lucas Gehrmann. - Sehr gutes Exemplar.

 

9158B2.jpg    9158B.jpg

 

46     Fischer Bücherei - Bollack, Jean - Platon. Phaidros. (Frankfurt a.M.) Fischer Bücherei (1963). 8°. 163 S. OKt. OUmschl. (= Die Fischer Bibliothek der hundert Bücher. Exempla classica 85). EURO 88,00

Autorenexemplar vor dem Erscheinen mit neutralem Deckel (bedruckt: Platon Phaidros) und eigenhändiger Widmung "der lieben Tutti: Jean 12. November 1963" von Jean Bollack (1923-2012), der hier Anmerkungen und Nachwort verfasst hat, an Brigitte Bermann Fischer, die Tochter von S. Fischer. Der Freund Paul Celans war später Mitherausgeber der Taschenbuchreihe Fischers Weltgeschichte. - Gutes Exemplar, unbeschnitten.

 

9107B3.jpg    9107B.jpg

 

47     Fischer Verlag - Bermann Fischer, Gottfried, Verleger (1897-1995). Korrespondenz 1991-1992. Eigenhändig beschrifteter Ordner mit über 200 Blatt, meist 4°. EURO 780,00

Über zwei Jahre in Camaiore, seinem Wohnort, geführte Korrespondenz. Die Entwürfe seiner Antwortschreiben zumeist eigenhändig. Hermann J. Abs (1901-1994), der Fischers die Auswanderung ermöglicht hat (... dem Ihr Telegramm viel bedeutet! und in neuem Gedenken unsere neuen Erben... lebendig hält / eigenh. Brief m.U. Kronberg 18.8.1991. 1 S. 8°, nach dem Tod beider Ehefrauen) / Ralph Breisinger, Lörrach / Günther Busch / Elisabeth Borgese (Medi, Tochter Thomas Manns, 6 Stücke) / Wolfgang Balk / Inge Aicher-Scholl / an Ilse Aichinger-Eich / Denise Bertaux / Doris Budowski (Tochter von Viktor Berman in Israel) und Pierre / Lil Bondy / Familienstiftung Vaduz / Arnulf Conradi (S. Fischer) 10 Stücke / Werner Classen Abrechnung Tutti / Debbie (Braun) Enkelin 4 Stücke / Dubinsky Bloomington / an Björn Engholm / Heinz Friedrich dtv / Inge Feltrinelli / J. Hellmut Freund (S. Fischer) / Albrecht Goes 10 Stücke meist eigenhändig / Veit Heinichen / Caroline Hill / Klaus W. Jonas (Thomas Mann) / Walther Killy / Ilse Lichtenstein (geb. Rosenblatt) in Tel-Aviv, Tochter der ehemaligen Sekretärin von S. Fischer / Franca Magnani (Karl Walser) / Wolfgang Mertz (SF) / Matthias Wegner (SF) / Elisabeth Marton / Abrechnungen Verkäufe über Hauswedell und an Marbach (Pfäfflin / Volke) / Fritz J. Raddatz (5) / Inge Scholl (Aicher) / Monika Schoeller / Ilse Grubrich-Simitis (4) / Uwe Wittstock / Winnetou (Guttenbrunner/Zuckmayer) u.a.

 

9156B2.jpg    9156B.jpg

 

9156B3.jpg

 

48     - Hayes, Joseph. The Desperate Hours. A Novel. New York, Random House (1955). 8°. 302 S. 1 Bl. OLn. (Jerome Kuhl). EURO 88,00

Die 3. Auflage des erstmals 1954 erschienenen ersten Romans von Hayes (1918-2006), mit dessen eigenhändiger Widmung "To S. Fischer - with regards & thanks for a handsome edition of 'An einen(!) Tag wie jeder andere' Joseph Hayes". Die deutsche Ausgabe des Welterfolgs war 1955 bei S. Fischer erschienen, die Widmung gilt Gottfried Bermann Fischer. - Gutes Exemplar.

 

9099B2.jpg    9099B.jpg

 

49     Franzos, Karl Emil. Aus Halb-Asien. Culturbilder aus Galizien, der Bukowina, Südrußland und Rumänien. 2 Bände. Leipzig, Duncker & Humblot 1876. 8°. 5 Bl. XXIII, 335; 331 S. Goldgeprägtes Halbleinen der Zeit. EURO 580,00

1. Ausgabe der ersten Buchpublikation mit den Reportagen dieses bedeutenden Publizisten (1848-1904), verstreut in Zeitungen erschienen, hauptsächlich im Auftrag der Neuen Freien Presse auf Reisen in den letzten beiden Jahren. Sie haben dem 28jährigen schon einen verlässlichen Kundenstock an Verächtern eingebracht (worauf er, auch namentlich, im Vorwort eingeht). Kein zweiter Dichter deutscher Sprache hat gleich Franzos die Poesie jenes halb oder ganz barbarischen Stoffgebietes mit solcher Schöpferkraft herausgehoben. Neben ihm verschwinden alle andern Darsteller des jüdischen Volkslebens (Salomon Wininger). Die Ehefrau von Franzos war mit Moriz Benedikt und Fritz Mauthner verwandt. Im Druck Michael Etienne gewidmet, dem Mitbegründer der Neuen Freien Presse. Exemplar mit Eignerstempel von Alfred Indra (1894-1964), jenem Wiener Anwalt, der Sigmund Freud 1938 bei der Ausreise vertreten hat, und von dem die Formulierung und die Niederschrift stammen, die Freud unterzeichnet hat. Die Empfehlung der Gestapo für Jedermann ist schriftlich nicht erfolgt. Indra hat Freud 1939 in London besucht. - WG 1. Selten.

 

9149B2.jpg    9149B.jpg

 

50     Franzos, Karl Emil. Der Pojaz. Eine Geschichte aus dem Osten. Stuttgart, Berlin, Cotta 1905. 8°. Titelportrait, 486 S. 6 Bl. Neueres Halbleinen. EURO 98,00

1. Ausgabe des postum erschienenen, belletristischen Hauptwerks, das er bereits 1893 abgeschlossen hatte. Mit seinem alten biographischen Vorwort und den ergänzenden Worten seiner Witwe Ottilie, geb. Benedikt, selbst Autorin. - WG 36.

 

1704A2.jpg    1704A.jpg

 

51     Franzos, Karl Emil. Die Juden von Barnow. Geschichten. Siebente Auflage. Stuttgart Berlin, Cotta 1905. 8°. X, 289 S. OLn. EURO 98,00

1. Ausgabe bei Cotta, posthum wie 'Der Pojaz', mit seinem Vorwort zur Originalausgabe seiner dritten Buchveröffentlichung (1877), kurzem Vorwort seiner Witwe Ottilie, geb. Benedikt. Schöne Sammlung seiner frühen podolischen Ghetto-Geschichten, Barnow steht wohl für seinen Geburtsort Czortkow in der Westukraine. - Anhang mit Liste der nunmehr bei Cotta lieferbaren Werke des Publizisten. - Gutes Exemplar in der Originalgestalt.

 

9150B.jpg    9150B2.jpg

 

52     Franzos, Karl Emil. Ein Kampf ums Recht. Roman. Dritte Auflage. 2 Bände. Berlin, Concordia (1899). 8°. 387; 372 S. Illustr. OLn. EURO 88,00

1. Ausgabe nach jener im Originalverlag (1882 bei Schottlaender in Breslau). Ein podolischer Bauer als Michael Kohlhaas. - Gelesene Exemplare in guter Originalgestalt. Exlibris.

 

9151B.jpg    9151B2.jpg

 

53     Freimaurer - Eine Rede, bey der glücklichen Zurückkunft Franz II. von seinen Drey Königsfesten ... am VIII/IX 5792 von Br. I.A.S...t. Wien, Alberti (1793) 12°. 36 S. Späterer Pappband. EURO 150,00

1. und wohl einzige Ausgabe. Der Kaiser, eben gekrönt, war der letzte des Heiligen Römischen Reiches, später Franz I. - Gelegentlich etwas fleckig. Selten.

 

9176B.jpg

 

54     - (Hoffmann, Leopold Alois). Briefe eines Biedermannes an einen Biedermann ueber die Freymaeurer In Wien. München (d.i. Wien) 1786. 12°. XLIV S. 2 w.Bl. Späteres Halbleinen. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe dieser Schrift des aus Böhmen stammenden Wiener Publizisten (1760-1806). Der freimaurerische Renegat ... versuchte in einer Reihe von Schriften mit Hilfe der albernsten Verdrehungen ... die Freimaurer für den Ausbruch der französischen Revolution verantwortlich zu machen (Kuéss-Scheichelbauer 78). - Holzmann/Bohatta I, 7630; Wernigg 2357; Bodi 238; Wolfstieg I, 12764 (Selten. Greift die Wiener Logen an).

 

9170B.jpg

 

55     Frenken, Wil. Umgebungsdrucke (Ausstellungskatalog). Landesgalerie im Schloss Esterhazy, Eisenstadt. Eisenstadt, Amt der Burgenländischen Landesregierung 1977. 4°. 56 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 68,00

Mit eigenh. Widmung des vom Niederrhein zugewanderten Aktionskünstlers (geb. 1935), dessen Werkstatt Breitenbrunn in den 70er Jahren Unternehmen von Fluxus, Visueller Poesie u.a. dokumentiert und ausgestellt hat.

 

6192B.jpg

 

56     Frisch, Max. Bin oder Die Reise nach Peking. Berlin Frankfurt, Suhrkamp (1952). 8°. 123 S. OPp. OUmschl. (Rudolf Kroth). (= Bibliothek Suhrkamp VIII). EURO 98,00

1. Ausgabe dieser Erzählung in Deutschland (zuerst 1945 bei Atlantis in Zürich, hier Druckfehler '1925', leicht verändert). Mit eigenhändiger Signatur des Dichters 1981, als er 70 Jahre alt geworden war. - Gutes Exemplar in der neuen Buchreihe, nachdem Suhrkamp sich von S. Fischer getrennt hatte.

 

3652C.jpg    3652C2.jpg

 

57     Fruhmann, Johann (1928-1985). o.T. Lithographie in Farbe. 1969. Signiert, 1 von 2 numerierten Exemplaren. 50 x 35 cm. EURO 350,00

Mit eigenhändiger Widmung "für das Klavierkonzert d-Dur von Joseph Haydn am 22.3.69 sei Dir herzlichst gedankt". Der Künstler war mit dem Wiener Komponisten und Pianisten Hans Kann (1927-2005) befreundet, der unweit von der Galerie im Griechenbeisl wohnte, die Fruhmann mit seiner Frau Christa Hauer gegründet hatte. Der Großvater seiner Frau war einer der ersten Sammler von Egon Schiele und Oskar Kokoschka. - Schönes, seltenes Blatt.

 

8760B.jpg

 

58     Gerstl, Elfriede und Herbert J. Wimmer, Hrsg. Ablagerungen. (Linz Wien) edition neue texte (1989). 8°. 68 S. mit Abbildungen. OBr. Illustr. OUmschl. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe der seltenen Anthologie. Meist Erstdrucke zum Thema von Elfriede Jelinek (mit faksimilierter Signatur, auch die anderer Beiträger mit faksimilierten Autographen), Werner Kofler, Friederike Mayröcker, Andreas Okopenko, Ferdinand Schmatz mit Fotos von Cora Pongracz u.a. Deckelbild und Fotoserie zum Thema (Wohnung Gerstl) von Wimmer, ihrem Gefährten. - Gutes Exemplar, Umschlag ganz leicht beschädigt.

 

3646C.jpg

 

59     Gironcoli, Bruno. o.T. Galerie Appel & Fertsch (Plakat). Frankfurt (Druck Rosenbaum, Wien) 1970. 59 x 42 cm. EURO 98,00

Dokument seiner ersten Einzelausstellung in Deutschland, nachdem er im Vorjahr seine Arbeiten auf der Kunstmesse in Köln gezeigt hatte. Die Galerie war 1959 gegründet worden und auch mit Joannis Avramidis beschäftigt. - Sehr gutes Exemplar.

 

9092B.jpg

 

60     Gold, Hugo. Geschichte der Juden in Wien. Ein Gedenkbuch. Tel-Aviv, Olamenu 1966. 2°. 158 S. mit Abb. u. Faks. OKunstleder. OUmschl. EURO 78,00

1. Ausgabe. Der aus Wien stammende Verleger (1895-1974) hatte in Brünn bei seinem Onkel Max Hickel dessen Verlag geleitet und ihn später in Palästina Olamenu (Unsere Welt) genannt. Standardwerk. - Gutes Exemplar mit minimalem Umschlagschaden.

 

3369B.jpg

 

61     Günderode, Karoline von. Gesammelte Werke. (Herausgeber Leopold Hirschberg). 3 Bde. Berlin-Wilmersdorf, Bibliophiler Verlag O. Goldschmidt-Gabrielli 1920-1922. 8°. 1 Portrait, 2 Tafeln, 4 S. Faksimile. OSeide. OSchuber. EURO 180,00

Sehr schönes Exemplar der zum 140ten Geburtstag der Dichterin in 600 Exemplaren erschienenen, ersten Gesamtausgabe (WG 6; jene von 1857 ist unvollständig und lückenhaft), im kurzlebigen Verlag, der auch die beiden Standardwerke (neben dem Taschengoedeke) des Herausgebers verlegt hat. Eines der 60 numerierten Exemplare unbeschnitten in Seide von Otto Muck.

 

12287C.jpg

 

62     Hanak, Anton - Rochowanski, L(eopold) W(olfgang). Der brennende Mensch. Aus den Tagebüchern Anton Hanaks. Wien, Literaria 1923. Gr. 8°. 87 S. mit 1 Faksimile und 15 ganzseitigen Abbildungen nach Federzeichnungen Hanaks, 8 Abb auf Tafeln, 2 Bl. Bibliographie. Goldgepr. OHLn. mit Deckelvignette. EURO 68,00

1. Ausgabe des wohl letzten Werkes, das in der kurzlebigen Periode dieses Verlagsexperiments, an dem Robert und Erwin Müller beteilig waren, erschienen ist.

 

234A2.jpg    234A.jpg

 

63     Handke, Peter. Über Peter Pongratz. IN: Peter Pongratz oder eine Welt aus dem Kopf. (Wien, Selbstverlag 1969). Gr. Quer 8°. [20] S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 68,00

Erstdruck in dem von Otto Breicha und Gerhard Fritsch herausgegebenen Jahrbuch Protokolle 1967, hier mit dem Aufsatz von Breicha 'Peter Pongratz oder eine Welt aus dem Kopf' vereint, auf dem ersten Höhepunkt in der Laufbahn des Künstlers, der seit Grazer Tagen mit Handke befreundet war. Als Assistent von Max Weiler war Pongratz mittlerweile in Wien tätig. Die letzte Seite mit seinem Atelierstempel in der Webgasse, Innendeckel von Pongratz, geb. 1940, im Erscheinungsjahr eigenhändig signiert.

 

6050B.jpg

 

64     Hauer, Josef Matthias - Sokolowski, Victor, Hrsg. Josef Matthias Hauer. Ausstellung in der Galerie nächst St. Stephan in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Pflege des Zwölftonspieles, 24. Mai bis 2. Juni 1966. (Wien, Selbstverlag 1966). Gr. 8°. 6 Blatt. (inkl. Umschlag). Illustr. OBr. (44 Tropen kristalloid von Hartmut Wallisch). EURO 40,00

1. Ausgabe des Katalogs, veranstaltet von seinen Schülern Sokolowski und Oswald Franz Ferdinand Pöstinger (mit dessen Beitrag 'Über das Zwölftonspiel') - Gestaltung der Ausstellung: Eva Auer und Oswald Oberhuber. Auf dem Höhepunkt der ersten Hauer-Renaissance (Kurt Blaukopf: Hauers Stunde ist gekommen) wurde im Rahmen der 'Wiener Festwochen' im Mai 1966 seine Oper 'Die schwarze Spinne' (1932) uraufgeführt. - Umschlag etwas unfrisch und angestaubt.

 

3867A.jpg

 

65     Hausegger, Siegmund, Komponist, 1872-1948. Eigenh. Notenzeile m.U. verso Visitkarte. Wien 5.III.1932. EURO 65,00

Das Motiv aus dem 4. Satz der Symphonie Nr. 7 von Franz Schubert auf der Visitkarte von Emil Hanreich von den Wiener Symphonikern. - Bereits im folgenden Jahr gehörte der Komponist und Wagner-Verehrer zu den Mitunterzeichnern des 'Protests der Richard-Wagner-Stadt München' gegen den Vortrag 'Leiden und Größe Richard Wagners' von Thomas Mann. Wie Knappertsbusch deutsch-national gesinnt, war der kurzzeitige Präsident der Akademie der Tonkunst kein NSDAP-Mitglied und bald heftigen Anfeindungen ausgesetzt.

 

690B.jpg

 

66     Hebräisch - Haselbauer, Franz. Fundamenta grammatica duarum praecipuarum linguarum orientalium. Scilicet Hebraicae, et Chaldaicae, cum apprendice de idiotismo Germanico Judaeorum. Pragae, Typis universitatis Carolo-Ferdin. 1742. Kl. 8°. [1] Bl. 244 S. Brauner Lederband der Zeit. EURO 180,00

1. Ausgabe von Haselbauers Hebräischlehrbuch, für Wurzbach sein bedeutendstes Werk; behandelt auch das Chaldäische und im Anhang das Jiddische. Der Verfasser 'brachte den größten Teil seines Lebens im Clementinum zu Prag zu, und lehrte zuerst daselbst die Humaniora, und dann durch 20 Jahre die hebräische Sprache' (ADB). - De Backer/S. IV, 134, 5; Wurzbach VIII, 24; ADB X, 731; so nicht bei Zaunmüller. Gutes Exemplar, gelegentlich etwas gebräunt, Titel mit Eintragung 1750.

 

9096B.jpg

 

67     hendrich, hermann j. zehn. wien, juni 1961 - cincinnati, august 1962. Breitenbrunn, edition werkstatt breitenbrunn (1973). 4°. 93 S. OBr. spiralisiert. EURO 98,00

(Autoren-)Exemplar ohne Numerierung (Nummernstempel), die Auflage betrug wohl 100. Der am Rand der Avantgarde angesiedelte vielseitige Künstler (1934-2020) stand sowohl der Wiener Gruppe wie auch Valie Export nicht nur technisch zur Seite. Der Mitbegründer der 'werkstatt breitenbrunn' hat diese autobiographische Arbeit 1962 abgeschlossen. - Sehr selten.

 

2176C.jpg

 

68     Hercegovina - Laforest, Franz (Thiard de). Hercegovina (Fotoalbum). Steckalbum mit 25 Aufnahmen, je 21 x 26 auf Fotografenkarton. Mostar um 1883. 29 x 38 cm. Lederband der Zeit mit Messingbuchstaben und -knöpfen auf den Deckeln. EURO 1.200,00

Gesamtansichten von Mostar, Stolac und Sarajevo, auch militärische Einrichtungen. Eigenhändige Widmung des Leutnants Adolf Seivert 1883 und Portrait eines berittenen Paares (wohl Selbstportrait mit Frau). Der Fotograf (1838-1911) lebte 1880-1884 in Mostar, ehe er später in Cattaro ein eigenes Atelier eröffnet hat. - Album etwas berieben, die Fenster zum Teil geklebt, die Tafeln schön.

 

9123B.jpg    9123B2.jpg

 

 

9123B3.jpg    9123B4.jpg

 

 

9123B5.jpg

 

69     Hildesheimer, Wolfgang. Biospährenklänge. Ein Hörspiel. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (1977). 8°. 75 S. OPp. OUmschl. (= Bibliothek Suhrkamp 533). EURO 48,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Signatur des Verfassers (1916-1991), der für das deutsche Hörspiel bedeutende Beiträge verfasst hat (Herrn Walsers Raben). - WG 45. Sehr gutes Exemplar.

 

3636C3.jpg    3636C.jpg

 

70     Hoff, Kay. In Babel zuhaus. (Mit) 5 Zeichnungen von Hans Georg Lenzen. Stierstadt im Taunus, Eremiten-Presse 1958. 8°. 29 S. OEnglbr. EURO 45,00

1. Ausgabe seines Erstlings, eines von 300 Exemplaren. - Reske/Hülsmanns 91; Spindler I, 133. Lenzen hat später den 'Kleinen Nick' übersetzt und in Düsseldorf Design unterrichtet. Vortitel mit zarter Bleistiftbewertung eines Kritikers. Rücken mit minimalstem Einriss, sehr schönes Exemplar.

 

12404C.jpg

 

71     Hoffbauer, Jochen. Voller Wölfe und Musik. Gedichte. Mit vier Linolschnitten von Inge Becker. Stierstadt im Taunus, Eremiten-Presse 1960-1961. 8°. 29 S. OEnglbr. Blockbuch EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 300 numerierten Exemplaren. - Reske/Hülsmanns 116.

 

12403C.jpg

 

72     (Hoffmann, Josef). Oesterreichischer Pavillon. Internationale Kunstausstellung Rom 1911. Wien Leipzig, Brüder Rosenbaum (Verlag des Generalkommissariates der oesterr. Abteilung der intern. Kunstausstellung) (1911). 24,5 x 24,5 cm. 32 nn S. OBr. Brauner Deckel mit Goldprägung. EURO 250,00

1. und einzige Ausgabe des Katalogs, der den Pavillon von der Entwurfszeichnung über Ansichten von Aussen bis zu den Hängungen zeigt (Gemälde von Gustav Klimt, Ferdinand Waldmüller u.a. - Gegenstände aus der Manufaktur der Wiener Werkstätte u.a.). Selten.

 

2417B2.jpg    2417B.jpg

 

73     Hofmannsthal, Hugo von. Kleine Dramen. Das Bergwerk zu Falun. Der Kaiser und die Hexe. Das kleine Welttheater. Leipzig, Insel 1906. 8°. 1 wBl., Titel, 131 (1) S. 1 Bl. 1 wBl. OHpgmt mit Rückenschild, Buntpapierbezug, Kopfgoldschnitt (Eric Gill). EURO 38,00

1. Ausgabe in einem guten, breitrandigen Exemplar, unbeschnitten. - Vgl. Weber IV,2,1: Kleine Dramen (I); Sarkowski 767: Kleine Dramen (2); WG 26. Etwas angestaubt.

 

3873A1.jpg    3873A.jpg

 

74     Hollein, Hans - Surrealismus ohne Surrealisten / Kunst ohne Künstler (Plakat). Wien, Galerie nächst St. Stephan (Druck Rosenbaum) 1969. 58,5 x 84 cm. EURO 380,00

Motiv des Plakats (zweifarbiger Flachdruck) war das Objekt 'Tür' von Hans Hollein, auch Frustrationstür, an der nur ein Drücker funktionierte. Beteiligt waren weiters Arakawa, Joseph Beuys, Walter Pichler, Wolf Vostell, Andy Warhol u.a. - Schönes Exemplar des seltenen Dokuments der von Oswald Oberhuber kuratierten Ausstellung, die in Wien und Innsbruck zu sehen war. - Unversehrt, ohne Faltspuren.

 

9100B.jpg

 

75     Hubmann, Franz. Die gute alte Zeit. Alte Photographien aus Wien. Vorwort Helmut Qualtinger. Salzburg, Verlag St. Peter 1967. 4°. 143 S. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

Die seltenere 1. Ausgabe des ungewöhnlichen Bildbandes, seines ersten, der mehrere Auflagen erlebt hat. Hubmann (1914-2007) war der Fotograf der Köln-Wiener Zeitschrift 'magnum' und hat als solcher eine besondere Art der Bildreportage eingeführt und gleichzeitig mit der Entdeckung des Archivs von Emil Mayer und Veröffentlichungen daraus die frühe Wiener Straßenfotografie dokumentiert. Mit eigenhändiger Widmung "Dir Erwin [Mayer] von Deinem Franz Josef Wilhelm (Hubmann) Wien, Oktober 1967". - Gutes Exemplar.

 

9095B.jpg

 

76     Hubmann, Franz. Zeitgenossen, Zeitgenossen. Photographien 1950 - 1980. Herausgeber Hans Schaumberger. Essay Alfred Schmeller. Wien München, Herold (1984). 4°. 223 S. mit zahlreichen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Für Sputz von Franz ...", eigenhändig signierter Titel. Der Fotograf war mit dem Mediziner Sputz (Erwin) Mayer in der Herrenrunde des Café Gutruf eng befreundet. Das Umschlagbild ('Jahrgang 1929') zeigt Johann Fruhmann, Josef Mikl, Arnulf Rainer, Wolfgang Hutter und Anton Lehmden 1954, aufgenommen in der Wohnung von Traudl Bayer. Neben Wiener Lichtern finden sich Pablo Picasso, Alberto Giacometti, Luigi Nono u.a. portraitiert. Etliche der Bilder waren in 'magnum' abgebildet; seinem Gründer, Karl Pawek, ist das Buch im Druck gewidmet (dieser hatte vor dem Krieg die Zeitschrift 'pause' herausgegeben). - Schönes Exemplar.

 

9094B.jpg

 

77     Hutter, Wolfgang, Maler (1928-2014). Eigenh. Brief m.U. "Wolfgang". Wien 29.9.(1976). 1 S. 4°. Gedruckter Briefkopf EURO 98,00

An die ehemalige Geliebte von Ernst Fuchs, die Künstlerin Mia [Maria, bzw. Marie Luise / Louise, geb. Löblich] Williams [Ps. Daniela Rustin, 1928-1998], die mittlerweile in München lebte. "Du hast von mir ein kleines Aquarell. Ich hoffe Du hast es noch ...". Das Blatt auf Pergament 'Hand und Mund' 1955, ist in seinem Werkverzeichnung unter Nr. 55 abgebildet (Breicha 1977).

 

80285C.jpg

 

78     Innsbruck 65. Eine Dokumentation der 16.Österreichischen Jugendkulturwoche in Tirol. (Gütersloh) Sigbert Mohn (1965). 8°. 158 (2) S. OKt. EURO 18,00

1. und einzige Ausgabe dieser Anthologie mit Beiträgen von Ernst David, Barbara Frischmuth, Elfriede Gerstl, Gundel (Gundl) Nagl, G.F. Jonke, Andreas Okopenko, Georg Oost, Heidi Pataki, Roman Rocek, Herbert Rosendorfer, Peter Weiermeir (Weiermair), Hans (Hanns) Weissenborn, Josef Zoderer u.a. Peter Handke hat an dieser Veranstaltung im Mai 1965 ebenfalls teilgenommen, ehe im Herbst sein erstes Buch erschienen ist. Unter Leitung von Erich Landgrebe, waren Werner Schneyder, Alois Hergouth, Gertrud Fussenegger, Otto Breicha u.a. in der Jury des Wettbewerbs und mit der Redaktion dieser Anthologie beschäftigt.

 

2336B.jpg

 

79     Jarry, Alfred. Heldentaten und Lehren des Dr. Faustroll (Pataphysiker). Neowissenschaftlicher Roman. Hrsg. Klaus Völker, übersetzt von ihm und Irmgard Hartig. (Berlin, Renate Gerhardt 1968). 8°. 133 S. Illustr. OKt. OKlarsichthülle (Christian Chruxin). (= 14. Publikation des Verlags). EURO 68,00

1. deutsche Ausgabe, mit dem schönen Nachwort von Klaus Völker, der die umfangreichen Anmerkungen verfasst und damit Jarry in Deutschland eingeführt hat. - Schönes Exemplar, kleiner Namensstempel auf Titelblatt.

 

696C.jpg

 

80     Jarry, Alfred. Le Surmale / Der Supermann. Übersetzt von Grete Tüllmann und Renate Gerhardt. (Berlin, Renate Gerhardt 1969). 8°. 86 (1) S. Illustr. OKt. OKlarsichthülle (Christian Chruxin). EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe, schönes Exemplar dieser Pioniertat. Die Verlegerin war Witwe des Dichters Rainer Maria Gerhardt (1927-1954), eines Neffen des Komponisten Hans Erich Apostel in Wien, hatte, befreundet mit Henry Miller und dessen deutsche Lektorin bei Rowohlt, eine Übersiedlung nach Big Sur abgelehnt und stattdessen 1962 ihren Verlag gegründet, an dem sich Miller beteiligte.

 

1383C.jpg

 

81     Jené, Edgar. Eigenh. Ansichtspostkarte m.U. "Edgar". (Paris 23.4.1950 - Poststempel). "Monsieur et Madame (Georg von) Bossanyi in Wien". EURO 120,00

"Die Ausstellung in Mannheim ist ein ganz großer Erfolg ... Dafür wollen sie an der Saar nicht von uns wissen ..." Der Künstler aus dem Elsass (1904-1984), seit Mitte der 30er Jahre in Wien, mit André Breton und Paul Celan (Der Sand aus den Urnen) bekannt, versuchte im Nachkriegswien ein surrealistisches Zentrum aufzubauen und war bis 1950 im Kreis um Rochowanskis Agathon-Galerie als Veranstalter surrealistischer Vortragsabende und Herausgeber der 'Surrealistischen Publikationen' maßgeblich an der Vermittlung moderner Kunst - auch für die späteren Vertreter des 'Wiener phantastischen Realismus' - beteiligt. Nach dem Austritt aus dem zunehmend konservativer orientierten 'Art Club' und der Einstellung von Otto Basils 'Plan' - Paul Celan war schon nach Paris gegangen - verließ auch Jené Wien in Richtung Frankreich. An den 1977 verstorbenen Künstler und Gefährten aus Wiener Untergrundzeiten im Atelier am Althanplatz, Mitten im Dodererland. - Die Karte zeigt 'L'Obsession' von Marc Chagall, etwas blass.

 

80293C.jpg    80293C2.jpg

 

82     Jiddisch - Wilnaer Truppe. Gastspiel in jiddischer Sprache [Kleinplakat]. Uriel Acosta. Tragödie in fünf Akten von Karl Gutzkow. Uebersetzt von A[vrom] Morevski. Praterstraße 25. Dezember 1922. Wien, Roland-Bühne 1922. 25 x 19 cm. Einblattdruck. EURO 98,00

Das wenige Jahre zuvor gegründete Ensemble war seit seiner Uraufführung von An-Ski, Dybbuk (mit dem von Morevski eingeführten Zadik) nicht nur in Russland, Polen und Litauen unterwegs, sondern feierte große Erfolge mit ihren Gastspielen in Westeuropa. - Etwas fleckig.

 

1466C1.jpg

 

83     Joyce, James. Werke. Frankfurter Ausgabe. 7 Bände in 9 (alles). (Frankfurt) Suhrkamp (1969-1981). 8°. OLn. OUmschl. EURO 300,00

1. deutsche Werkausgabe, mit deutschen Erstdrucken, darunter die Übersetzung des Ulysses, ein Kapitel aus Finnegans Wake (Anna Livia Plurabelle, auch Wolfgang Hildesheimer) und der Gedichte von Hans Wollschläger, weiters Dieter E. Zimmer u.a. Redaktion Klaus Reichert, Mitarbeit Fritz Senn. Die Briefe herausgegeben von Richard Ellmann. - Schönes Exemplar, jeweils in der 1. Auflage, mit unversehrten Umschlägen selten.

 

3632C.jpg    3632C2.jpg

 

84     Jüngste tschechische Lyrik. Eine Anthologie. (Herausgegeben von Franz Pfemfert). Berlin-Wilmersdorf, Verlag der Wochenschrift DIE AKTION (Franz Pfemfert) 1916. 8°. 120 S. 4Bl. Illustr. OPp. (Josef Capek). (= Die Aktions-Lyrik 2). EURO 90,00

Sehr gutes Exemplar der 1. und einzigen Ausgabe mit Übersetzungen von Paul Eisner, Rudolf Fuchs, Hans Janowitz, Otto Pick, Ernst Pollak, Emil Saudek u.a. der Gedichte von Petr Bezruč, Ottokar Březina, Otokar Fischer, Petr Křička, J. S. Machar, Stanislav K. Neumann, Antonín Sova, Karel Toman u.a. - Raabe/HB 230.6.

 

2041B.jpg

 

85     Kellermann, Bernhard. Ein Spaziergang in Japan von Bernhard Kellermann. Berlin, Paul Cassirer 1910. 8°. 272 S. OHLdr. EURO 120,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Herrn S. Fischer in Verehrung u(nd) herzlicher Zuneigung von seinem ergebenen Bernhard Kellermann Dez. 1910". Mit japanisierender Rückengestaltung, Titelvignette Karl Walser. Der Welterfolg des Dichters aus Fürth (1879-1951) mit 'Der Tunnel' ging 1913 schon von S. Fischer aus.

 

13649C3.jpg    13649C.jpg    13649C2.jpg

 

86     Klemmer, Robert - [Bayer, Konrad]. Klemmer und die Welt [katalogtext für robert klemmer]. Wien, Galerie Fuchs 1964. 2°. EURO 120,00

1. Ausgabe des anonym erschienenen Textes als Faltplakat für die Ausstellung Klemmers in der Galerie Fuchs. Vgl. Bayer, K. Sämtliche Werke, Wien 1996, S. 708 u. 813. Neben dem Text Bayers (ALS KLEMMER ERSCHEINT KLEMMER IN DER KLEMME UND KLAMMERT SICH AN EINE KLAMMER AUS LEDIGEM, UNBESCHLAFENEN BROSAM ...) ist die 8teilige, plakatfüllende Fotoromanze abgedruckt, in der Michel Würthle und Klemmer mit Sprechblasenunterstützung die Ausstellung ankündigen (und in ihrer äußeren Erscheinung dem Dichter verpflichtet sind). Dem Herausgeber von Bayers Werken lag dieses sehr seltene Stück nicht vor, sodaß der Abdruck dieses Textes dort, mit der Zuordnung 'Galerie Silberne Rose 1962', wie Rühm angibt, noch geprüft werden muss, da es sich bei dieser Veranstaltung nicht um eine Klemmersche, sondern um eine Gruppenausstellung in der Galerie 'Zur silbernen Rose' im 4. Bezirk, Favoritenstraße 7, gegründet von den Malern Kurt Regschek (Klemmers Lehrer) und Peter Klitsch, gehandelt hat, an der Klemmer im Juni zwar Teilnehmer war, die Einladung jedoch keinen Text von ihm enthält (vgl. Habarta, Frühere Verhältnisse, Wien 1996, S. 290). Konrad Bayer hat den Text wohl im Sommer 1962 verfasst (Rühm lag ein Manuskript vor), erschienen ist er jedoch, mit kleinen Verschiebungen, wohl erst hier. Gefaltet und adressiert an die spätere Fotografin Lieselotte (Lotte Hendrich-) Hassmann (1932-2007) in Graz, verheiratet mit Hermann J. Hendrich (1934-2020), Techniker bei Aktionen der Wiener Gruppe und Avantgardepionier.

 

13069C.3.jpg

 

87     Klien, Erika Giovanna - Mautner Markhof, Marietta. Erika Giovanna Klien. Wien 1900 - 1957 New York. Wien, Kovacek (2001). 4°. 157 S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. EURO 35,00

1. Ausgabe der Monographie über die bedeutendste Vertreterin des Wiener Kinetismus, die Schülerin und Mitarbeiterin von Franz Cizek war, ehe sie im amerikanischen Exil pädagogisch tätig wurde. - Sehr gutes Exemplar.

 

9105B.jpg    9105B2.jpg

 

88     Kogelnik, Kiki (d.i. Sigrid Schwarz, geb. Kogelnik). Austrian Institute (Ausstellungskatalog). (New York) Austrian Institute (1965). 8°. (6) S. illustriertes Faltblatt. EURO 98,00

Sehr seltenes Dokument ihrer ersten großen Ausstellung in den USA, wo sie seit 1961 lebte, noch vor ihrer Ehe. Mit Abbildungen etlicher ihrer Pop-Raketen, auf einem Bild in gestreiftem Outfit, das ihr schon auf der Bühne mit der Wiener Gruppe Aufmerksamkeit beschert hat. Text Englisch.

 

9157B.jpg    9157B2.jpg

 

89     Kogelnik, Kiki. (Ausstellungsplakat). Schwarzweiß auf starkem Papier. Washington, Henri 1976. 43,5 x 34 cm. EURO 150,00

Henrietta Springer Ehrsam (1909-1996) hat seit 1957 diese Galerie betrieben - Faltspuren.

 

3649C.jpg

 

90     Kokoschka, Oskar - Weidinger, Alfred und Alice Strobl. Oskar Kokoschka. Die Zeichnungen und Aquarelle 1897 - 1916. Salzburg, Verlag Galerie Welz (2008). 4°. 32, 582 S. mit zahlreichen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. OSchuber. (= Albertina Wien / Oskar Kokoschka-Dokumentation, Pöchlarn). EURO 180,00

Mit seinen Zeichnungen und Aquarellen aus der Schul- und Studienzeit, für die Wiener Werkstätte, zu eigenen und fremden literarischen Themen, im Zusammenhang mit Alma Mahler, bis zu den Kriegszeichnungen an der Isonzo-Front 1916. Das Werkverzeichnis mit 889 bebilderten Katalognummern, Vergleichs- und Dokumentationsabbildungen. Die Jahre bei der Wiener Werkstätte, mit den Aufträgen von Adolf Loos und den Beteiligungen an der Kunstschau sind der erste bedeutende Abschnitt seiner Laufbahn. - Schönes Exemplar.

 

9103B.jpg

 

91     - Wingler, Hans M(aria) und Friedrich Welz. Oskar Kokoschka. Das druckgraphische Werk. Salzburg, Galerie Welz (1975). 4°. 296 S. mit 525 teils farbigen Abbildungen. OLn. OUmschl. OSchuber. EURO 120,00

Der massgebliche Oeuvre-Katalog der Druckgraphik mit insgesamt 525 ausführlich dokumentierten Blättern, die in den Farben der Originale abgebildet sind. Enthält Texte von Paul Bekker, Max Dvorak, Albert Ehrenstein, Will Grohmann, G.F. Hartlaub, C.G. Heise, Kokoschka, Paul Westheim u.a. Beiliegt ein Desideratablatt der Galerie, mit dem zahlreiche Blätter gesucht werden. Später ist noch ein Nachtragsband erschienen. - Arntz II, S. 76; Freitag 4968. Gutes Exemplar, Umschlag mit minimalstem Einriss.

 

5424B.jpg

 

 

92     - Winkler, Johann und Katharina Erling. Oskar Kokoschka - Die Gemälde. 1906 - 1929. Salzburg, Galerie Welz 1995. 4°. XIV, 212 S. mit zahlreichen Abbildungen. OLn. OSchuber. EURO 250,00

1. Ausgabe des einzigen bisher erschienenen Bandes des Werkverzeichnisses, dem Standardwerk mit Ausstellungsverzeichnis, Konkordanzen und Registern - im Verlag betreut von Franz Eder. Zu jedem Bild ausführliche Erläuterungen. - Sehr gutes Exemplar.

 

9098B.jpg

 

93     Kolleritsch, Alfred. Von der schwarzen Kappe. Mit farbigen Zeichnungen von Günter Waldorf. (Graz, Styrian Artline 1974). 24,5 x 23,5 cm. (22) Seiten (= 6 Bl. Text und 5 Farbtafeln). OLn. (Blockbuch). EURO 48,00

1. Ausgabe, eines von 400 numerierten, von Autor und Künstler signierten Exemplaren (gesamt 500). Der Lehrer und Dichter Kolleritsch (1931-2020) und der Maler Waldorf (1924-2012) gehörten zur Gründungsmannschaft des Forum Stadtpark in Graz und waren von Anbeginn (1960) auch mit der Zeitschrift 'manuskripte' verbunden, die zuerst Peter Handke veröffentlicht hat und Oswald Wiener, Die Verbesserung von Mitteleuropa als Fortsetzungsroman, sowie laufend aus der Werkstatt von Ernst Jandl, Elfriede Jelinek und Friederike Mayröcker. - Gutes Exemplar, Rückenpartie nachgedunkelt bis stockig.

 

2191A.jpg    2191A2.jpg

 

94     Konstruktivismus - Bogner, Dieter, Kurt Ingerl, Grita Insam, Hrsg. Geometrica 77 (Ausstellungskatalog). Wien, Niederösterreichische Landesregierung 1977. Breit Gr. 8°. 84 S. mit Abbildungen. OBr. EURO 68,00

Frühes Dokument der Tätigkeit Bogners (als einzig Überlebendem der Leitung, Vorwort Wilfried Skreiner), unmittelbar nach Abschluss seines Studiums. In der Traglufthalle Tulln-Messegelände wurden Arbeiten von Marc Adrian, Otto Beckmann, Roland Goeschl, Hildegard Joos, Dora Maurer, Jorrit Tornquist u.a. gezeigt. - Nicht häufig. Gelenke original geklebt.

 

5726B.jpg

 

95     Korab, Karl. Ein Dorf. Poetische Dokumentation einer aussterbenden Lebensform. Text Axel Corti. Herausgeber Christian Brandstätter. Mit 30 Farb- und 49 Schwarzweißabbildungen nach Photographien und 21 Reproduktionen nach Zeichnungen von Korab. Wien München Zürich, Molden Edition (1980). Breit 4°. (110) S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung Korabs im Erscheinungsjahr. Der 1937 geborene Künstler lebt in Sonndorf oberhalb Maissaus, an der Grenze zwischen Wein- und Waldviertel. Die Aufnahmen stammen zumeist von dort. - Sehr gutes Exemplar.

 

3647C.jpg    3647C2.jpg

 

96     Kräftner, Hertha - Petrik, Dine. Hertha Kräftner. Die verfehlte Wirklichkeit. Vorwort Daniela Strigl. (Wien St. Wolfgang) Editionartscience (2011). 8°. 177 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (= Bruchstücke). EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändigem Namenszug der Verfasserin, geb. 1942, wie Kräftner aus dem Burgenland. - Sehr gutes Exemplar, gesucht.

 

3654C.jpg

 

97     Kramer, Theodor. Gesammelte Gedichte. Hrsg. Erwin Chvojka, Vorwort Bruno Kreisky. 3 Bände. Wien München Zürich, Europaverlag (1984-1987). 8°. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 128,00

1. Ausgabe, Erstdruck der großen Ausgabe, schönes Exemplar. Nach den von Kramer selbst herausgebrachten Sammlungen in chronologischer Folge (1), die vorbereiteten, aber nicht realisierten Sammlungen (2) und in Band 3 die Einzeltitel, der editorische Apparat und eine Bibliographie, insbesonders für die im Exil entstandenen Arbeiten belangreich. Ungebraucht, Schnitt minimal gealtert.

 

8800059B.jpg

 

98     Kraus, Karl - Portrait nach einer fotografischen Aufnahme 1892. Ganze Figur sitzend im Fotografenatelier. (Bad Ischl 1892). 10,1 x 6,5 (Bild) 14 x 9 cm (Blatt). EURO 98,00

Reprofotografie, als Ansichtspostkarte nach dem Original im Karl Kraus Archiv der WienBibliothek, wohl 1945 hergestellt. Die berühmte Aufnahme des lachenden Maturanten, in leichter, heller Hose, vorgebeugt die offenen Händen gegeneinander gehalten.

 

1154C.jpg

 

99     Kraus, Karl. Heine und die Folgen. München, Albert Langen (1910). 8°. 45 S. 1 Bl. OBr. (Typographie von Adolf Loos). EURO 98,00

1. Ausgabe. Im Anhang Zitate über Kraus, darunter Hermann Hesse aus dem 'Mannheimer Tageblatt', Otto Stoessl aus der 'Gegenwart' u.a. - Kerry EA 19; WG 14. Gebrauchsspuren fachmännisch behandelt.

 

3714A.jpg

 

100   - Der Zustand Karl Kraus. I: Georg Kulka 'Der Götze des Lachens fahrt wohl' - II. Wolf Przygode 'Schluss'. (Potsdam, Verlag der Dichtung Gustav Kiepenheuer) 1920. Gr. 8°. XV S. OBr. EURO 580,00

Als Beilage zur 'Dichtung' (Zweite Folge, Erstes Buch) erschienene Ausgabe von Kulkas - zuvor als Beilage zu 'Karl Kraus' von Albert Ehrenstein in der Reihe 'Die Gefährten' erschienenem - Text 'Der Götze des Lachens' (wie dieser, mit Juli 1920 datierte, von Waldheim-Eberle in Wien gedruckt und im Satz weitgehend übereinstimmend). Um 'Fahrt wohl: -' (S. IX und X, dat. November 1920) erweitert und von Wolf Przygode abgeschlossen (S. XI-XV). Deckel mit eigenhändigem Motto Kulkas: "Du sollst nicht gerecht sein gegen ihn, denn wohin kämen die besten von uns mit der Gerechtigkeit; aber denke an ihn, wie er in der Stunde war, da du ihn am meisten liebtest. J.P. Jacobsen". DABEI: Georg Kulka, 'Der Götze des Lachens. Wien, Juli 1920'. Typoskript. 4 1/2 S. 4°. Mit Abweichungen gegenüber dem Druck, mit eigenhändigem Namenszug von Hermann Kasack. - Kerry K 1562 (u.a.). Sehr selten.

 

2518A.jpg    2518A2.jpg

 

101   Kreutz, Rudolph Jeremias. Der vereitelte Weltuntergang. Satiren und Skizzen. Wien Warnsdorf Leipzig, Strache (1919). 8°. 225 S. OKt. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe, die wichtigste antiklerikale Schrift, nachdem er aus sibirischer Kriegsgefangenschaft heimgekehrt war. Der aus Böhmen stammende Wiener Satiriker (1876-1949) hat in diesem Jahr Heddy Seiller geheiratet; deren Villa in Grundlsee, wo Kreutz gestorben ist, dient heute als Erholungsheim für arme Dichter. Seit seinem Einsatz beim PEN Kongress 1933 war er von den deutschen Machthabern geächtet. - Rücken fleckig, gutes Exemplar, seltener.

 

9155B2.jpg    9155B.jpg

 

102   Krsowitz (von Krsowsky), Ferdinand Taubmann von. Loudons Leben und Heldenthaten, nebst einem Abrisse des ganzen siebenjährigen Preußenkrieges. Wien, Ignatz Grund 1789. 12°. 58 S. Etwas späteres priv. Halbleinen, Deckel mit Buntpapier bezogen. EURO 180,00

1. Ausgabe. Der österreichische Feldmarschall Gideon Ernst von Loudon/Laudon (1717-1790), hat im Siebenjährigen Krieg 1759 in Kunersdorf Friedrich II. von Preußen besiegt.- Nicht bei Wernigg. Selten.

 

9174B.jpg

 

103   Kulka, Georg. Aufzeichnung und Lyrik. Mit einem Nachwort herausgegeben von Hermann Kasack und Helmut Kreuzer. (Stuttgart, Elisabeth Walther 1963). 8°. 24 S. OBr. (Walter Faigle). (= reihe rot, text 10). EURO 98,00

1. Ausgabe dieser Auswahl in Max Benses avantgardistischer Reihe, hergestellt bei der später von Hansjörg Mayer übernommenen Druckerei. Kreuzer stellt Kulka in eine Reihe mit Georg Trakl und Else Lasker-Schüler, für Bense ist der sprachexperimentelle Ansatz interessant. - Raabe/HB 5. Sehr gutes Exemplar, selten.

 

9118B.jpg    9118B2.jpg

 

104   Kulka, Georg. Requiem. Potsdam, Verlag der Dichtung Gustav Kiepenheuer 1921. 4°. 19 (1) S. 1 Bl. OBr. Bedruckter OUmschlag (Pergamin). EURO 380,00

1. Ausgabe seiner letzten literarischen Buchveröffentlichung, mit eigenhändiger Widmung "Mutter im Frühling 1921". Druck im Herbst 1920, eines von 600 Exemplaren, im Druck Paul Heller und Wilhelm von Enis gewidmet. Der bedeutende experimentelle Dichter (1887-1929), war im Vorjahr von Karl Kraus des Plagiats einer Schrift von Jean Paul in den Blättern des Burgtheaters beschuldigt worden und nun als Hersteller bei Kiepenheuer unter dem Schutz von Hermann Kasack tätig. - Raabe/HB 3. Der Pergaminumschlag wie immer etwas gebräunt und leicht an den Rändern beschädigt; sehr gutes Exemplar, unbeschnitten.

 

9117B2.jpg    9117B.jpg

 

 

9117B3.jpg

 

105   Kunst. Halbmonatsschrift (später: Monatsschrift) für Kunst und alles andere. Redaktion Peter Altenberg. Erstes bis sechstes Heft. Wien, Kommissionsverlag der Österreichischen Verlagsanstalt 1903-1904. 24 x 21 cm. Illustrierte OBr. EURO 950,00

Die ersten 6 Hefte in Originalheften mit dem Relief-Pergamentpapier aus der Fabrik des Vaters von Friedrich Eckstein in Möllersdorf an der Aspangbahn. Herausgegeben von Artur Brehmer (1858-1923) und Friedrich (Salomon) Krauss (1859-1938). Mit der Beilage DAS ANDERE von Adolf Loos (Nr. 1 beigebunden, Nr. 2 lose); Nr. 3 bis 5 mit der gleichnamigen Beilage, ohne daß Adolf Loos damit zu tun gehabt hätte. Nr. 6 mit der neuen Beilage DER GUMMIDRUCK. Blätter zur Förderung der modernen Kunstphotographie. Mit Beiträgen hauptsächlich von Peter Altenberg, der bis Heft 5 die Redaktion innehatte (Gustav Klimt, über die Hodlerausstellung der Secession u.a.), Ilka Maria Unger u.a. Je Heft eine 'Künstlermonographie': Alfons Canciani, Vlaho Bukovac, Hermann Torggler, Ernst Wagner, Tyra Kleen und Nicola Perscheid. Die Illustrationen meist montierte, dünne Blätter u.a. von Ernst Wagner, das berühmte Portrait Altenbergs von Jagerspach (d.i. Gustav Jagersbacher), Bilder von Nicola Perscheid u.a. Der Volkskundler und Sexualforscher F.S. Krauss begann in diesem Jahr die 'Anthropophiteia' herauszugeben und hat später Magnus Hirschfeld in der Zeitschrift für Sexualwissenschaft unterstützt. - Gute Exemplare in der vollständigen Originalgestalt sind selten. Umschlag von Heft 1 etwas stockig, ein Heft etwas beschädigt.

 

 

13468C3.jpg     13468C4.jpg

 

 

13468C2.jpg    13468C.jpg

 

 

106   Kurz, Franz. Oesterreich unter H. Albrecht dem Lahmen. Linz, Cajetan Haslinger 1819. 8°. 379 S. 4 S. Verlagsverzeichnis. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe. Der Chorherr von St. Florian (1771-1843) gilt als Vater der österreichischen Geschichtsforschung. Aufgrund der Quellenorientierung sind seine Werke heute noch lesbar. Exemplar mit Exlibris des Wiener Sammlers Georg Eckl. - Eckl III, 421; ADB XVIII, 420. Titel etwas stockig, Kanten berieben.

 

9154B2.jpg    9154B.jpg    9154B3.jpg

 

107   Kurz, Franz. Oesterreich unter H. Rudolph IV. Linz, Cajetan Haslinger 1821. 8°. 413 (3) S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe. Exemplar mit Exlibris des Wiener Sammlers Georg Eckl u.a.. - Eckl III, 421; ADB XVIII, 420. Kanten berieben, Ecken etwas bestoßen.

 

9153B2.jpg    9153B.jpg

 

108   Lauda, Niki (Nikolaus) - Kramreiter, Pedro, Fotograf, geb. 1939. Niki Lauda. Rennfahrer und Unternehmer (1949-2019). Portraitphotographie. Halbfigur im Overall 1984. Gelatinesilberabzug. Vintageprint. 24 x 18 cm. EURO 85,00

Im Jahr seines 3. Weltmeisterschaftstitels nach dem Duell mit Alain Prost in der Formel 1, mit Parmalat Kappe, Elin- Boss- und Marlboroetiketten auf dem Overall. - Der im Madrid geborene Sohn des Architekten Robert Kramreiter, Schüler des Fotografen Otto Steinert in Essen, betreibt seit 1969 ein Fotostudio in Wien Grinzing.

 

5870B.jpg

 

109   Lemmon, Jack, Filmschauspieler (1925-2001). Eigenh. Widmung m.U. auf Portraitfotografie. o.O.u.D. 25,5 x 20,5 cm. EURO 90,00

Schwarzweißfotografie. Halbfigur sitzend im Smoking, Widmung mit schwarzem Filzstift "For Dieter - My best wishes, Jack Lemmon". Wohl Mitte der 70er Jahre, nachdem er mit Billy Wilder 'The Front Page' (Extrablatt) gedreht hatte.

 

653B.jpg

 

110   Mail Art - Schwarzenberger, Jörg, Hrsg. Mail Art International (Expanded Mail-Art / Expanding Mail-Art). (Wien, Wiener Secession 1984). 4°. 81 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe des materialreichen Ausstellungskatalogs, berücksichtigend Sammlung und Archiv Klaus Groh. Beiträge von Ken Friedmann, Robert Rehfeld, Lon Spiegelman u.a. Bilder von Klaus Staeck, Timm Ulrichs, Linda Christanell, Bodo Hell, Lore Heuermann u.v.a. - Etwas nachgedunkelt, gutes Exemplar.

 

9119B.jpg

 

111   Mayen, Maria, Schauspielerin (1892-1978). Fotoportrait mit eigenh. Widmung und Signatur. Aufnahme von (Pepa/Josefine) Feldscharek. EURO 68,00

Die Großmutter von Christoph Waltz noch als Ehefrau des Psychoanalytikers Rudolf Urbantschitsch mit einem Zitat von Oscar Wilde. Blindstempel der Fotografin im weißen Rand, wie auch Blindstempel des Magasin Metropol.

 

5602B.jpg

 

112   Mazzioli, Jakob - Wild, M. Mazzioli und die Predigerkritiker, oder: Gespräch eines alterlebten Bürgers mit einem Predigerkritiker, vor dem Hauptthore der Bürgerspitalpfarrkirche ... Wien, Mathias Andreas Schmidt (1782). 12°. 23 S. Späterer Halbleinenband. EURO 98,00

1. Ausgabe. Der Jurist und Prediger in Steyr (1730-1790) war auch in Deutsch-Altenburg tätig. - Nicht bei Wernigg. Gutes Exemplar.

 

9175B.jpg

 

113   Meixner, Maria Elisabetha, geb. Niederederin. Das neue, große, geprüfte und bewährte Linzer Kochbuch in zehn Abschnitten. Enthält ein tausend sieben hundert neun und sechzig Kochregeln für Fleisch- und Fasttage, sehr deutlich und faßlich beschrieben. Nebst einem Anhange in zwey Abschnitten ... Beygefügt sind noch: Mehrere bequem eingerichtete Speiszetteln, nebst einem vollständigen alphabetischen Register. Achte, verbesserte und mit 388 Speisen vermehrte Auflage. Linz, Friedrich Eurich und Sohn 1837. 8°. Titelbild (Kupfer von Neunlist), XVI, paginiert 5-480 S. Marmorierter Pappband der Zeit, restauriert. EURO 98,00

Das maßgeblich oberösterreichische Kochbuch, seit 1804 erschienen unter ihrem Mädchennamen Niedereder, erschien bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Vgl. Weiss 2514; vgl. Alicke 3293 (6. Auflage). Das Titelkupfer zeigt eine Küchenszene (Reinlichkeit). Inliegt ein kleiner Zettel in alter Handschrift mit einem Rezept "Linzer Torte". - Am Anfang fehlen 2 Blatt, Einband berieben und etwas beschabt, etwas stockfleckig.

 

9145B.jpg

 

114   (Méry, Joseph). Der Sohn des Mannes oder Erinnerungen aus Wien, von Mery und Barthelemy. Aus dem Französischen ... Gmünd, F.W.G. Stahl 1829. 12°. XII, 52 S. Buntpapierdeckel der Zeit. EURO 98,00

1. deutsche Ausgabe des gereimten Berichts beider Autoren (Méry mit Auguste-Marseille Barthélemy) von dem Versuch, ihr Gedicht 'Napoleon in Ägypten' in Wien dem Herzog von Reichstadt (ohne Erfolg) zu überreichen. - Hübsche Broschüre mit graphisch reizvollen Papierdeckeln.

 

9171B3.jpg    9171B.jpg

 

115   Milhaud, Darius. Hymne de Sion. Zionshymne. Worte von Albert Cohen. Deutsch von R(udolf) St(efan) Hoffmann. Gesang, Klavier. Wien New York, Universal-Edition 1926. 4°. 7 S. OBr. EURO 58,00

Sein Chaim Weizmann gewidmetes Werk (op. 88a) war 1925 entstanden. U.E. 8482. 1. Ausgabe, deutsch und französisch, selten in einem schönen Exemplar.

 

5062B.jpg

 

116   Missing Link - 2 Fotos (Set und Szene) von Gert Winkler aus: 16. November oder Eine Utopie in 9 wirklichen Bildern. Eine Produktion des ORF, Regie Franz Novotny, Redaktion Hans Preiner. Wien, Otto Kapfinger 1972. 18 x 24 cm. EURO 120,00

Otto Kapfinger in ganzer Figur unbekleidet, angetan mit zwei Passstücken, wie sie Franz West später in die Kunst eingeführt hat. Aus dem frühen Film von Franz Novotny, an dem noch Adolf Krischanitz und Angela Hareiter (die weiteren Gründungsmitglieder der Gruppe) als Darsteller mitgewirkt haben. Im Hintergrund Hans Preiner, der spiritus rector von Avantgardebestrebungen im ORF. - 1 Foto etwas knittrig.

 

80422C2.jpg

 

80422C.jpg

 

117   Möbel - Asenbaum, Stefan und Julius Hummel. Hrsg. Gebogenes Holz. Konstruktive Entwürfe Wien 1840-1910. Michael Thonet, Adolf Loos, Otto Wagner, Kolo [Koloman] Moser, Josef Hoffmann, Gustav Siegel, Josef Urban, Fritz Nagel, Marcel Kammerer, Anton Lorenz. Wien, Künstlerhaus 1979. Gr. 8°. 9 Bl. Titelei, Text, 94 ganzs. Abbildungen, 5 Bl. Biographien der Architekten. Illustr. OKt. EURO 75,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks für den Kunsthandel mit Objekten aus dem Wien um 1900. Unter Mitarbeit (und mit Beiträgen) von Karl Mang, Werner J. Schweiger und Christian Witt-Dörring erstellter, wertvoller Katalog.

 

2805A.jpg

 

118   - Duncan, Alastair. Art deco. Die Möbelkunst der französischen Designer. Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt (1986). 4°. 191 S. zahlreiche Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe des Standardwerks, mit Biographien der Designer. - Kleiner Stempel auf Titelblatt, gutes Exemplar.

 

9132B.jpg

 

119   - Portoghesi, Paolo und Giovanna Massobrio. la seggiola di vienna. storia dei mobili in legno curvato. Torino, Martano (1975). Breit 8°. 321 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 88,00

1. Ausgabe, Geschichte der Firma Thonet, mit Wiedergabe ihres Katalogs von 1904, deutsch nicht erschienen, für Forschung und Handel unentbehrlich, verfasst von dem bedeutenden Architekten und seiner Frau. - Kleiner Namensstempel auf dem Titelblatt.

 

9135B.jpg

 

120   Moholy-Nagy, László. Von Material zu Architektur. Faksimile der 1929 erschienenen Erstausgabe mit einem Aufsatz von Otto Stelzer und einem Beitrag des Herausgebers (Hans M. Wingler). Mainz Berlin, Florian Kupferberg (1968). Gr. 8°. 250 S. mit 209 Abbildungen. Blaues OLn. Illustr. OUmschl. (= Neue Bauhausbücher). EURO 85,00

1. Ausgabe in dieser Form, in der alten Reihung Nr. 14. - Kleiner Namensstempel auf dem Titelblatt, Umschlag minimalst eingerissen, gutes Exemplar.

 

9134B.jpg

 

121   - Haus, Andreas. Moholy-Nagy. Fotos und Fotogramme. (München) Schirmer/Mosel (1978). 4°. 102, 150 S. mit Abbildungen. OPp. Illustr. OUmschl. EURO 58,00

1. Ausgabe der ersten Monographie, die dem Bauhausmeister als Fotografen gewidmet ist und zahlreiche bis dato unveröffentlichte Werke zeigt. - Gutes Exemplar mit unversehrtem Umschlag.

 

9138B.jpg

 

122   Mondrian, Piet. Tutti gli scritti. A cura di Harry Holtzman. Prefazione die Filiberto Menna. (Milano) Feltrinelli (1975). Breit 8°. 414 S. zahlreiche Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. Bedruckter OSchuber. EURO 48,00

Deutsch so nicht erschienen, nach der Ausgabe des Gefährten und Erben von Moholy-Nagy bei Viking Press. - Kleiner Eignerstempel auf Titelblatt, Schuber etwas staubig. Gutes Exemplar.

 

9136B.jpg

 

123   Morris, William. Kunstgewerbliches Sendschreiben. Leipzig, H. Seemann Nachf. 1901. 8°. 24 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 38,00

1. deutsche Ausgabe seines Vortrags 1894 in Birmingham.

 

9168B.jpg

 

124   Moser, Hans (d.i. Johann Julier), Schauspieler, 1880-1964. Privatfotografie Wien um 1935 mit eigenh. Signatur. 8,5 x 13,5 cm. EURO 98,00

Schöne, typische Aufnahme, Brustbild im Halbprofil vor einer Badeanstalt.

 

12203C.jpg

 

125   Nebelong, Edith. Maja Engell. Roman. Stuttgart, Juncker (1903). Kl. 8°. 260 S. Titelportrait. Halbleder der Zeit mit Rückenschild. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von Helene Klepetar (1880-1932), die in dem Aufsatz 'Erinnerungen einer Patientin' ihre zweijährige Erfahrung mit der Psychoanalyse (bei Paul Federn) schildert: Ich fand meinen Arzt unter den vielen Freud-Schülern ... IN: Süddeutsche Monatshefte, 28. Jg. (1931), Heft 11, S. 787ff. Paul Federn war Lehranalytiker von Wilhelm Reich, galt als Stellvertreter von Sigmund Freud und hat Hermann Broch im Exil begleitet. Die dänische Dichterin (1879-1956) war mit Johannes V. Jensen 1900 verlobt gewesen und hat später Helge Rode geheiratet. - Mit eigenhändigem Besitzvermerk von Otto Stoessl.

 

9160B.jpg

 

126   Nestroy, Johann - Angerer, Ludwig (1827-1879). Johann Nestroy (1801-1862). Fotoportrait. Ganze Figur mit verschränkten Armen. Wien 1861. Albuminabzug auf Fotografenkarton, Visitformat. EURO 250,00

Der führende österreichische und international bedeutende Atelierfotograf hat um 1857 die Carte-de-Visite-Fotografie in Wien eingeführt; aufgenommen in seinem Atelier auf der alten Wieden (Feldgasse, heute Theresianumgasse 31). - Schwarz 43. Ausführlich bei Schreiber 'Nestroy und die Photographie' (IN: Nestroyana 27. Jg. 3/4, 2007).

 

80438C.jpg

 

127   Neue Galerie 1928 - van Gogh, Vincent. La Crau [La Crau seen from Montmajour]. Ansichtspostkarte nach der Zeichnung aus Arles im Sommer 1888). Wien, Verlag der Neuen Galerie (1928). (Postkarte Nr. 12). EURO 28,00

Sehr seltenes Dokument der Neuen Galerie von Otto Kallir-Nirenstein anlässlich der beiden Van Gogh-Ausstellungen 1928, kurz vor der großen Egon-Schiele-Ausstellung zum 10. Todestag. Das Original befindet sich heute im Van Gogh Museum, Amsterdam (F 1420; JH 1501). Kallir hatte insgesamt wohl über 20 Ansichtspostkarten aufgelegt, zumeist nach Arbeiten van Goghs.

 

1061B.jpg

 

128   - van Gogh, Vincent. Fortifikationen [Gate in the Paris Ramparts]. S/W Ansichtspostkarte nach dem Aquarell aus Paris im Sommer 1887. Wien, Verlag der Neuen Galerie (1928). (Postkarte Nr. 10). EURO 28,00

 

1060B.jpg

 

129   Neumann, Robert. Panoptikum. Bericht über fünf Ehen aus der Zeit. Wien, Phaidon 1930. 8°. 174 S. OLn. OUmschl. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe. Abenteuerlich verstiegene Ansichten über die Praxis der Psychoanalyse, leicht verschlüsselt, im Jahr, in dem auch Joseph Roth, Panoptikum erschienen ist. - Mit Umschlag seltener (dieser ganz leicht beschädigt).

 

3645C.jpg    3645C2.jpg

 

130   Neurath, Otto - Stadler, Friedrich [Hrsg.]. Arbeiterbildung in der Zwischenkriegszeit. [Ausstellung] Otto Neurath - Gerd Arntz. Wien München, Löcker 1982. 8°. 463 S. zahlreiche, zum Teil farbige Illustrationen. Illustr. OKt. EURO 88,00

Seltener und gesuchter Katalog mit reichem Bildmaterial aus dem Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum u.a.: Wiener Methode der Bildstatistik und Isotype; Politische Grafik des Konstruktivismus; Standardwerk mit Beiträgen von und über Marie und Otto Neurath, Gerd Arntz (mit Oeuvre-Katalog / Werkverzeichnis), Margarete Schütte-Lihotzky, Marie Jahoda, Walter Hollitscher, Eduard März, Viktor Matejka, Rudolf Haller, Kurt Rudolf Fischer, Wendelin Schmidt-Dengler ('Otto Neurath und Rudolf Brunngraber': 'Karl und das 20. Jahrhundert'), Ernst Glaser, Alfred Pfoser, Franz Rauscher, die 'Rheinische Gruppe progressiver Künstler', Heinrich Hoerle ('a bis z'), die 'Nederlandsche Stichting voor Statistiek', die 'International Foundation of Visual Education' u.a. - Ex libris, Rücken mit leichter Gebrauchsspur.

 

3255A.jpg

 

131   Nietzsche, Friedrich. Der Fall Wagner. Ein Musikanten-Problem. Zweite Auflage. Leipzig, C.G. Naumann 1892. 8°. 4 Blatt. 57 S. OBr. in etwas späterem Pappband mit Rückenprägung. EURO 480,00

Die seltene zweite Ausgabe seines Briefes aus Turin vom Mai 1888, entstanden als Folge einer Unterhaltung zwischen Nietzsche und Peter Gast in einer Reihe von Briefen. Von Mitte der 1860er Jahre bis zu Wagners angeblicher Hinwendung zum Christentum hatte Nietzsche den Komponisten bewundert, dann schlug die Freundschaft in Feindschaft um. Ein Jahr später erschien Nietzsches Resümeé der jahrzehntelangen Beziehung 'Nietzsche contra Wagner'. – Ränder schwach berieben. Rücken leicht verblasst, Einband oben mit Lichtrand. – Titelblatt stärker, sonst ganz vereinzelt etwas stockfleckig. - Schaberg 54; Krummel XVII. Zarter, alter Besitzvermerk D.M. und gelegentlich Bleistiftmarginalien eines zeitgenössischen Theaterfreundes.

 

9166B.jpg

 

132   Norwid, Cyprian. Eine Auswahl aus seinen Werken. Übersetzt und eingeleitet von J.P. d'Ardeschah. Einzige autorisierte Ausgabe. Minden, J. C. C. Bruns 1907. 8°. Titelportrait (Sedlecki). XLVII, 182 S. Unbeschnitten. OPp. (Theo Hermann). EURO 78,00

In der Übersetzung d'Ardeschahs (d.i. Jan Pawel Kaczkowski, später auch für Stanislaw Przybyszewski tätig) wird der polnische Romantiker (1821-1883) erstmals dem deutschen Publikum vorgestellt, nachdem er verarmt in Paris gestorben war. Ausführliches Vorwort mit biographischen Angaben. Norwid stand Maria Kalergis (geb. Nesselrode) und Chopin entfernt nah. - Schönes Exemplar, selten.

 

5852B1.jpg    5852B.jpg

 

133   O'Brien, Flann. Der dritte Polizist. Roman. Deutsch von Harry Rowohlt. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (1975). 8°. 259 S. OPp. OUmschl. (= Bibliothek Suhrkamp 446). EURO 30,00

Erstmals auf Deutsch, frühe Übersetzungsarbeit Rowohlts, der bei Suhrkamp Buchhandel gelernt hatte. - Gutes Exemplar.

 

9128B.jpg

 

134   Painitz, H(ermann) J(osef). An Stelle von. (Wien, Secession 1975). Quer 4°. 48 S. OHLn. EURO 48,00

Erschien anlässlich seiner Ausstellung (Bilder Plastiken Graphiken) in der Wiener Secession. Enthält Gespräche mit Rosemarie Schwarzwälder und Friedrich Geyrhofer und Abbildungen seiner Zeichenbilder. Etwas lockeres Exemplar des empfindlichen Katalogs, so selten.

 

4814C2.jpg

 

135   Painitz (Hermann Josef). Die Summe der Teile (Deckeltitel). (Wien, Künstlerhaus 2000). 4°. [12] Blatt mit teils farbigen Abbildungen. OBr. EURO 68,00

Guter Katalog, im Titel mit Bezug zu der von Peter Weibel 1988 in Graz veranstalteten Ausstellung. Mit eigenhändiger Widmung des Künstler (1938-2018) "ars longa- vita brevis / mit Kunst und Gruß / Painitz".

 

1933C.jpg    1933C1.jpg

 

136   Painitz, Hermann J. Erklärungen Erläuterungen Forderungen Hinweise. (Wien, Selbstverlag 1968). Quer 8°. 10 Blatt Text, gepaart mit einem Kreis, jeweils um einen vermehrt. OBr. geheftet. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des manifestartigen Textes, wohl zu seiner ersten größeren Ausstellung in der Galerie nächst St. Stephan hergestellt; zuvor waren seine Kreise in der Galerie im Griechenbeisl zu sehen gewesen. Der spätere Präsident der Wiener Secession war in diesen Jahren zur Abschaffung der Alpen angetreten. - Gutes Exemplar.

 

3651C.jpg

 

137   Pallenberg, Max - Fenichel, Max, Fotograf (1885-1942). Max Pallenberg, Charakterkomiker, Mann von Fritzi Massary (1877-1934). Rollenbild, Kniestück, Fotografie mit eigenhändiger Widmung 1934. 18 x 13 cm. Verso Fotografenstempel. (Wien) 1934. EURO 78,00

Aufnahme des Wiener Pressefotografen Fenichel (Die Stunde, Die Bühne), der nach seiner Deportation in Lodz gestorben ist. Mit eigenhändiger Widmung Pallenbergs, Hofmannsthals 'Unbestechlichem', kurz vor seinem Flugzeugabsturz bei Karlsbad. - Verso "Meinem Heinrich Glücksmann ..." (1863-1947), dem Wiener Journalisten und Schriftsteller, der im argentinischen Exil gestorben ist. Eckabriss im weissen Rand, verso Montagespuren.

 

2376C.jpg

 

138   Peche, Dagobert - (Eisler, Max). Dagobert Peche. Eine Auswahl seiner Werke. Wien Leipzig, Gerlach & Wiedling (1947). 4°. (2) S. 110 S. mit Abbildungen, Titelportrait. Illustr. OHLn. (= Das Kunsthandwerk in Einzeldarstellungen 1). EURO 68,00

1. Ausgabe nach dem Krieg, ohne Eislers Text, mit den 275 Abbildungen auf Bildtafeln der Originalausgabe von 1925 in ungewöhnlicher Qualität und kurzer Beschreibung der Innenräume und Möbel, der Metallarbeiten, Textilien u.a. Repräsentativ für die späte Wiener Werkstätte. - Gutes Exemplar.

 

5848B.jpg

 

139   Pettibon, Raymond - Matt, Gerald, Hrsg. Raymond Pettibon (Ausstellungskatalog). Whatever It Is You're Looking for You Won't Find It Here", Kunsthalle Wien, 13. Oktober 2006 - 25. Februar 2007]. Nürnberg Wien, Verlag für Moderne Kunst / Kunsthalle 2006. 4°. 227 S. mit Abbildungen. OKt. OUmschl. EURO 48,00

Wertvoller Katalog (Werkverzeichnis) auf Deutsch, mit Beiträgen von Matt und Thomas Mießgang, Edward Dimendberg und Hans Rudolf Reust. - Sehr gutes Exemplar.

 

9114B.jpg

 

140   Pichler, Walter u.a. - Künstler um die Galerie nächst St. Stephan Wien (Plakat). Nüziders (bei Bludenz), Galerie Seebacher 1969. 58 x 45 cm. EURO 98,00

Seltenes Plakat der Eröffnungsausstellung der Vorarlberger Avantgardegalerie von Josefine Seebacher (1927-2002), das eine Fotomontage von Werken der ausgestellten Künstler zeigt (Fritz Wotruba, Joannis Avramidis, Arnulf Rainer), mit dem Fernsehhelm von Walter Pichler dominierend im Hintergrund. - Tadellos.

 

9091B.jpg

 

141   Pirandello, Luigi. Gesammelte Werke in sechzehn Bänden. Herausgegeben von Michael Rössner. (Berlin) Propyläen 1997-2001. 8°. OLn. OUmschl. (Theodor Bayer-Eynck). EURO 280,00

Schönes Exemplar der besonderen, auf 18 Bände verteilten Ausgabe, die etliche Erstdrucke auf Deutsch enthält, nebst wertvollen Angaben zu Leben und Werk des Nobelpreisträgers (1934). Enthält neben den frühen die bedeutenden Stücke, die Sizilianischen Novellen, Die Aufzeichnungen des Kameramanns Serafino Gubbio (Inspiration für Walter Benjamin, Kunstwerk) u.a.

 

3644C.jpg    3644C2.jpg

 

142   Polgar, Alfred. Anderseits. Erzählungen und Erwägungen. Amsterdam, Querido 1948. 8°. 235 S. OLn. OUmschl. EURO 45,00

1. Ausgabe. - Mit dem Umschlag, der Urteile über Polgar von Josef Hofmiller, Oskar Loerke und Franz Blei zitiert, sowie Werke von Lion Feuchtwanger, Max Horkheimer, Theodor W. Adorno, Hans Keilson, Joseph Roth u.a. anzeigt. 'Der Emigrant und die Heimat' im Erstdruck. - WG 37; DEA 4619. Umschlag oben leicht beschädigt.

 

190B.jpg

 

143   Promovsky (d.i. Patricius Fast). Gedanken über die Passionspredigten des Herrn Siegfr. Wiesers, aus den frommen Schulen Predigers an der Josephstadtpfarre zu Wien. Erstes Stück. Wien 1786. 12°. 30 S. OBr. mit altgefalztem Rücken. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe der Predigtkritik Fasts (1726-1790). Der reformkatholische Piarist Wieser (1752-1812) war nach dieser Schrift vorübergehend seines Standes enthoben, weil seine Ansicht über den Teufel nicht mit der katholischen Lehre übereinstimmte. - Gugitz III, 14927; Wernigg 3584. Es erschien noch eine Fortsetzung; etwas unfrisch.

 

9173B.jpg

 

144   protokolle 1966-1997 [alles Erschienene). Wiener Jahresschrift für Literatur, bildende Kunst und Musik. Hrsg. Otto Breicha und Gerhard Fritsch. 32 Jahrgänge in 67 Bänden. Wien München, Jugend und Volk 1966-1997. 8°. OKt. EURO 950,00

Der erste Band mit Einleitung von Gerhard Fritsch und Beiträgen von Hans Weigel ('Es begann mit Ilse Aichinger'), Alfred Schmeller, Andreas Okopenko, Albert Paris Gütersloh (aus 'Sonne und Mond', nicht in der Buchausgabe), Paul Kruntorad, Thomas Bernhard ('Die Mütze', Erstdruck), Oswald Oberhuber, Hans Lebert, Elfriede Gerstl, Hans Hollein, H. C. Artmann, Ernst Jandl, Konrad Bayer / Gerhard Rühm ('kyselak'), Breichas Photoportraits von Heimito von Doderer, Bernhard, Hans Lebert, Peter Handke, Artmann u.a. Dieser Band soll paradigmatisch für die folgenden stehen, deren Beiträger anzuführen hier nicht der Platz ist.

 

Zentral war und blieb die österreichische Avantgarde, wie sie sich seit den 50er Jahren gebildet hatte. Neben den literarischen Texten, Reproduktionen bildender Kunst und Fotografien, sind es vor allem die Essays, auf die Breicha, der nach dem Tod von Fritsch allein verantwortlich war, besonderen Wert gelegt hat (Michael Scharang, Jörg Drews). Franz Schuh konnte einen kompletten Band mit seinen essayistischen Arbeiten füllen (XVI.4).

Solche Spezial-Bände mit Texten eines einzigen Autors oder zu einem bestimmten Thema, wurden in den 80er Jahren häufig. Es gab „protokolle“ mit Werken von René Altmann (XIV.4), Peter Weibel (XVII.2) oder Günter Brus (XVIII.2) sowie solche „James Joyce betreffend“ (XX.1) oder mit „Materialien zu Konrad Bayer“ (XVIII.1); ein Band beschäftigte sich mit dem Wiener Aktionismus (XVI.2)(vgl. Kaukoreit/Gausterer). Die von Leo Navratil begleiteten Maler und Dichter in Gugging kommen hier erstmals zu Wort und ins Bild.

 

Als Fotograf in der Gesellschaft für Literatur hatte Breicha ein Gefühl für diese Kunst entwickelt. Hier sind die Fotografen Friedl Bondy, Heinz Cibulka, Ludwig Hoffenreich, Franz Hubmann, Karin Mack, Inge Morath, Cora Pongracz, Manfred Willmann u.a. mit besonderen Werken vertreten; erstmals auch der von Hubmann entdeckte Emil Mayer.

 

Mit dem Register im letzten Band ist die komplett selten vorkommende Serie sowohl Nachschlagewerk für alle fortschrittlicheren Erscheinungen in Österreich, als auch in der strengen Auswahl der Beiträger und Erstdrucke eine Dokumentation höchsten Ranges.

 

4667B.jpg    4667B5.jpg

 

145   Przygode, Wolf, Hrsg. Die Dichtung. Programmheft vor der zweiten Folge. Besorgt von Edlef Köppen. München-Pasing, Roland Verlag Dr. Albert Mundt 1920. 4°. 30 S. 1 Bl. OPp. (Marmorpapierbezug, Deckelschild). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe einer kleinen Auflage. Mit Beiträgen von Heinrich Mann, Lothar Treuge, Rudolf Borchardt, Rilke, Ernst Blass, Max Herrmann (-Neisse), Johannes Urzidil, Paris von Gütersloh (aus 'Rausch der Abstracta', nie erschienen, Doderer nimmt in 'Der Fall Gütersloh' darauf Bezug), Georg Trakl, Peter Baum, Karl Brand, Alfred Lichtenstein, Hermann Kasack, Oskar Loerke, Georg Kulka u.a. - Raabe Z 43.

 

9125B.jpg    9125B2.jpg

 

146   Puls, Erwin. Die Frage [Zeitungskunstwerk]. Die einmaligste Zeitung Wiens. Ein Kunstwerk. Wien, Kunstanstalt DER PULS Sonntag Dezember 1973. 4°. 16 S. EURO 98,00

Der aus Oldenburg stammende Aktionskünstler Erwin Puls (1939-2003), ein Schüler von Joseph Beuys, hat in seiner Siebdruckwerkstatt auf der Wieden ca. 2.000 Exemplare dieser fiktiven Boulevardzeitung gedruckt. Neben Kolumnen, Preisausschreiben und Comics enthält sie Fotos aus seiner Sammlung, die an die nationalsozialistische Freizeitorganisation KdF (Kraft durch Freude) erinnern, und den Essay Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit? (1959) von Theodor W. Adorno. Dieser Text wurde von Inseraten, Kolumnen, Artikelüberschriften und Auszügen aus 'Meine 365 Liebhaber' begleitet, einer Fortsetzung von 'Josefine Mutzenbacher'. Die gedruckten Exemplare hingen an einem Sonntagmorgen in Wien zur freien Entnahme in Zeitungstaschen, die mit jenen der 'Neuen Kronen Zeitung' verwechselt werden konnten. Die Polizei ermittelte wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, und in dem darauf folgenden Verfahren wurde Puls zu einer Geld- und Freiheitsstrafe verurteilt. - Rotationsdruck in Rot und Schwarz. Einmal gefaltet, leichte Altersbräunung, selten.

 

6764B.jpg    6764B1.jpg

 

147   Qualtinger, Helmut - Sönderlund Hansen, Georg. Magellanstrasse. Die Geschichte einer Weltumseglung. Wien, Leuen 1949. Gr. 8°. 310 S. 6 Tafeln. 1 Karte. OLn. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von Helmut Qualtinger, mit Illustrationen von Eleonora Vogler (1920-2009). Der Verleger und schillernde Geheimdienstler Thomas Sessler (1915-1995) betrieb hier eine Jugendbuchschiene (mit dem Namen seiner ersten Ehefrau Charlotte Leuenberger). Der noch 20jährige Qualtinger, mit seiner ersten schriftstellerischen Arbeit, blieb dem Sessler Verlag (Georg Marton) auch später verbunden. Lore Vogler hat Kinderbücher illustriert. - Gutes Exemplar.

 

9109B.jpg

 

148   Rainer, Roland. Lebensgerechte Außenräume. Livable Environments/Les Extérieurs vivants. Zürich, Verlag für Architektur Artemis (1972). Quer 4°. 228 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe der Betrachtungen des bedeutenden Wiener Architekten zu Umweltkrise, Hofhäusern, Gartenräumen u.a. - Umschlag leicht beschädigt, gutes Exemplar.

 

9101B.jpg

 

149   - Anonymes Bauen Nordburgenland. Hrsg. Institut für Städtebau an der Akademie der Bildenden Künste, Leitung Roland Rainer. (Salzburg, Galerie Welz 1961). 30 x 30 cm. 118 S. 1 Bl. OHLn. EURO 120,00

1. Ausgabe der gesuchten Dokumentation. Mit Texten von Rainer, Alfred Schmeller und Traudl Windbrechtinger-Ketterer. Reiches Bildmaterial von Rainer, Windbrechtinger, Franz Hubmann, Karl Mazek-Fiala, Herbert Kramel, Hermann Brühlmeyer u.a. Ein junges Institut für Städtebau widmet seine erste Veröffentlichung alten Dörfern des Nordburgenlandes ... weil das Bild der schönen burgenländischen Dörfer zwischen Neusiedler See und Leithagebirge einer immer rascher fortschreitenden Zerstörung zum Opfer fällt (Vorwort), die mittlerweile vollendet wurde. - Kanten etwas berieben.

 

3562A.jpg

 

150   Rheims, Maurice. Kunst um 1900. Wien München, Schroll (1965). 4°. 432 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OLn (Muster William Morris). OKlarsichtumleger. EURO 85,00

1. deutsche Ausgabe, verfasst vom Vater der Künstlerin Bettina Rheims, mit wertvollem, später kaum mehr abgebildeten Bildmaterial, insbesondere des Kunstgewerbes. - Gutes Exemplar.

 

9131B.jpg

 

151   Riedel, Friedrich Just(us). Nöthige Beylage zu der Rautenstrauchischen Biographie Marien Theresens. Wien, Kurzböck, 1780. 8°. 66 S. 1 Bl. Späterer Pappband mit Rückenschild. EURO 240,00

1. Ausgabe dieser polemischen Schrift, die den nach Wien berufenen Gelehrten in noch jungen Jahren den Kopf kosten sollte. Mit dem seltenen Nachtrag. - Wernigg 4169; Goed. IV/1,198.19; Wurzbach XXV,62: Diese Schrift Riedels ist wirklich ein Curiosissimum und ging Rautenstrauch sehr zu Herzen ...

 

9169B.jpg    9169B2.jpg

 

152   Rinkefeil, Rudolf. Schlierilei. Ein Tiermärchen. Mit Bildern (10 Farbtafeln und zahlreichen Textillustrationen) von Franziska Schenkel. Lahr in Baden, Verlag für Volkskunst und Volksbildung Richard Keutel (1926). 4°. 78 S. Grünes Originalleinen mit Deckelprägung in Gold. EURO 250,00

1. Ausgabe des seltenen Kinderbuches, angesiedelt im Unterholz des Waldes, einer Spezialität der Illustratorin (Was drei kleine Bären im Walde erlebten), hier im Pilzkrieg unter Schnecken, teilweise schon 1910 entstanden. - Klotz IV, 599; Hürlimann 1701. Gutes Exemplar mit den grünen Vorsätzen, Deckel etwas berieben, sonst gut erhalten.

 

9076B.jpg    9076B2.jpg

 

153   Romains, Jules, Schriftsteller, 1885-1972. Eigenh. Unterschrift auf Programmblatt zu seinem Vortrag 'Quelles sont les principales angoissses [angoisses] de notre temps?' im Wiener Burgtheater / Forum des Burgtheaters. Sonntag 8.VI.1958. 8°. 1 Bl. EURO 48,00

'Der berühmte französische Dichter, gleichbedeutend als Romancier wie als Dramatiker, spricht zum erstenmal in Wien und über ein Thema, das heute die ganze Welt berührt' - Bereits 1927 war Romains' 'Diktator' hier aufgeführt worden. - Leichte Faltspur.

 

3856A.jpg

 

154   Rühm, Gerhard und (Christian Ludwig) Attersee. komm mit nach österreich. ein führer durch österreich für ausserirdische wesen. Wien 1965. 9 texte von rühm. 9 faksimile-siebdrucke nach collagen von attersee. zusätzlich ausgestattet mit 9 original-siebdrucken von attersee. Grenchen, Edition Konus Presse 1976. 32 x 35 cm. [27] Blatt mit Abbildungen. Blockbuch, rotweißrote Kordelbindung. EURO 380,00

Schönes Künstlerbuch, eines von 390 numerierten Exemplaren, Impressum eigenhändig von Rühm und Attersee signiert. Texte und Bilder jeweils auf grauen Karton montiert, eines der wenigen Werke, die konkrete Poesie, Collage und Zeichnung vereinen. - Sehr gutes Exemplar.

 

1980C.jpg

 

155   Sacher-Masoch, Leopold von. Ausgewählte Ghetto-Geschichten. Mit einem Geleitwort von Gustav Karpeles. Leipzig, Sally Rabinowitz 1918. 8°. VIII, 307 S. OPp. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe in dieser Form, Vorwort von 1908. 1886 waren 'Polnische Ghetto-Geschichten' erschienen. Hier: Der Handel um den Namen / Der Prostek / Der Iluj u.a. - Hs. Widmung "Meiner lieben Martha zum Lachen. Georg Langer Juli 1926" (wohl nicht Jiri Mordechai Langer). Gutes Exemplar, leicht fleckig.

 

9088B.jpg

 

156   Schalek, Alice, Journalistin und Fotografin, 1874-1956. Eigenh. Widmungsblatt m.U. Brünn 3.XII.1925. Kl.-8°. EURO 88,00

"Zur Erinnerung an den Vortrag in Brünn 1925 / Alice Schalek / 3. Dez." - Im nämlichen Jahr war, nach Berichten in der Neuen Freien Presse - das Japan-Buch der Vielgescholtenen, 'Japan. Das Land des Nebeneinander', erschienen. Vgl. Karl Kraus 'Die Schalek in Japan': " ... ich habe absichtlich weggeschaut, ... weil es mir überhaupt zur Kränkung gereicht, daß meine Gestalten wieder aus den 'Letzten Tagen der Menschheit' heraustreten und zum Publikum sprechen, als wenn nichts geschehen wäre ... " (Die Fackel 640,24 [1924] - Kraus hatte bereits im Mai in Brünn vorgetragen). Leichte Faltspur.

 

3864A.jpg

 

157   Scheu, Andreas - Der Wiener Hochverratsprozess. Bericht über die Schwurgerichtsverhandlung gegen Andreas Scheu, Heinrich Oberwinder, Johann Most und Genossen, neu herausgegeben von Heinrich Scheu. Wien, Wiener Volksbuchhandlung 1911. 8°. TPortrait, 868 S. 1 Bl. Gleichzeitiges HLn. EURO 38,00

Von Heinrich Scheu, dem Bruder Andreas', herausgegebene Neuausgabe der Protokolle zu dem aufsehenerregenden Prozess (dem ersten seiner Art in Österreich) von 1870, also aus der Frühzeit der österreichischen Arbeiterbewegung, um wichtige Beiträge von Karl Renner ('Zur politischen und sozialen Geschichte 1848 bis 1870', 'Oesterreich von 1870 bis 1907 und die Wahlreformkämpfe der Arbeiterschaft') und Heinrich Scheus Erinnerungen (Ein Beitrag zur Geschichte der österreichischen Arbeiterbewegung) erweitert. Vorderes Gelenk gelockert, Titelblatt etwas schief, Gebrauchsspuren.

 

668A.jpg

 

158   Scheugl, Hans. Erweitertes Kino. Die Wiener Filme der 60er Jahre. (Wien) Triton (2002). 8°. 209 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe des unentbehrlichen Handbuches, verfasst von einem der Akteure des Expanded Cinema (mit VALIE EXPORT, Ernst Schmidt jr. Gottfried Schlemmer und Peter Weibel, hier mit längerem Interview), auch über Aktionismus, Kurt Kren, Otto Muehl u.a.

 

3653C.jpg

 

159   Schey, Fritz von. Du allem ausgesetztes Herz. Roman. Wien, Verlag der Johannespresse (1936). 8°. 334 S. 1 Bl. OHLdr. mit goldgeprägter Deckelvignette des Verlags. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des Schlüsselromans. Eines von 100 numerierten und signierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit eigenh. Widmung "Dem Menschenverbraucher Heinrich Benedikt, damit der nach vierzigjähriger Trennung durch die gemeinsame Mauer endlich kennen lerne seinen alten Fritz Schey 1935" (gemeint ist wohl die Gartenmauer in der Theresianumgasse 2). Friedrich Schey von Koromla (1887-1961), aus der berühmten Wiener Familie stammend und seit 1916 mit der Schauspielerin Annie Schindler (1887-1948), einer Verwandten von Alma Mahler verheiratet, lebte zuweilen in Schwaz in Tirol und pflegte Kontakte zum Brenner-Kreis um Ludwig von Ficker. Er sammelte Geld zur Unterstützung von Carl Dallago und war überdies an der Heimführung von Georg Trakl beteiligt. Der Historiker Heinrich Benedikt (1886-1981) war übrigens u.a. ein Mitschüler von Trakl.

 

1716B3.jpg    1716B.jpg    1716B2.jpg

 

160   Schiele, Egon - Kallir, Jane. Egon Schiele: The Complete Works. Including a Biography and a Catalogue Raisonné. With an Essay by Wolfgang G. Fischer. New York Milano Amsterdam Madrid London, Abrams / Thames and Hudson u.a. 1990. 4°. 687 (1) S. Sehr zahlreiche Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 280,00

1. Ausgabe des Standardwerks. Die mit Gary Cosimini verheiratete Enkelin des Kunsthändlers Otto Kallir Nirenstein, der vor dem Krieg das erste Werkverzeichnis Schieles besorgt hatte, hat seine und ihre lebenslang erworbene Kenntnis in diesem Monumentalwerk zusammengefasst. - Gutes Exemplar.

 

9089B.jpg

 

161   - Roessler, Arthur Erinnerungen an Egon Schiele. (Wien) Wiener Volksbuchhandlung (1948). Gr. 8°. 81 (1) S. 17 Blatt Abbildungen auf Tafeln. OLn. EURO 28,00

Zweite, vermehrte und mit Abbildungen versehene, vom "Egon-Schiele-Archiv" herausgegebenen Auflage (die erste von 1922 hatte nur ein Titelbild). Hier ist auch eine der wenigen Radierungen Schieles abgebildet: Trauernde (d.i. Kümmernis). Wertvolle Erinnerungen eines seiner Entdecker und Förderer. - Gutes Exemplar.

 

8405B.jpg

 

162   Schlick, Jörg. Keiner hilft keinem (Multiple / Künstlerbuch). (Graz) Edition Forum Stadtpark 1991. 4°. EURO 180,00

Dreiteilige Kartonmappe, jede Seite innen mit Einlagen. Eines von 54 numerierten und signierten Exemplaren (gesamt 60). Mit der Originalgrafik: Prägedruck des Signets der Lord Jim Loge auf Silberfolie - Fünfteiliges Leporello 'Kippenberger zum Thema Schlick: Ich bau auf euch' - Ansichtspostkarte, Portrait des Künstlers mit Zigarette vor einer Wand mit seinen Werken. - gef. Plakat der Loge (Signet und Text 'KEINER HILFT KEINEM', verso Aufdruck 'Galerie Bureaux et Magasins' [Oostende 1990], 83 x 58 cm. - Deckel mit Aufdruck: Keiner hilft keinem, dem Motto der Loge, die Schlick mit Kippenberger, Markus Oehlen und anderen gegründet hatte. - Selten so gut. Bei Rigler (S. 313) unter dem Titel 'Grenadiermarsch' geführt.

 

6458B.jpg

 

163   Schmidt-Dengler, Wendelin. Bruchlinien. Vorlesungen zur österreichischen Literatur [1] 1945 bis 1990. (Salzburg Wien) Residenz (1995). 8°. 559 S. OPp. OUmschl. EURO 35,00

Die 1. Ausgabe des Klassikers, dem später korrigierte Auflagen und weitere Bände folgen sollten. WSD hatte seit 1982 an der Wiener Universität so wertvolle wie lebendige Vorlesungen gehalten, über die Zeitschriften Plan und das silberboot, Wort in der Zeit, über Ilse Aichinger, Ingeborg Bachmann, Elias Canetti, Heimito von Doderer, Gerhard Fritsch, Ernst Jandl, Hans Lebert, die Wiener Gruppe, Thomas Bernhard, Marlen Haushofer, Peter Handke, Werner Kofler u.a. - Sehr gutes Exemplar.

 

8804B.jpg

 

164   Schorske, Carl E. Wien. Geist und Gesellschaft im Fin de siècle. (Frankfurt am Main) S. Fischer (1982). 8°. XX, 365 S. 80 Abbildungen, Notenbeispiele. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe des kunst- und kulturgeschichtlichen Standardwerks des amerikanischen Gelehrten (1915-2015) (Fin de Siècle Vienna), für die deutsche Ausgabe überarbeitet. Die sieben großen Essays widmen sich Erscheinungen des Wien um 1900 mit den Schwerpunkten Literatur (Hofmannsthal, Schnitzler), Architektur (Ringstraße), Antisemitismus und Zionismus, Psychoanalyse, Gustav Klimt, Der Garten (Andrian, Kokoschka, Schönberg). - Sehr gutes Exemplar.

 

6275B.jpg

 

165   Schrank, Josef. Die Prostitution in Wien in historischer, administrativer und hygienischer Beziehung. I: Die Geschichte der Prostitution in Wien. II: Die Administration und Hygiene der Prostitution in Wien. Wien, Selbstverlag 1886. Gr. 8°. VIII, 434; VII, 345 S. Hldr der Zeit mit Rückenprägung in Gold. EURO 150,00

1. Ausgabe des Standardwerks, mit Beschreibung der freizügigen Kaffeehäuser und Ballsäle bis 1880. Der Wiener Mediziner (1838-1907) war auch Bakteriologe und Präsident der österreichischen Liga zur Bekämpfung des Mädchenhandels. Nicht im öffentlichen Handel. - Hayn/Gotendorf VIII, 487; Mayer 2878. Gutes Exemplar.

 

9102B2.jpg    9102B.jpg

 

166   Secession 1910 - XXXVII. Ausstellung der Wiener Secession - Die Kunst der Frau. Illustrierte Ansichtspostkarte der Ausstellung mit eigenhändigen Signaturen der Künstlerinnen auf der Bild- und der Rückseite. 8°. EURO 150,00

Von der I. Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstlerinnen, eigenhändig mit Bleistift auf der Bildseite die Malerinnen Olga Brand Krieghammer (Präsidentin), Helene (Baronin) Krauss (Vizepräsidentin), Ilse von Twardowski-Conrat (1880-1942, Schwester von Erica Tietze) u.a. - Aus dem Nachlass von Josef Engelhart. Etwas unfrisch, eine Ecke ganz leicht beschädigt.

 

80183C.jpg    80183C2.jpg

 

167   Secession 1923 - Wiener Secession (auf dem Deckel: 33 Lithographien). 1898-1923. (Wien) Bücherstube der Secession (1923). 4°. 33 (5) Blatt. OBr. EURO 180,00

1. Ausgabe mit 33 Blatt Originallithographien im Stil der Nachkriegssecession, zum 25jährigen Bestehen der Künstlervereinigung erschienen, mit kurzem Vorwort. Die Zeichnungen stammen von Josef Dobrowsky, Josef Engelhart, Ferdinand Kitt, Alois Kolb, Maximilian Lenz, Anton Nowak, Josef Stoitzner, Franz Wacik u.a. - Gutes Exemplar, Deckel stärker stockfleckig. Nicht häufig.

 

3648C2.jpg     3648C.jpg

 

168   Seidenstoffe - Musterbuch mit Seidenstoffproben. 17 Tafeln mit 181 Stoffmustern. (Wien um 1880) 2°. Rotes Leder mit reicher Goldprägung. EURO 950,00

In diesem Prachtwerk, Einband um 1800, wurden die Tafeln jeweils mit bis zu 12 Seidenstoffmustern versehen, die im goldenen Papierprägerahmen lose gehalten werden. Diese Arbeit wurde vermutlich in den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts vorgenommen. Die Entwürfe der Muster, inspiriert sowohl von Biedermeiertapeten wie von strengerem Jugendstil, sind wohl um 1900 entstanden und einem Webmeisterbuch entnommen, ohne Beschreibung. Zur Auflockerung sind einzelne Zeitungsausschnitte montiert.

 

9147B.jpg    9147B2.jpg    9147B3.jpg    9147B4.jpg

 

9147B5.jpg

 

169   Senf, Louis. Handbuch für Postkarten-Sammler. Verzeichniss aller bis zur Neuzeit erschienenen Postkarten und Kartenbriefe. Leipzig, W.A. Senf 1890. 8°. 488 S. mit zahlreichen (600) Abbildungen. HLdr der Zeit. (= Bibliothek für Postwerthzeichensammler II). EURO 98,00

1. Ausgabe des Standardwerks, früh aus dem Hause Senf, unentbehrlich für Sammler und Forscher mit den vielen Anmerkungen und Erklärungen. - Etwas berieben, Rücken leicht beschädigt.

 

3628C.jpg

 

170   Seyß-Inquart, Arthur, Jurist, Politiker, Antisemit (1890-1946). 3 Briefe m.e.U. Wien 1930 an Joseph Witzky über Gebühren und Lehmanns Wohnungsanzeiger. EURO 98,00

Der Wiener Anwalt wurde als einer von 24 Hauptkriegsverbrechern in Nürnberg hingerichtet. - Gelocht, fleckig.

 

80534C.jpg

 

171   Shelley, Mary Wollstonecraft. Frankenstein [oder der neue Prometheus - Umschlagtitel). Roman. Aus dem Englischen von Friedrich Polakovics. Nachwort von Hermann Ebeling. (München) Hanser (1970). 8°. 351 S. OLn. OUmschl. (Uwe Bremer). (= Bibliotheca Dracula). EURO 38,00

Mit leicht versehrtem Umschlag von Uwe Bremer, der die ganze Serie ausgestattet hat. Sie ist wohl von H.C. Artmann und Friedrich Polakovics inspiriert worden.

 

11997C.jpg

 

172   Simmel, Johannes Mario. Es muss nicht immer Kaviar sein. Die tolldreisten Abenteuer und auserlesenen Koch-Rezepte des Geheimagenten wider Willen Thomas Lieven. Zürich, Schweizer Druck- und Verlagshaus (1960). 8°. 602 S. OLn. OUmschl. EURO 180,00

1. Ausgabe des zuvor als Fortsetzungsroman in der 'Quick' erschienenen Titels. Mit eigenhändiger Widmung "... im Gleichklang der Überzeugungen ... 1991". Der Wiener Journalist und Schriftsteller (1924-2009) hat mit diesem Buch, gleichzeitig mit Grass, seinen Durchbruch als absoluter Erfolgsautor erlebt. - Gutes Exemplar, etwas unfrisch.

 

13629C2.jpg    13629C.jpg

 

173   Simmel, Johannes Mario. Mich wundert, daß ich so fröhlich bin. Roman. Wien, Zsolnay 1949. 8°. 397 (1) S. 1 Bl. OLn. Illustr. OUmschl. (Rudolf Geyer). EURO 88,00

1. Ausgabe seines ersten Romans, Vorsatz mit eigenhändigem Besitzvermerk von "Hans Weigel", als er seine 'Unvollendete Symphonie' verfasst hat, die seine Episode mit Ingeborg Bachmann behandelt. Im Anhang Werbung für Simmels ersten Erzählungsband 'Begegnung im Nebel'. Vor seiner Übersiedlung nach München, wo er in die Dienste der Illustrierten 'Quick' getreten ist. Seine Verkaufserfolge sind Vorbild für das Autorenteam Milo Dor / Reinhard Federmann gewesen, die sich gleichfalls im Genre der Illustriertenromane versucht haben. - Der seltene Umschlag fachkundig restauriert.

 

13628C.jpg    13628C2.jpg

 

174   Simmel, Johannes Mario. Niemand ist eine Insel. (Wien, Verein der österreichischen Buch-, Kunst-, Musikalien-, Zeitungs- und Zeitschriftenhändler 1948). 8°. 31 S. mit Illustrationen von Eugen Ledebur. Illustr. OBr. EURO 25,00

1. und einzige Ausgabe dieses frühen Titels (zweite Veröffentlichung), als Werbung des Hauptverbandes, Bücher zu kaufen und zu lesen. Illustriert von dem als Tierzeichner berühmten Ledebur (1909-1973). Die Publikation wurde von dem Simmel verbundenen Viktor Matejka unterstützt, in diesen Jahren Stadtrat für Kultur in Wien. - Ahnert, Simmel 7.

 

8840B.jpg

 

175   Sperber, Manès. Churban oder die unfassbare Gewissheit. Essays. Wien, Europa (1979). 8°. 149 S. OLn. OUmschl. EURO 120,00

1. Ausgabe seiner Essays zum Judentum, mit eigenhändiger Widmung "... als Basis einer vielleicht nützlichen Diskussion ..." im Erscheinungsjahr. Titel nach seinem 1964 französisch verfassten Essay, den er selbst übersetzt hat, und mit Aufsätzen auch über jiddische Dichter. - WG 22. Sehr gutes Exemplar.

 

10611C.jpg    10611C2.jpg

 

176   Stifter, Adalbert. Abdias. Pesth, Heckenast 1853. Kl. 8°. 164 S. 2 Blatt Verlagsprogramm. Geprägtes OLn (Relief) mit Goldprägung auf Deckel und Rücken. Vollgoldschnitt. EURO 98,00

1. Einzelausgabe (Miniaturausgabe). Titelbild in Stahlstich nach Stifters Schrift und der großen Vignette. - Eisenmenger 129; Heck A2. Kleines Exlibris J.A. Benkert. Deckel etwas berieben, durchgehend stockfleckig, Bleistiftnotizen. Nicht häufig.

 

9148B3.jpg    9148B.jpg

 

177   Stifter, Adalbert. Der Hagestolz. Pesth / Leipzig, Heckenast / Wigand 1852. Kl. 8°. 189 S. 2 Blatt Verlagsprogramm. Geprägtes OLn (Relief) mit Goldprägung auf Deckel und Rücken. Vollgoldschnitt. EURO 140,00

1. Einzelausgabe (Miniaturausgabe). Titelbild in Stahlstich nach Stifters Schrift und der großen Vignette. Zuerst 1845 in Iris, - Eisenmenger 119; Heck N2. Aus dem Besitz von Johannes Knoblauch, versteigert 1926 von Martin Breslauer. Kleines Exlibris J.A. Benkert. Deckel etwas berieben. Nicht häufig.

 

9074B2.jpg    9074B.jpg

 

178   Stifter, Adalbert. Der Hochwald. Pesth / Leipzig, Heckenast / Wigand 1852. Kl. 8°. 174 S. 1 Bl. Geprägtes OLn (Relief) mit Goldprägung auf Deckel und Rücken. Vollgoldschnitt. EURO 150,00

1. Einzelausgabe (Miniaturausgabe). Titelbild in Stahlstich nach Stifters Schrift und der großen Vignette. Zuerst 1842 in Iris, - Eisenmenger 120; Heck P2; WG 6. Deckel etwas berieben, leicht stockfleckig, nicht häufig.

 

9075B3.jpg    9075B.jpg

 

179   Stoker, Bram. Dracula. Ein Vampirroman. Übersetzung nach der Ausgabe 1897 von Stasi Kull (d.i. H.C. Artmann). (München) Hanser (1967). 8°. 522 S. OLn. OUmschl. (Uwe Bremer). (= Bibliotheca Dracula). EURO 78,00

1. Ausgabe in dieser Form, schönes Exemplar in der Ausstattung von Uwe Bremer. Die Reihe, hier der Auftaktband, ist wohl von H.C. Artmann und Friedrich Polakovics, der Shelley, Frankenstein übersetzt hat, angeregt worden. - Gutes Exemplar, charakteristischer Kopfschwarzschnitt, unversehrter Umschlag.

 

8800115B.jpg

 

180   Strauss, Leo. Naturrecht und Geschichte. (Frankfurt am Main) Suhrkamp (1977). 8°. 339 S. OKt. (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft 216). EURO 35,00

Schönes Exemplar der gesuchten Schrift.

 

9127B.jpg

 

181   Theiss & Jaksch - Theiss, S(iegfried), Hans und Walter Jaksch. Neujahrskarte 1956. 8°. EURO 55,00

Das führende Wiener Architekturbüro (1907-1964) von Siegfried Theiss (1882-1963) und Hans Jaksch (1879-1970), zu denen Anfang der 50er Jahre Sohn Walter (1912-1998) gestoßen ist, hat nach den Gemeindebauten des Roten Wien das Hochhaus in der Herrengasse gebaut und die Reichsbrücke errichtet. Nach dem Krieg waren sie an zahlreichen Wiederaufbauprojekten beteiligt. Die leicht satirische Neujahrskarte hat Theiss entworfen, verso von den drei Architekten eigenh. signiert. Selten.

 

1842C.jpg

 

182   - Neujahrskarte (1958). Quer 8°. EURO 55,00

Das führende Wiener Architekturbüro (1907-1964) von Siegfried Theiss (1882-1963) und Hans Jaksch (1879-1970), zu denen Anfang der 50er Jahre Sohn Walter (1912-1998) gestoßen ist, hat nach den Gemeindebauten des Roten Wien das Hochhaus in der Herrengasse gebaut und die Reichsbrücke errichtet. Nach dem Krieg waren sie an zahlreichen Wiederaufbauprojekten beteiligt. Die leicht satirische Neujahrskarte hat Theiss entworfen, die Figuren sind mit der Hand koloriert und im unteren Steg von den drei Architekten eigenhändig signiert. Selten.

 

1843C.jpg

 

183   Tumler, Franz, Schriftsteller (1912-1998). 2 ms Briefe mit eigenhändiger Unterschrift, Berlin 4.4. und 3.11.1986. 2 S. 4°. EURO 98,00

An den Wiener Antiquar Georg Fritsch mit Bücherwünschen.

 

80564C.jpg    80564C2.jpg

 

184   Der Turm. Monatsschrift für österreichische Kultur (und abweichend). Jahrgang 1-3 in 21 Originalheften (alles Erschienene). Wien, Holzhausen (III,1: Österreichische Kulturvereinigung) 1945-1948. Gr. 8°. Illustr. OBr. EURO 350,00

Herausgegeben von der Österreichischen Kulturvereinigung unter Redaktion von Eugen Seefehlner. Mit dem meist fehlenden ersten (und einzigen, verspätet am 13.12.1948 erschienenen) Heft des 3. Jahrgangs und dem Sonderheft zur Jahreswende 1947/48. Das letzte Heft enthält die anonym erschienene Übersetzung aus 'The Listener' von 'Die heiligen Stätten Palästinas' von Ingeborg Bachmann, die der Redakteurin Elisabeth Löcker (geb. Euler, verehelichte Liebl) eng verbunden war; diese schreibt hier unter dem Pseudonym Claudia Frank über ihre Deutschlandreise (siehe McVeigh, Bachmann in Wien). Der ausführliche Nachrichten- und Rezensionsteil (unter starker Beteiligung von Autoren, die noch im Exil lebten) und die 'Debatte um Weinheber' machen die Zeitschrift zu einem besonderen Dokument der unmittelbaren Nachkriegszeit in Österreich, kurzlebig wie 'Plan' von Otto Basil, doch staatstragender und auch musikalisch ausgerichtet. Beiträge von Ilse Aichinger, Alban Berg, Bertolt Brecht, Viktor E. Frankl, Clemens Holzmeister, James Joyce, Franz Kafka, Georg Knepler, Theodor Kramer, Alfred Kubin, Thomas Mann, Viktor Matejka, Hilde Spiel, Uzadil (d.i. Johannes Urzidil), Ernst Waldinger, Bruno Walter, Hans Weigel, Fritz Wotruba, Emil Zuckerkandl, Oskar Kokoschka, Herbert Boeckl u.v.a. - DLZ 1172. Komplett selten, gutes Exemplar.

 

1769B1.jpg    1769B.jpg

 

185   Ulrichs, Timm. ICH BIN EIN GEDICHT (Plakat). (verso) ICH, GESCHRIEBEN - autobiografie zwischen den zeilen. Wien, Werkstatt 1968. 42 x 30 cm. (= Werkstatt Druck 1.). EURO 150,00

Beidseitig bedruckt, sein '3. egozentrisch-monomanisches manifest', im Januar 1968 gedruckt von der 'werkstatt, verein zur förderung moderner kunst', betrieben von Gottfried Schlemmer, der zu dieser Zeit mit VALIE EXPORT, Peter Weibel, Kurt Kren, Ernst Schmidt jr. und Hans Scheugl die Austria Filmmakers Cooperative bildete. Nach seiner Ausstellung 'Das erste lebende Kunstwerk' in Frankfurt, entstand dieses Manifest mit dem schönen Portrait von Heinrich Riebesehl, der den Fluxus- und Konzeptkünstler, geb. 1940, portraitiert hat. Ulrichs hatte sich sowohl mit Joseph Beuys wie mit Bazon Brock und Wolf Vostell angelegt, was seiner weiteren Künstlerlaufbahn nicht bekömmlich war. - Sehr gutes Exemplar.

 

9090B.jpg

 

186   Vanilla - Dertnig, Christiane und Lorenz Gallmetzer. Vanilla. Ein Lokal und seine Zeit. Wien 1970 - 1974. Wien, Picus (1994). 4°. 166 S. Reiches Bildmaterial. OPp. OUmschl. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung und Zeichnung - vom Empfänger erweitert - von (Susanne) Widl, (geb. 1944) "herzlichst für den Kulterer den Meister der Freude Bussi die 'Suc-Sus' Widl", weitere zwei Seiten mit eigenhändigen Eintragungen von Hubert Fabian Kulterer (1938-2009), dem Herausgeber der 'Eröffnungen'. Widl, heute, wie ihre Mutter, Wirtin des Café Korb in Wien, war Fotomodell, Schauspielerin und Gefährtin von Peter Weibel. Eines ihrer Fotos hier mit den Inschrift "Bett von Heinz Frank" versehen. Das nur nachts mit eigenem Schlüssel geöffnete Lokal von Willi Hopfinger und Christiane Dertnig mit subkultureller Anwandlung, wurde vorwiegend von nach 1938 geborenen Künstlern und ihrem Anhang frequentiert, darunter Heinz Frank, Walter Pichler, Ernst Graf, Friedl Kubelka-Bondy, Luigi Blau, Hermann Czech, Karl Iro-Goldblat, Edek Bartz, Padhi Frieberger, Daniel Charim, Christian Ludwig Attersee, Sigrun und Gertie Fröhlich, Peter Marquant (Thekenprinz) u.a. Beiträge von Christian Reder, Paul Kruntorad, Peter Pongratz u.a. Herausgegeben vom Museum für angewandte Kunst (MAK), Vorwort Peter Noever. - Schönes Exemplar.

 

9139B2.jpg    9139B.jpg

 

187   Vostell, Wolf. Berlin und Phenomena. New York, Something Else Press 1966. 8°. 14 S. OBr. (= Great Bear Pamphlets 9). EURO 78,00

1. Ausgabe. Dokumentiert die beiden Berliner Happenings, die Vostell (1932-1998) veranstaltet hat (charakteristische Dé-coll/age scenarios). Beteiligt waren Vagelis Tsakiridis, Reinhard Lettau im November und H.C. Artmann, Markus Lüpertz, Hermann Nitsch, René Block, P.O. Chotjewitz u.a. im März. - Die Pamphletreihe (Alison Knowles, Dick Higgins, Claes Oldenburg, Nam June Paik u.a.) war in 500 Exemplaren aufgelegt worden; insgesamt sind 20 Nummern zwischen 1965 und 1967 erschienen. - Frank 19. Schönes Exemplar, seltener.

 

9121B.jpg

 

188   Wagner, Richard - Petzet, Detta und Michael. Die Richard Wagner-Bühne König Ludwigs II. München Bayreuth. Mit Beiträgen von Martin Geck und Heinrich Habel. München, Prestel 1970. Breit 4°. 840 S. mit sehr zahlreichen Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. OSchuber. (= Studien zur Kunst des neunzehnten Jahrhunderts / Forschungsunternehmen der Fritz-Thyssen-Stiftung, Arbeitskreis Kunstgeschichte 8). EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des opulenten Standardwerks, vom Fliegenden Holländer bis Parzifal. Mit einem Katalog der Modelle und Entwürfen zu Bühnenbildern, der Korrespondenz Wagners mit Lorenz von Düfflipp u.a. - Gutes, unversehrtes Exemplar.

 

9130B2.jpg    9130B.jpg

 

189   Wassermann, Jakob - Wassermann-Speyer, Julie. Versuch meiner Entmündigung. Eine Verteidigungsschrift nach Dokumenten. Wien, Selbstverlag 1932. 8°. 114 S. OKt. EURO 250,00

1. und einzige Ausgabe, einer kleinen eh. numerierten Auflage (hier "69" von 100?) mit eigenhändiger Widmung an Hedwig Weigl "... mit tiefem Atemzug ...". Spätes, außerordentlich seltenes Dokument aus dem Feldzug des Ehepaars gegeneinander. Die Trennung war 1919 erfolgt, als Wassermann mit Marta Karlweis (1889-1965) zusammengezogen ist. Die Scheidung von Jule Wassermann (1876-1963), wie sie in Wien und Aussee genannt wurde, fand 1926 statt. Der Krieg des Ehepaars findet sich in 'Joseph Kerkhovens dritte Existenz' geschildert. Er hat die 20er Jahre nur mühsam überlebt und ist am Neujahrstag 1934 gestorben. Julie Wassermann, Tochter des Textilfabrikanten Albert Speyer (1836-1905), des ersten jüdischen Laienrichters in Wien, hat die ersten Ehejahre finanziert, nach denen Wassermann große, anhaltende Verkaufserfolge mit seinen Romanen bei S. Fischer erlebt hat. Hier findet sich der Brief von Else Lasker-Schüler vom 21.10.1932 an Jakob Wassermann abgedruckt, in dem sie ihn ermahnt, "an Ezoalters Zelt am Gibon zu denken ... wir sind seine Urururur...enkel. ... Sie [Julie] hat ein himmelblaues Mädchenherz". Auch Oskar Samek war mit diesem Fall befasst. - Sehr selten.

 

9108B.jpg    9108B2.jpg

 

190   Weltbühne - (Schlamm, William S.) d.i. Wilhelm Siegmund / Stefan Schlamm, Journalist (1904-1978). Zwei Hefte 'Die neue Weltbühne'. XXXXI. Jahrgang, Nr. 14. Prag Zürich Paris 4. April 1935 / II. Jahrgang der Wiener Weltbühne. Prag Zürich 19. Oktober (1934). EURO 120,00

Beiträge von Heinrich Mann, Heinrich Fischer, Maximilian Scheer, Maximilian Scheer, Kurt Hiller u.a. Schlamm, der in Przemysl geborene ehemalige Redakteur der 'Roten Fahne' setzte im Exil 'Die Weltbühne' fort, ehe er mit Hilfe von Milena Jesenska aus Prag über Polen in die USA emigrieren konnte, wo er sich in einen Kommunistenfresser verwandelt hat. - Maas II, 410. Gute Exemplare, mit den originalmontierten, gedruckten Inhaltsangaben.

 

80584C.jpg    80584C2.jpg

 

191   werkstatt breitenbrunn - (Frenken, Wil und Elfe, Hrsg.) wb2 - dokumentation 2 (Künstlerbuch / Kassette). (Breitenbrunn, Werkstatt 1968). 4°. 30 Blatt, teils beidseitig bedruckt. Originalkarton mit bedrucktem Deckel (Stempel). EURO 1.200,00

Eines von 200 numerierten Exemplaren, mit signierten Originalgraphiken von Marc Adrian, Hermann J. Hendrich und Josef Hermann Stiegler, nebst Texten und Konzepten von Frieder Nake, dem Pionier der Computerkunst, von Marc Adrian, das mammut, der serie (hier 'mini art' genannt, unter Beteiligung von Friedrich Achleitner) mit Beiträgen zum Experimentalfilm von Marc Adrian (black movie, 1963), und Gottfried Schlemmer, Glasfilm und 8 uhr 01 - 8 uhr 11 (Kamera Hans Scheugl), 'cutting' u.a. von Peter Weibel und VALIE EXPORT und den Genannten, die verschiedene Rollen verkörpern, Hermann J. Hendrich, signierte Grafik und Text, Otto Beckmann, Gerhard Stickel mit IBM Experimenten, von Robert Stauffer signierter Siebdruck von Wil Frenken u.a. - sowie Faltblatt für die Frankfurter Buchmesse 1970 mit Text von Klaus Basset. Die einzelnen Blätter sind teilweise mit Stempel römisch paginiert mit Abweichungen vom Inhalt. Mit eigenhändiger Widmung von Fria Elfen, Ehefrau von Wil Frenken, zuvor Freundin von Hermann Hendrich, für Hubert Fabian Kulterer, den Herausgeber der 'Eröffnungen'. Als wb1 ist die Dokumentation von Hermann Hendrich (1934-2020) zu sehen, die 1967 hergestellt wurde (92 Blatt). Hendrich war auch Geburtshelfer dieser Unternehmung und später am filmischen Fortkommen von VALIE EXPORT beteiligt, zuvor beteiligt an den Bühnenshows der Wiener Gruppe. - Sehr seltenes Dokument der Arbeit in dieser Avantgardeinsel am Neusiedlersee, vollständig schwer zu haben. Die wenigen ausgefertigten Exemplare der Schachtel können sich in den Beigaben und Signaturen unterscheiden, selbst die Bestempelung der braunen Pappschachtel ist nicht einheitlich vorgenommen worden.

 

 

9144B.jpg    9144B3.jpg

 

 

9144B4.jpg    9144B5.jpg

 

192   West, Franz - (Bilda, Linda, Ariane Müller u.a. Hrsg.) Artfan Nummer 6 Februar 1992. (Wien, Selbstverlag 1992. 4°. 16 nn Seiten mit Abbildungen. OBr. mit Abb. der Boygroup Molto Brutto: Gunter Damisch, Gerwald Rockenschaub, Josef Danner, Fritz Grohs (Blihal) und Andreas Kunzmann. EURO 98,00

Hauptbeitrag 'Janc Szeni Franz West zur Kunst Franz Wests' (Johannes Szeniczei, 1946-2010, war, mit Reinhard Priessnitz, ein enger Freund Wests, der früh mit dessen Passstücken jongliert hat), mit Bild der Beiden / Jutta Koether ausführlich über Isabelle Graw, Valie Export u.a. (mit ihrem 'Einklebebild') und 12 Ausstellungen (Mike Kelly u.a.) / Material zum Prozess gegen Otto Mühl, Sohn David, Helga Stejskal (Jänner) u.a. Seltenes Dokument der zwischen 1991 und 1995 ohne Impressum und sonstige bibliographischen Angaben aus dem Inneren der Wiener Kunstszene herausgegebenen Zeitschrift von Linda Bilda (1963-2019) und Ariane Müller (später starship).

 

9124B.jpg    9124B2.jpg

 

9124B3.jpg

 

193   - Freund, Susanne. Kobalek oder Das Sichtbare und das Verborgene (Programmheft). (Wien, Selbstverlag 1991). 4°. 5 Blatt, einseitig bedruckt. Farbig illustrierte Zweiflügelmappe. EURO 88,00

Sehr seltenes Dokument zur Uraufführung des Films über den Bruder von Franz West (1947-2012) Otto Kobalek (1930-1995), deren gemeinsamer Vater Ferdinand Zokan (1903-1971) in Wien eine Kohlenhandlung betrieben hat. Die Regisseurin ist eine 1954 in Wien geborene Chemikerin, die diesen Film selbst produzierte, mit Fritz Oelberg, Roger Kühne, Andreas Galee, Herbert Prasch, Karl Schliefelner, Musik Vienna Art Orchestra (Mathias Rüegg), bei dem Kobalek zuvor gelegentlich mitgewirkt hatte. Diese Verkörperung des Poetischen Akts und der Wiener Boheme wurde von Helmut Qualtinger und Reinhard Priessnitz hoch geschätzt. Kobalek hat gelegentlich Papierarbeiten seines Bruders inspiriert und signiert. - Gelocht.

 

2562C.jpg

 

194   Wilde, Oscar. Sämtliche Werke in deutscher Sprache. 10 Bände (und: Sherard, Robert Harborough. Das Leben Oscar Wildes. 2 Bände). Wien Leipzig, Wiener Verlag 1906-1908. 8°. Mit Abbildungen. Rote, goldgeprägte Originalleinenbände, verlagstypisch. EURO 180,00

1. deutsche Gesamtausgabe in Übersetzungen von Otto Hauser, W. Fred (d.i. Alfred Wechsler), Rudolph Lothar, Frieda Uhl (Strindberg), Emmanuela Mattl-Löwenkreuz (Dürfeld), Alfred Brieger, F. P. Greve, Max Meyerfeld, Paul Wertheimer und Alfred Neumann. Mit dem Essay 'Oscar Wilde und das Drama' von Felix Paul Greve in Band 7. Bereits bei Erschienen mit der ausstattungsgleichen Biographie (diese von Max Roden übersetzt), zumeist in der 2. Auflage. - Gutes Exemplar.

 

3060A.jpg    3060A2.jpg

 

195   Wolff, Kurt - Inkunabeln - Incunabeln-Sammlung Kurt Wolff München I. Teil (mehr nicht erschienen). Frankfurt, Joseph Baer & Co. 1926. 4°. 248 S. XXVII Tafeln, zahlr. Textabbildungen. OKt. EURO 65,00

Innerhalb weniger Jahre aus Doubletten deutscher Bibliotheken und der Sammlung Hugo von Bethmann entstanden, mit vorzüglichen Beschreibungen. Mit der eingehängten Ergebnisliste, aus der Handbibliothek von Rolf Heise, Berlin mit dessen kleinem Eignerstempel auf dem Titel. - Folter 801. Bereits 1912 hatte das Haus Baer Wolffs Sammlung von Erstausgaben deutscher Literatur angeboten. Beide Erlöse haben seine Verlagstätigkeit unterstützt.

 

2654B.jpg

 

196   Wright, Frank Lloyd - Graf, Otto Antonia. Die Kunst des Quadrats. Zum Werk von Frank Lloyd Wright. 2 Bände. Wien Köln Graz, Böhlau 1983. Breit 4°. 755 S. übergreifend. OLn. OUmschl. (= Schriften des Instituts für Kunstgeschichte, Akademie der Bildenden Künste, Wien I,1 und 2). EURO 98,00

1. Ausgabe. 20 Jahre später ist Band II in 2 Teilen erschienen. Der Kenner Otto Wagners entwickelt hier anhand von Wrights Signatur und dem Entwurf des Strohgeflechts für Thonet eine besondere Kunstwissenschaft. - Kleiner Namensstempel auf Titelblatt.

 

9140B.jpg    9140B2.jpg

 

197   Yonge, Charlotte Mary (1823-1901). Eigenh. Brief m.U. Elderfield [Otterbourne] 24.5.1875. 3 1/2 S. 8°. 8°. EURO 120,00

Die in ihren jungen Jahren mit Samuel T. Coleridge bekannte, erfolgreiche Schriftstellerin, die auch über ihn geschrieben hat, hier an ihre Cousine Fanny über Finanz- und Reiseangelegenheiten. - Ein Bug mit kleinem Einriss.

 

80609C2.jpg    80609C.jpg

 

198   Zeemann, Dorothea, Schriftstellerin (1909-1993). Randbemerkung einer, die es genoß. Typoskriptdurchschlag auf festem Papier mit eigenh. Korrekturen. (Wien 1984). 4°. 1 S. EURO 120,00

"Nur ... die schlichte Wurstigkeit Oswald Wieners, der akademische Ernst Richard Sennetts ... regten an ... Nicht alles, was die Schwänze je zeugten, war der Mühe wert". Ein so wohl nicht erschienener Artikel über das Symposion 1984 in Graz, wo der im Vorjahr in Klagenfurt bekanntgewordene Dichter Rainald Goetz Zeemann zu dieser Sentenz angeregt hat.

 

80610C.jpg

 

199   Zobernig, Heimo u.a. Avoidance (Schallplatte vinyl 45 rpm). Graz, Artelier 1992. 31 x 31,4 cm. Bedruckte Plattentasche Schwarzweiß (Gestaltung von Zobernig unter Verwendung einer Aufnahme von Octavian Trauttmansdorff). EURO 98,00

Mit Marcus Geiger, Martin Guttmann und Hans Weigand hatte der Künstler eine Avantgardrockband gegründet, produziert von Edek Bartz. Eine Seite bespielt: Avoiddance [also: Tanzvermeidung] / Fut. Die leere B-Seite mit einem Etikett, das an Marcel Duchamp erinnern soll. Eine Auflage von 800 Stücken war vorgesehen, tatsächlich sind 300 Stück gepresst worden. - HZ1992-026. Sehr gutes Exemplar.

 

9086B.jpg

 

200   Zweig, Stefan - Pirandello, Luigi. Man weiß nicht wie. Drei Akte. Wien Leipzig Zürich, Herbert Reichner 1935. 8°. 89 S. OBr. EURO 78,00

1. deutsche Ausgabe, noch vor der italienischen erschienen, übersetzt von Stefan Zweig, der den Verlag des Philobiblon und von Canetti, Blendung, mit seinen Rechten und überhaupt im Exil unterstützt hat. - Klawiter 1433. Gutes Exemplar.

 

9159B.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07