GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07

 

 

AUSTRIA DREI – OKTOBER 2019

 

 

 

8744B.jpg

 

 

1       Hauser, Carry (d.i. Karl Maria, 1895-1985). (Wanderer vor der Stadt / Selbstbildnis). Farbige Kreide auf Papier. Signiert CH 20, am Oberschenkel "Carry". 24 x 15 cm. EURO 2.500,00

Kniestück in kubistischer Manier im Häusermeer. Hauser hatte bei Franz Čižek, Adolph Böhm und Oskar Strnad studiert und den Abendakt bei Oskar Kokoschka belegt. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs lernte er Arthur Roessler und Franz Theodor Csokor kennen. In der ehemaligen Galerie Miethke hatte er im Oktober 1919 seine erste Einzelausstellung. Im Jahr dieses schönen Selbstportraits war er Josef Mathias Hauer begegnet und hatte begonnen, sich für Psychoanalyse zu interessieren. - Alt montiert auf Trägerkarton. - Cabuk 1920 Z 20.

 

* * *

 

2       1848 - Stavenhagen, Carl. Wiens furchtbarer Oktober 1848. Die Belagerung, Vertheidigung und Einnahme der österreichischen Kaiserstadt ... Mit vielen [12] bildlichen Darstellungen nach der Natur. Prag Berlin, C. Hennig 1848. Gr. 8°. 96 S. und die Tafeln. EURO 120,00

Sehr selten in den drei Lieferungsheften in der bedruckten Originalbroschur. Beyer 1067; Mayer I, 728. 1. und einzige Ausgabe mit den spontan gezeichneten Lithographien von Scheneck, die Brand- und Barrikadenszenen zeigen und das Gemetzel dokumentieren. - Gebrauchsspuren und Randläsuren.

 

12125C.jpg

 

3       - Wien's Freiheitskämpfe, Belagerung und Erstürmung im Jahre 1848. Breslau, J(oh). Urban Kern 1848. 8°. 36 S. OBr. EURO 48,00

Unbeschnittenes Exemplar der 1. Ausgabe. Kern hat auch die Pläne von F. Fliegner verlegt, für die auf dem hinteren Deckel geworben wird. Gelegentlich unbedeutende Altersflecken.

 

1256C.jpg

 

4       Abraham, Karl. Psychoanalytische Studien zur Charakterbildung. Leipzig Wien Zürich, Internationaler Psychoanalytischer Verlag 1925. Gr. 8°. 64 S. OPp. (= Internationale Psychoanalytische Bibliothek XVI). EURO 38,00

1. Ausgabe des letzten Werks (im Todesjahr erschienen) des Berliner Vertrauten von Sigmund Freud. - Grinstein 108. - Gutes Exemplar, kleiner Fleck auf hinterem Deckel.

 

5496B.jpg

 

5       Adorno, Theodor W. [Alban] Berg. Der Meister des kleinsten Übergangs. Wien, Lafite / Österreichischer Bundesverlag (1968). 8°. 144 S. mit 1 Abb. Illustr. OPp. (= Österreichische Komponisten des XX. Jahrhunderts 15). EURO 35,00

1. Ausgabe, mit Werkverzeichnis des Komponisten und Bibliographie Adornos von dessen Arbeiten über Berg auch aus der Zeit als sie sich in Wien begegnet sind. - Schönes Exemplar. Beiliegt der Sonderprospekt der Verlage für diese Reihe mit den Titeln von Schollum über Wellesz, Waldstein über Gàl, Szmolyan über Hauer, Knessl über Krenek u.a.

 

8800125B.jpg

 

6       Adorno, Theodor W. und Ernst Krenek. Briefwechsel. Hrsg. von Wolfgang Rogge. (Frankfurt a.M.) Suhrkamp (1974). 8°. 272 S. OLn. OUmschl. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des Komponisten (1900-1991) an Roman Roček (1935-2007), der mit ihm 1984 eine Sendung im Österreichischen Rundfunk aufgezeichnet hatte. - Schönes Exemplar, Exlibris, Umschlag am Rand mit leichter Verfärbung.

 

8754B2.jpg     8754B.jpg

 

7       Attersee, Christian Ludwig. Attersee - schön wie seine Bilder (Plakat). Druck von Dannerer braun auf gelb. Graz, Forum Stadtpark 1968. 60 x 42,5 cm. EURO 120,00

Vom Künstler vollständig gestaltetes Plakat mit seinem Dreifachportrait und dem langen Text von (Oswald) Wiener, der sich um das Profil des Künstlers gekümmert hatte. Nach seiner Wiener Premiere in der Galerie im Griechenbeisl (wo Wiener ein Lied von Freddy Quinn zur Gitarre gesungen hat), noch vor seiner Ausstellung in der Galerie nächst St. Stephan im Mai. Richard Rubinig (1914-1992), Vizepräsident der Grazer Secession und Förderer von Max Hölzer und Paul Celan, hat die Ausstellung eröffnet. - Bugfalten etwas gealtert, leicht beschädigt.

 

8337B.jpg

 

8       Bahr, Hermann. Dialog vom Tragischen. Berlin, S. Fischer 1904. Kl. 8°. 151 S. Pappband der Zeit unter Verwendung der illustrierten Originaldeckel. EURO 98,00

1. Einzelausgabe, im Druck Gustav Klimt gewidmet. Neben dem titelgebenden, umfangreichen Zwiegespräch um ästhetische Fragen der Kunst zwischen Goethe, Nietzsche und Klimt, Betrachtungen über 'Das unrettbare Ich', Ekstase u.a. Alte Eignereintragung Georg Michailovits von Bácsszentiván. - WG 47. Kleiner Archivstempel, neuere Vorsätze, gutes Exemplar.

 

13546C.jpg     13546C2.jpg

 

9       Batka, Richard. Bunte Bühne. Fröhliche Tonkunst. Erste bis siebente Folge (alles Erschienene). München, Callwey 1902 - 1903. 8°. 62, 62, 64, 58, 64, 69, 64 S. Illustrierte OBr. EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe der vollständigen Folge des Kunstwart, mit Musikdrucken und Kommentaren in den Einzelheften (Batka, 1868-1922, war zu dieser Zeit noch in Prag tätig): Menuette [für Klavier] / Bach; Beethoven; Gluck; Haydn; Mozart. Intermezzo aus "Ein Sommernachtstraum" / Felix Mendelssohn Bartholdy. Altfranzösisches Jagdstück [für Klavier zu zwei Händen.]. Marsch op. 51 No. 1 [für Klavier 4hdg.] / Franz Schubert. Abendlied [Für Violoncello und Klavier] / Robert Schumann: Patron, das macht der Wind / Bach. Der Kuss. Es war einmal ein König. Marmotte. Mit Mädeln sich vertragen. Die schöne Schusterin / Beethoven. Altdeutsches Wanderlied. Die Waldprinzessin. Grossmütterchen erzählt den Kindern / Blech, Leo. Marsch der Bürgergarde / Brückler, Hugo. Der Tod des Verräters / Cornelius, Peter. Elfenklage / Fricke, Richard. Trinkspruch (1740) / Johann Valentin Görner. Die Beredsamkeit. Kanon 'Das böse "Weib'. Lob der Faulheit / Haydn, Joseph. Die Wissenschaft beim Rebensaft. Trinklied. Das Meislein / Camillo Horn. Phyllis / Hurka, Friedrich Franz. Marion / Koegel, Fritz. Das Echo. Landsknechtständchen / Orlando di Lasso. Der Stabstrompeter. Der Zahn. Graf Eberstein. Kleiner Haushalt. Mädchenwünsche. Niemand hat's geseh'n / Loewe, Carl. Natur und Kunst / Ludwig, August. Bauernregel / Marschner, Heinrich. Abschied vom Wald. Jagdlied. Maiglöckchen und die Blümelein / Felix Mendelssohn Bartholdy. Bandlterzett. Das gestörte Ständchen. Der Zauberer. Die Alte. Die betrogene Welt. Die Verschweigung. Mädchen ich komm mit der Zither. Warnung / Wolfgang Amadeus Mozart. Der Kaiser und der Abt. Phidile / Plüddemann, Martin. Canzone (1572) / Antonio Scandello. Holla, gut Gsell / Johann Hermann Schein. Das Echo. Der Goldschmiedgesell. Der Hochzeitsbraten. Die Advokaten / Franz Schubert. Das Blumenmädchen. Serenata, im Walde zu singen / Schulz, Johann Abraham Peter. Die Kartenlegerin / Robert Schumann. Der arme Taugenichts / Sommer, Hans. Vanitas! Vanitatum vanitas! / Spohr, Louis. Mein Vater hat g'sagt / Streicher, Theodor. Lob des Ofnerweins / Franz Xaver Süßmayr. Abschied. Alte Weiber. Die fromme Magd. Ich sah ein Röschen am Wege stehn. Kanon zu dritt. Mein Schatzerl ist hübsch. Quodlibet. Reigen. Zigeunerchor aus "Preciosa" / Weber, Carl Maria von. Abschied. Epiphanias. Trällerliedchen / Wolf, Hugo. Schneider-Courage / Carl Friedrich Zelter. Hännchen beim Pfarrer / Zepler, Bogumil. Altenglischer Kanon. Der Krähwinkler Landsturm. Phyllis und Mutter (um 1771). Tafellied (1733). - Teilweise etwas unfrisch.

 

8752B.jpg     8752B2.jpg

 

10     Beer-Hofmann, Richard - Brandes, Georg. Ferdinand Lassalle. Ein literarisches Charakterbild. Aus dem Dänischen autorisirte Uebersetzung. Berlin, Duncker 1877. 8°. V, 266 S. HLn. EURO 98,00

Mit eigenhändigem Namenszug "Richard Beer-Hofmann Januar 1888" (beschnitten) und Eintragungen eines späteren Besitzers Wien am 1. Oktober 1943: "Neapel von den Alliierten erobert. - Tapferes Einschreiten der schwedischen Regierung zugunsten der dänischen Juden". Beer-Hofmann (1866-1945) hatte um diese Zeit, während seines Studiums, die lebenslangen Freunde Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal kennengelernt. Die erste Biographie Lassalles, nach Stammhammer II, 37 zweite Auflage, im Vorwort Distanzierung des Verlegers. In Korrespondenz mit Friedrich Nietzsche, erschien gleichzeitig Brandes' Biographie von Sören Kierkegaard.

 

13536C.jpg

 

11     Blossfeld, Karl, Graphiker (1892-1975). Exlibris Karl Martin Andres (Schuhfabrikant in Weissenfels). Originalradierung 1924, in der Platte signiert und datiert, mit eigenhändiger Signatur im weißen Rand. 16 x 12 cm (Blatt). EURO 48,00

Lautenspieler auf einem Felsen. Der Schüler von Max Klinger in Leipzig hat über 100 Exlibris entworfen. - Nicht bei Gutenberg; Heeren 16; Holl 16. Schönes frühes Blatt, unbeschnitten und signiert.

 

8692B.jpg

 

12     Böhmen Mähren - Gindely, Anton. Geschichte der böhmischen Brüder (1450 - 1609). 2 Bände. Prag, Tempsky 1868. 8°. 523; 515 S. 3 Bl. Neueres Leinen. (= Böhmen und Mähren im Zeitalter der Reformation I, 1 und 2). EURO 58,00

Das Standardwerk mit alten Wiener Bibliotheksstempeln (Frei-Bibliothek im 9. Bezirk / Zentral-Bibliothek). Etwas stockfleckig.

 

13540C.jpg     13540C2.jpg

 

13     Born, Nicolas. Die Fälschung. Roman. (Reinbek bei Hamburg) Rowohlt (1979). 8°. 316 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Manfred Waller). EURO 35,00

1. Ausgabe des vor 40 Jahren im Oktober erstmals, kurz vor dem Tod des Dichters (1937-1979) im Dezember, erschienenen Romans, wenig später mit Bruno Ganz und Hanna Schygulla verfilmt. - Gutes Exemplar.

 

3473C.jpg

 

14     Brahms, Johannes - (Miller-Aichholz jun., Eugen von). Johannes Brahms, Komponist (1833-1897) mit der Pianistin Henriette Hemala. Fotoportrait 22 x 16 cm. (Gmunden 1894) EURO 98,00

Portal der Villa von Viktor Miller-Aichholz in Gmunden. Der Komponist mit der Pianistin im August 1894. Im Hintergrund Blick in den Salon mit der Silhouette des Hausherrn. Abzug des Foto-Atelier Frankenstein in Wien um 1950.

 

8745B.jpg

 

15     Braun, Felix. Die Tochter des Jairus. Ein Spiel. Wien, Fährmann 1950. Kl. 8°. 61 S. OBr. (= Spielreihen der Kath. Jugend Österreichs. Bühnenspiele 4). EURO 88,00

1. und einzige Einzelausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Meiner lieben Uli von ihrem Felix. London, Ostern 1950". Der einst Hugo von Hofmannsthal nahe stehende Dichter (1885-1973) lebte vorübergehend im Londoner Exil, hier seiner Nichte Ulrike (Prager Popovic, 1920-1994), der Tochter von Käthe Braun-Prager gewidmet. - Gutes Exemplar, selten.

 

3483C.jpg

 

16     Braun, Felix. Laterna magica. Gesammelte Erzählungen. Wien, Amandus 1957. 8°. 421 S. OLn. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Dem Tondichter Richard Maux als Zeichen der Dankbarkeit und Verehrung ..." Der Wiener Komponist (1893-1971) hat gern Gedichte von Felix Braun (1885-1973) vertont, beide hatten das Wasa-Gymnasium besucht. Gegenüber der 1932 erschienenen Ausgabe vollständig neu gefasst und erweitert. - Schönes Exemplar, neueres Exlibris.

 

3482C2.jpg     3482C.jpg

 

17     (Brentano, Clemens von). Rothkehlchens Liebseelchens Ermordung und Begräbniß. (Nach dem im Jahre 1843 erschienenen Original photographisch wieder hergestellt). (Berlin-Wilmersdorf, Bibliophiler-Verlag O. Goldschmidt-Gabrielli 1921). 8°. 17 Blatt mit 15 Illustrationen des Verfassers. OPp. mit illustriertem, montierten Deckel der Originalausgabe bei Veith in Zürich. EURO 45,00

Faksimile der 1. Ausgabe, in nur 200 Exemplaren im kleinen, kurzlebigen Berliner Verlag erschienen. Nachwort Franz Pocci (Enkel). - Goldschmidt, Goldschmitdt-Gabrielli 7; vgl. Mallon 130A; Rümann Kinderbücher 56.

 

1909B.jpg

 

18     Brod, Max. Diesseits und Jenseits. 1: Von der Krisis der Seelen und vom Weltbild der neuen Naturwissenschaft. 2: Von der Unsterblichkeit der Seele, der Gerechtigkeit Gottes und einer neuen Politik. 2 Bände. Winterthur, Mondial (1947). Gr. 8°. 355; 367 S. OPp. EURO 88,00

1. Ausgabe, mit Unterstützung von Carl Seelig im Gründungsjahr des Verlags erschienen, im Druck seiner 1942 umgekommenen Frau Elsa gewidmet. - Kleiner Archivstempel auf dem Titelblatt, alter Exlibris-Stempel und Ex libris des Mediziners Fritz Wolfgang Haeckel. Neben den großen Philosophen werden wiederholt Franz Kafka, Felix Weltsch und Franz Werfel einbezogen, selbst Ludwig Wittgenstein. - Sehr gutes Exemplar, so gut selten.

 

3481C2.jpg     3481C.jpg

 

19     Buchheit, Gert. Kämpfer für das Reich. Von Stein bis Hitler. Mit 20 Tiefdrucktafeln, 257 Abbildungen und 10 Kartenskizzen. Stuttgart, Belser (1933). 4°. 522 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. (Kurt Tillessen). EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe des frühen Propagandawerks von Buchheit (1900-1978), der nach dem Krieg vom BND beschäftigt worden ist und Reinhard Gehlen nahestand. Tillessen (1899-1952) hat auch Bücher von S. Fischer, Suhrkamp u.a. ausgestattet. Ausführliche Artikel zu einer Ahnengalerie mit geschichtsfälschenden Biographien von Scharnhorst, Yorck, Gneisenau, Overbeck, Cornelius, Görres, Kleist, Fichte, Blum, Krupp, Schlieffen, Moeller van den Bruck u.a. - Sehr gutes Exemplar, mit unversehrtem Umschlag selten.

 

13530C.jpg

 

20     Čapek, Karel. Das Absolutum oder die Gottesfabrik. Roman. Berlin, Verlag Die Schmiede 1924. 8°. 205 S. Illustr. OPp. (George G. Kobbe). (= Die Romane des XX. Jahrhunderts). EURO 78,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von Anna Aurednicek (Auredničková, 1873-1957), einer Mitschülerin von Rainer Maria Rilke. - Deckel nicht bei Holstein. Gutes Exemplar.

 

8750B.jpg

 

21     Cervantes (Saavedra, Miguel de). Ausgewählte Werke. Herausgegeben und eingeleitet von Max Krell. 3 Bände. München Leipzig, Rösl 1923. Gr. 8°. 675; 732; 725 S. Grünes OLn. (= Rösl-Klassiker). EURO 98,00

1. Ausgabe, vollständig, mit Don Quijote und den Meisternovellen. Max Krell (1887-1962) hat als Lektor bei Ullstein Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger und Ernst Toller betreut, seit 1936 im Exil in Florenz. - Gutes Exemplar, Rücken leicht aufgehellt, frisch.

 

8634B2.jpg     8634B.jpg

 

22     Csokor, Franz Theodor. Der Baum der Erkenntnis. Ein Mythos. Zürich Leipzig Wien, Amalthea 1919. 4°. 37 S. OPp. mit Leinenrücken. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe des im Druck Alfred Bernau gewidmeten Stückes (Mann / Weib / Schatten), eines von 650 Exemplaren (gesamt 800), bei Drugulin gedruckt für den eben erst gegründeten Verlag von Heinrich Studer, der vor dem Weltkrieg eine Liaison mit der späteren Claire Goll hatte und 1918 nach Wien übersiedelt war. Mit 7 großen Holzschnitten und einer Vignette von Robert Pajer (-Gartegen, 1886-1944 Selbstmord), später Mitglied des Hagenbundes, der früh mit Oskar Kokoschka und Max Oppenheimer befreundet war. - Titel mit kleinem Eignerstempel. Sehr gutes, frisches Exemplar.

 

8688B2.jpg     8688B.jpg

 

23     Dobrutscha - Fischer, Maurice. Der Herrgott von Mangalia. Illustriertes Typoskript mit sehr zahlreichen eigenhändigen Ergänzungen und Korrekturen. Bukarest Weihnachten 1946. 4°. 24 S. Farb. Illustr. OBr. EURO 250,00

Wohl für die junge Schauspielerin Edith Prager (geb. Margulies, später verheiratete Klinger, 1911-2913) verfasstes Unikat mit eigenh. Titelzeichnung und 11 Original-Federzeichnungen als Textillustrationen im selbst hergestellten OUmschlag mit aquarellierter Federzeichnung, kordelgebunden. Mit eigenhändiger Widmung des mit Alfred Margul-Sperber befreundeten Künstlers an Edith Prager, die, nach der Trennung ihrer Eltern, ihr Vater sollte im Ghetto Theresienstadt umkommen, bei ihrer Mutter in Bukarest aufgewachsen ist und wohl auch die Riviera des Ostens mit dem Hafen und Badeort Mangalia besucht hat. - Leicht angestaubt.

 

8140B2.jpg     8140B.jpg

 

24     Ebner-Eschenbach, Marie von. Aphorismen. Zweite Auflage, vermehrt um ein viertes Hundert Aphorismen. Berlin, Franz Ebhardt 1894. Kl. 8°. 5 Bl. 144 S. 1 Bl. auf deutschem Bütten. Halblederband der Zeit. EURO 98,00

1. Ausgabe dieser Fassung (zuerst 1880 erschienen), mit dem Exlibris I.I. David (d.i. der Dichter Jakob Julius David), entworfen von A(dalbert) F(ranz) Seligmann (1862-1945), später konservativer Kunstkritiker der Neuen Freien Presse, einer bedeutenden Persönlichkeit der Wiener Gesellschaft. David und Ebner-Eschenbach, beide aus Mähren stammend, behandeln, mit Ferdinand von Saar, gelegentlich auch jüdische Figuren aus Böhmen und Mähren. - Gutes Exemplar.

 

8728B.jpg     8728B2.jpg

 

25     Flora, Paul. [Abenteuer. 10 Blätter von Entdeckern, Abenteurern und Pionieren,] Impressum und Tafeln signiert. (Wien, Tusch 1978). 2°. Original-Flügelmappe, Halbleinen mit marmoriertem Papier bezogen. Deckelschild fehlt. EURO 280,00

1. und einzige Ausgabe mit den 10 Lithographien, jede rechts unten vom Künstler eigenhändig signiert, eines von 780 numerierten Exemplaren (gesamt 1000). - Gute, saubere Blätter, Mappe minimal bestoßen.

 

8722B.jpg     8722B2.jpg

 

26     Freimaurer - Baurnjöpel, Bruder (Joseph). Eine Wiener Freimaurerhandschrift aus dem 18. Jahrhundert. Herausgegeben und transkribiert von Friedrich Gottschalk. 2 Bände. Graz, Akademische Druck- und Verlagsanstalt (1986). Breit 8°. 24 ganzseitige Farbabbildungen. 230; XVIII, 337 S. Grünes Originalleder mit Rückenschild bzw. OPappe in OPappschuber. (= Bibliotheca Masonica. Dokumente und Texte zur Freimaurerei I,1 und 2). EURO 250,00

Eines von 480 numerierten Exemplaren des schönen Faksimiledruckes aus der Sammlung des verdienten Wiener Buchhändlers, Pionier in den 70er Jahren. Dokument der Logenarbeit zur Zeit Mozarts. Nach einleitenden Worten des Joseph Baurnjöpel (1739-1795) über die Entstehung der Freimaurerei etc. werden in den vier Abteilungen des Werkes die Rituale und Symbole mitgeteilt, wie sie gegen Ende des 18. Jahrhunderts in den österreichischen Erblanden gebräuchlich waren. Der Verfasser beschreibt die Aufnahme des Lehrlings, seine Instruktion sowie die Beförderungen. Weiters werden auch die Rituale der drei Grade der Adoptionsmaurerei (Schwesternlogen) mitgeteilt. - Sehr gutes Exemplar, minimale Gebrauchsspuren am Schuber.

 

13529C.jpg     13529C2.jpg

 

27     Gomperz, Heinrich. Das Problem der Willensfreiheit. Jena, Diederichs 1907. 8°. 165 S. OHLn. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe, mit dem Anhang: Über die Methode einer mathematischen Psychologie, im Druck Ernst Mach gewidmet, bei dem er 1896 promoviert hatte. Seine Mutter Elise, geb. Sichrovsky, mit Theodor Gomperz verheiratet, war Patientin von Sigmund Freud. - Gutes Exemplar, etwas blass.

 

8690B.jpg

 

28     Gomperz, Theodor. Griechische Denker. Eine Geschichte der antiken Philosophie. 3 Bände. Leipzig, Veit & Comp. 1896-1909. 8°. VI, 478 S. 1 Bl; VIII, 615 (1); VIII, 483 S. OHLdr. EURO 250,00

1. Ausgabe des Standardwerkes im Verlagseinband mit hübscher Rückenvergoldung. Band I mit eigenhändiger Widmung des in der Schweiz wirkenden Wiener Juristen Otto Weissel (1875-1955), gereimt über zwei Seiten 1898 an Dr. Michel. Bände II und III mit Ex libris Maximilian Paul-Schiff, dessen Schwester Helene (1860-1924) Sigmund Freud ein Exemplar der Traumdeutung gewidmet hat. - Kleiner Eignerstempel auf Titelblatt.

 

8689B.jpg     8689B2.jpg

 

29     Gutzkow, Karl. Der Zauberer von Rom. Roman. Vierte völlig umgearbeitete Auflage. 4 Bände. Berlin, Otto Janke (1872). 8°. Halbleinen der Zeit. EURO 98,00

1. Ausgabe dieser Fassung des nunmehr auf 4 Bände reduzierten Romans, der zuerst 1858-1861 in 9 Bänden erschienen war. Mit den Vorworten zu allen Auflagen. - Nicht bei Goedeke.

 

8749B.jpg     8749B2.jpg

 

30     Haberlandt, Michael. Cultur im Alltag. Gesammelte Aufsätze. Wien, Wiener Verlag 1900. 8°. IV, 239 S. Unbeschnitten. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe dieser Ansichten des bedeutenden Volkskundlers (1860-1940), der den Hugo-Wolf-Verein begründet hatte, mit eigenhändiger Widmung an Rudolf Lothar (d.i. Rudolf Lothar Spitzer, 1865-1943), den Kajetan in 'Fink und Fliederbusch' von Arthur Schnitzler, dazumal Herausgeber der 'Wage'. Anerkennend über Erscheinungen der Typographie in 'Ver Sacrum', den Bachwirt in Alt-Aussee, Werbung, Design u.v.a.

 

8686B2.jpg     8686B.jpg

 

31     Hagenbund - (Natter, G. Tobias). Die verlorene Moderne. Der Künstlerbund Hagen 1900 - 1938. Eine Ausstellung der Österreichischen Galerie Wien in Schloss Halbturn. Wien, Österreichische Galerie (1993). 4°. 287 S. Mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OKt. (= Wechselausstellung der Österreichischen Galerie 172). EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des wertvollen Standardwerks der Künstlergruppe, neben der Secession von Bedeutung. Mit Verzeichnis der Mitglieder und einer Bibliographie der Kataloge von Peter Chrastek. Enthält weiters eine Arbeit von Bernhard Denscher über die Plakate, Matthias Boeckl über Josef Urban und ältere Aufsätze von Carry Hauser, Friedrich Aduatz und Erinnerungen von Lisa Frank aus dem Exil. - Gutes Exemplar.

 

8683B.jpg

 

32     Hauer, Josef Matthias - Szmolyan, Walter. Josef Matthias Hauer. Eine Studie. Wien, Lafite / Österreichischer Bundesverlag (1965). 8°. 79 S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. (= Österreichische Komponisten des XX. Jahrhunderts 6). EURO 58,00

1. Ausgabe der wertvollen Monographie über die legendäre Gestalt des, neben Arnold Schönberg, Schöpfers der Zwölftonmusik in einem schönen Exemplar. Im folgenden Jahr wurde seine 'Schwarze Spinne' bei den Wiener Festwochen uraufgeführt.

 

8751B.jpg

 

33     Hauser, Carry - Carry Hauser zum 90. Geburtstag. Eine Rehabilitation. Wien, Hochschule für Angewandte Kunst 1985. 4°. [40] S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des wichtigen Katalogs (Oswald Oberhuber, Erika Patka, Manfred Wagner), mit gutem Bildmaterial und biographisch-bibliographischen Angaben zu diesem Künstler des Hagenbunds, der im Wien der Vor- und Nachkriegszeit eine bedeutende Rolle gespielt hat und der im Schweizer Exil überlebt hat (seine Frau, hier mehrfach abgebildet, war nach Holland emigriert). Beitrag von Franz Schwarzinger. - Sehr gutes Exemplar.

 

5942B.jpg

 

34     Heilige Schrift - Heinrigs, Johann. Die zehn Gebote. Stahlstich. Köln Berlin, Henrigs / Trautwein 1876. 75 x 50 cm (Darstellung). EURO 250,00

Nach dem Entwurf des berühmten Kölner Kalligraphen und Schriftkünstlers I(d.i. Johann) Heinrigs, von Wolff und Karcher gestochene Komposition der Gebote in unterschiedlichen Schriften, etwas knapp beschnitten. Auch mit hebräischen Lettern zur Verwendung in jüdischen Haushalten. Die Vignette zeigt Moses mit offenen Armen auf dem Berg Sinai, während zwei Engel ihr Antlitz verbergen. - Blatt etwas gebräunt und fleckig. An den Rändern etwas feuchtfleckig. Montagereste. Insgesamt gut und nicht häufig.

 

8681B.jpg

 

35     Hitler, Adolf. Sämtliche Aufzeichnungen. 1905 - 1924. Herausgegeben von Eberhard Jäckel Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt 1980. Gr. 8°. 1315 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. OSchuber. (= Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte 21). EURO 120,00

1. Ausgabe des Standardwerks in einem guten Exemplar.

 

8738B.jpg

 

36     Jacobsohn, Siegfried. Das Theater der Reichshauptstadt. München, Langen 1904. 8°. IX, 154 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 68,00

1. Ausgabe seiner ersten Buchveröffentlichung, die ihn mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert hat. Noch vor Gründung seiner 'Schaubühne/Weltbühne', als Berlinkorrespondent der Wiener 'Zeit' tätig, sind hier seine Beobachtungen der Direktion Otto Brahm zusammengefasst und historisch jener von L'Arronge an die Seite gestellt. - Sehr gutes Exemplar.

 

8621B2.jpg     8621B.jpg

 

37     Jarman, Derek. Modern Nature. The Journals of Derek Jarman. London Sidney Auckland Johannesburg, Century (1991). Gr. 8°. 314 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe seiner Tagebücher 1989 und 1989, die der Künstler (1942-1991) schon in seiner Fischerhütte im Schatten des Atomkraftwerks Dungeness geführt hat. - Gutes Exemplar mit unversehrtem Umschlag, selten.

 

3475C.jpg

 

38     Kerner, Justinus - Kerner, Theobald, Hrsg. Justinus Kerners Briefwechsel mit seinen Freunden. Herausgegeben von seinem Sohn. Durch Einleitungen und Anmerkungen erläutert von Dr. Ernst Müller. Mit vielen Abbildungen und Facsimiles. 2 Bände. Stuttgart [u.a.], Deutsche Verlags-Anstalt, 1897. X, 584; VI, 554 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 140,00

1. Ausgabe der einzigen, großen Briefausgabe mit über 27 Faksimiles und 20 Portraits. Dokument des Tübinger Literaturmilieus um Kerner, Ludwig Uhland, Köstlin und Mayer seit deren Studententagen ab 1805, weiters Briefe von Helmine von Chezy, Friedrich de la Motte Fouqué, Johann Peter Hebel, Friedrich List, Chr.L. Neuffer (Freund Hölderlins), Friedrich Rückert u.a. - Hagen 1; Goedeke VIII, 203. Rücken leicht beschädigt.

 

3466C.jpg

 

39     Klimt, Gustav - Nebehay, Christian M. Gustav Klimt. Handzeichnungen / Secessionsplakate. Wien, Christian M. Nebehay (1974). 8°. 35 Blatt, 52 Artikel mit Abbildungen. OBr. mit montiertem Deckelbild. (= Katalog 41). EURO 58,00

Wertvoller Verkaufskatalog (52 Positionen) mit Preisen, mit bis dato unbekanntem Material von dokumentarischem Wert: Kimonoröcke aus dem Hause Flöge, aquarellierte Zeichnungen u.a. (Secessionsplakate).

 

1858C.jpg     1858C2.jpg

 

40     - Strobl, Alice. Gustav Klimt. Die Zeichnungen. 1878-1912. 2 Bände. Salzburg, Galerie Welz 1980-1982. 4°. OKstLdr. OCellophanumschläge, OSchuber. (= Veröffentlichung der Albertina 15). EURO 200,00

1. und einzige Ausgabe der ersten beiden Bände des chronologischen Werkverzeichnisses der Zeichnungen, alle abgebildet. Bedeutende, ausführliche Arbeit mit Provenienz und Standort. Mit den Abhandlungen über die Allegorien, die Burgtheater- und Fakultätsbilder, das Plakat der Secession, die Portraits von Sonja Knips, Fritza Riedler, Margaret Stonborough-Wittgenstein, Wasserschlangen, den Stoclet-Fries, Judith, Kuß, Adele Bloch-Bauer, die Primavesibilder u.a. Später sind noch weitere zwei Bände erschienen. - Ex libris auf Innendeckel. Sehr gute Exemplare, Cellophan etwas nachgedunkelt, Schuber an den Rändern ganz leicht beschädigt.

 

8720B.jpg     8720B2.jpg

 

41     Krenek, Ernst. Gedanken unterwegs. Dokumente einer Reise. München, Langen Müller (1959). Gr. 8°. 296 S. OLn. OUmschl. (Gerhard M. Hotop). EURO 88,00

1. und einzige Ausgabe der wichtigsten Aufsätze (herausgegeben von Friedrich Saathen, mit Erstdrucken), die Krenek seit 1931 geschrieben hat, beginnend mit 'Von der Aufgabe ein Österreicher zu sein', 'Vom Bregenzer Wald' über 'Universalismus und Nationalismus in der Musik' (1943) zu weiteren im Exil verfassten Essays. Mit eigenhändiger Widmung 1981. Saathen (1922-2002), selbst Komponist, war in Wien Mitarbeiter der Universal Edition. - Mit Umschlag und Widmung nicht häufig. Rücken und hinterer Deckel mit stärkeren Feuchtigkeitsspuren. Exlibris von Claus Pack entworfen.

 

3440C2.jpg     3440C.jpg

 

42     - Knessl, Lothar. Ernst Krenek. Eine Studie. Wien, Elisabeth Lafite / Österreichischer Bundesverlag (1967). 8°. 100 S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. (= Österreichische Komponisten des XX. Jahrhunderts 12). EURO 68,00

1. Ausgabe der Monographie, mit eigenhändiger Widmung des Komponisten an Roman Roček (mit dessen Exlibris). - Schönes Exemplar. Siehe auch Nr. 6.

 

8753B2.jpg     8753B.jpg

 

43     Kubin, Alfred. Rauhnacht. 13 Steinzeichnungen. Mit einem Vorwort von Otto Stoessl. Berlin, Volksverband der Bücherfreunde, Wegweiser-Verlag 1925. Quer 2°. 6 S. 1 B. 13 Tafeln. Illustr. OHLn Flügelmappe. EURO 680,00

1. Ausgabe, Druckvermerk von Kubin signiert. - 'Die nicht zufällige Märchen- und Unglückszahl 13 unserer Bilderfolge hat die Taten und Ergötzungen der Hexen und Zauberer zum Inhalt.' (Vorwort). Richard Billinger ließ sich durch diese Blätter zu einem Drama inspirieren, an dessen Uraufführung 1931 in München Kubin beteiligt war.- Raabe 281; Marks A 86; Horodisch 229. Schönes Exemplar.

 

8533B.jpg

 

44     - Droste-Hülshoff, Annette von. Die Judenbuche. Ein Sittengemälde aus dem gebirgichten Westfalen. Berlin-Zehlendorf, Fritz Heyder 1925. Kl. 8°. 96 S. Illustr. OHLn. (= Wandersmann-Bücherei 32/33). EURO 200,00

1. Ausgabe mit den Zeichnungen Kubins, die 1924 entstanden sind. Mit eigenhändiger Widmung des Künstlers "Dem lieben Freunde Otto Stoessl mit herzlichem Gruß Alfred Kubin 12. Juni 1925 Zwickledt". - Raabe 290; Horodisch A 42; Marks A 83. Sehr gutes Exemplar.

 

8718B.jpg     8718B3.jpg

 

45     - (Hofmann, Egon, Hrsg.) Alfred Kubin. Ein Jahrbuch des Oberösterreichischen Künstlerbundes 'Maerz' - Seinem Kollegen Alfred Kubin zu seinem 60. Geburtstag gewidmet. Linz, (Selbstverlag) 1937. Gr. 8°. 64 S. Illustr. OBr. (= Jahrbuch des Oberösterreichischen Künstlerbundes Maerz). EURO 180,00

1. Ausgabe, schönes Exemplar der abwechslungsreichen, illustrierten Festschrift mit Beiträgen von Richard Billinger u.a. vor allem jedoch des Jubilars. Mit dessen eigenhändiger Widmung auf dem Innendeckel im Januar 1937 an Gusti (d.i. Auguste) Stoessl, bald nach dem Tod ihres Mannes Otto, mit dem Kubin befreundet war.

 

8713B.jpg     8713B3.jpg

 

46     - Weyrauch, Wolfgang. Der Main. Eine Legende. Berlin, Rowohlt 1934. 8°. 118 S. Illustr. OPp. Illustr. OUmschlag, beidseitig bedruckt. EURO 250,00

1. Ausgabe des Erstlings von Weyrauch, mit eigenhändiger Widmung Kubins "herzlichst grüßend hiermit diesen neuen Sprössling Ihres alten Freundes A.K. ...". Innenseite des Umschlags mit Pressestimmen zu den ersten beiden Bänden von Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften (Franz Spunda, W.E. Süskind, Friedrich Eisenlohr u.a.). Beiliegt kleiner Faltprospekt, u.a. gleichfalls Musils Mann nennend. - WG 1 (Weyrauch); Marks A 158. Sehr gutes, sauberes Exemplar, Schutzumschlag geringfügig unfrisch.

 

8719B.jpg     8719B2.jpg     8719B4.Musil.jpg

 

47     Kunert, Günter. Die letzten Indianer Europas. Essay. (Hauzenberg) Edition Toni Pongratz (1983). Schmal 8°. [22] S. OBr. OUmschl. (= Edition Toni Pongratz 8). EURO 58,00

1. Ausgabe des Vortrags im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe 'Bremer Beiträge' am 24.11.1982 im St.-Petri-Dom Bremen, mit eigenhändigem Namenszug im Impressum. Eines von 800 numerierten Exemplaren. Nicht identisch mit dem 8 Jahre später bei Hanser erschienenen Titel. - WG 71. Sehr gutes Exemplar.

 

3471C2.jpg     3471C.jpg

 

48     Langhammer, Leopold - Buch des Jahres 1922. Herausgegeben von der Vereinigten Verlegergruppe. Leipzig, Tempel (1922). 8°. 211 (1) S. OKt. EURO 38,00

1. Ausgabe des bibliographisch nützlichen Hilfsmittels aus der Bibliothek des Volksbildners Leopold Langhammer (1891-1975, mit seinem Namenszug), der bei Hermann Goldschmidt (heute Mohr Morawa) Ausbildner von Hans Mayer (Jean Améry) gewesen und mit ihm befreundet geblieben ist. Dieser Weihnachtskatalog versammelt Vorschauen der Verlage Bruno und Paul Cassirer, Diederichs, S. Fischer, Fleischel, Gurlitt, Hyperion, Insel, Langen, Piper, Roland, Rowohlt, Schroll, Kurt Wolff u.a. - Rücken leicht beschädigt.

 

3474C2.jpg     3474C.jpg

 

49     Lasker-Schüler, Else. Hebräische Balladen. Faksimile der Handschrift. Herausgegeben von Norbert Oellers. Marbach (Deutsches Literaturarchiv 1986). 4°. 35 S. teils farbige montierte Abbildungen. OLn. (= Marbacher Schriften 26). EURO 45,00

1. Ausgabe der Wiedergabe nach dem Exemplar von Lucia Goldschmidt-Rothschild (1891-1977) aus Frankfurt, die vorübergehend mit dem österreichischen Diplomaten Edgar Spiegl (von Thurnsee, bedeutender Salzkammergutsammler in Bad Ischl) verheiratet gewesen ist. - Schönes Exemplar.

 

3476C.jpg

 

50     Lassnig, Maria - Pakesch, Peter u.a. Zwei oder drei oder etwas. Maria Lassnig. Liz Larner (Ausstellungskatalog). Kunsthaus Graz am Landesmuseum Joanneum 04.02. - 07.05.2006 = Two or three or something. Köln, König 2006. 4°. 191 S. zahlreiche Abbildungen. Illustr. OKt. Bedruckte Plastikhülle. EURO 45,00

1. und einzige Ausgabe des guten Katalogs (deutsch und englisch), an dem auch Adam Budak mitgearbeitet hat. Beiträge von Luce Irigaray, Penny Florence, Russell Ferguson, John Rajchman u.a. - Schönes Exemplar.

 

8748B.jpg

 

51     Lem, Stanislaw. Phantastik und Futurologie. 1. und 2. Teil (Umschlag: Phantastik und Futurologie I und II). (Frankfurt am Main) Insel (1977 - 1980). 8°. 478 (2); 671(1) S. 1 Bl. OLn. OUmschl. (= Werke in Einzelausgaben). EURO 250,00

1. deutsche Ausgabe seines theoretischen Hauptwerks (polnisch 1970 in Krakau) mit seiner Theorie phantastischer Literatur und Betrachtungen der Science Fiction in Vergangenheit und Gegenwart. Mit eigenhändiger Widmung 1983 in Wien, als Lem (1921-2006) hier lebte und sein Sohn zur Schule ging. - Gutes Exemplar.

 

8746B2.jpg     8746B.jpg

 

52     Lichnowsky, Mechtilde. Halb & Halb. München, Pohl (1953). Breit 8°. 35 Bl. mit Illustrationen der Autorin. Illustr. OPp. EURO 48,00

Das hübsche Büchlein der Gräfin war zuerst 1927 bei Jahoda & Siegel, dem Drucker der 'Fackel' erschienen. Hier mit eigenhändiger Widmung von Franz (und Hilde Glück) für Cora (Pongracz), die spätere Fotografin (1943-2001), ihre Nichte. 1 Blatt lose.

 

13531C2.jpg     13531C.jpg

 

53     Liebknecht, Karl. Gesammelte Reden und Schriften. Mit einem Vorwort von Wilhelm Pieck. 9 Bände (alles). Berlin, Dietz / Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED 1958-1972. 8°. Rotes OLn mit schwarzen Rückenschildern. EURO 98,00

1. Ausgabe, Band 8 und 9 in der 2. Auflage. Mit Rosa Luxemburg, Wilhelm Pieck u.a. hatte Liebknecht den Spartakusbund gegründet, zum Jahreswechsel 1918/1919 war er Mitbegründer der KPD; er wurde wenig später mit Luxemburg ermordet. In der Redaktion von Erna Herbig, einem Beitrag von Georg Adler, mit Abbildungen und Faksimiles. Wertvolle Texte zur Theorie und Praxis von Politik und Revolution. - Gutes Exemplar, leichte Lagerspuren mit Kellernote.

 

8588B.jpg

 

54     Loos, Adolf - Kostenüberschlag von Adolf Loos Wwe. Etablissement für Bildhauerei & Steinindustrie. Brünn 25.6.1896. 3 S. Breit 4° mit gedrucktem Briefkopf. EURO 180,00

Die Steinmetzfirma des von Adolf Loos sen. (1831-1879) gegründeten Betriebs in Brünn, nahe des Friedhofs, Vaters des gleichnamigen Architekten, mit dem Angebot über Renovierung und Übertragung des Grabdenkmales 'Körner' auf dem Centralfriedhof (in Wien), gerichtet an Adele Löffler in Wien Landstraße. Mit Stempel der Firma, die von Loos' Mutter Marie (1833-1921) geführt wurde. Adolf Loos (1870-1933) hatte sich eben, nach seinem Amerikaaufenthalt, in Wien niedergelassen, arbeitete bei Karl Mayreder und hatte mit der Veröffentlichung seiner Zeitungsartikel begonnen. - Im Bug mit leichtem Einriss.

 

8685B.jpg

 

55     - Stoessl, Otto. Erinnerung an Adolf Loos. IN: Beiblatt der Welt im Wort. Prag 7.12.1933. S. 2 und 3. 4°. EURO 90,00

Schöner Nachruf des Schriftstellers, der dem engen Kreis um Loos angehört hat und der ihm 1910 ein Haus in Ober St. Veit gebaut hatte. Mit schönem Altersportrait des Architekten. - Später in Loos, Konfrontationen, 1988 in Buchform. Siehe auch Nr. 74 und 77.

 

13427C.jpg

 

56     Mann, Heinrich. Bunte Gesellschaft. Novellen. München, Langen (1917). 8°. 113 S. OPp. mit montiertem Deckel- und Rückenschild. (= Langens Mark-Bücher 18). EURO 78,00

Kiwitt 25.1.1. (mit Abbildung). 1. Ausgabe, gutes Exemplar.

 

3477C.jpg

 

57     Mann, Thomas. Betrachtungen eines Unpolitischen. 7. - 10. Auflage. Berlin, S. Fischer 1919. 8°. XXXXIV, 611 S. (3) S. Verlagsanzeigen. OHLn. EURO 68,00

Noch ungekürzt, nach der 1. Ausgabe im Vorjahr erschienen. - Vgl. G 108.1. Alter Name auf Titel, Exlibris auf Innendeckel, leichte Lagerspuren.

 

8627B.jpg

 

58     Mayröcker, Friederike. Das Anheben der Arme bei Feuersglut. Gedichte und Prosa. Auswahl und Nachwort von Heinz F. Schafroth. Stuttgart, Reclam (1984). Kl. 8°. 79 S. OBr. (= Reclams Universal-Bibliothek 8236). EURO 88,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung 1985 "für Hans Weigel zum 77. Geburtstag - mit Glückwünschen vom Herzen - in alter Freundschaft von seiner F"(ritzi). Gute Auswahl aus ihrem Gesamtwerk seit den ersten Veröffentlichungen 1948, als sie bereits mit Weigel befreundet war, der um diese Zeit Ingeborg Bachmann kennengelernt und gleichfalls gefördert hat.

 

8736B2.jpg     8736B.jpg

 

59     Militaria - Ranglisten des kaiserlichen und königlichen Heeres, 1918. Abgeschlossen mit Personalverordnungsblatt Nr 40/18, teilweise bis Personalverordnungsblatt Nr 77 berichtigt. Wien, K. K. Hof- u. Staatsdruckerei 1918. 4°. VIII, 2286 S. Späteres Privathalbleinen mit Rückenschild. EURO 480,00

1. und einzige Ausgabe des umfangreichsten Schematismus von Infanterie, Kavallerie, Artillerie, Sappeurtruppe, den Luftfahrtruppen etc. der Österreichisch-Ungarischen Monarchie, mit dem fast 400seitigen Generalregister. Alle Offiziere, Fähnriche und Reserveoffiziere des k. u. k. Heer mit Ernennungsdaten, Rangnummern, Einteilung und verliehenen Auszeichnungen etc. die bosnisch-hercegovinische Truppe, Dragoner, Husaren, Ulanen, das Eisenbahnregiment, Gestüte für die Pferdezuchtanstalten, die Militärgeistlichkeit: Römisch- katholisch, Griechisch-orientalisch, Evangelisch, Israelitisch, Islamistisch, Militärfechtmeister und alle anderen. - Vollständiges Exemplar, lediglich das Titelblatt oben etwas beschnitten. In diesem guten Zustand nicht mehr häufig.

 

8677B.jpg

 

60     Militaria Marine - Schematismus für das kaiserliche und königliche Heer und für die kaiserliche und königliche Kriegsmarine für 1913. Wien, Staatsdruckerei 1912. 8°. 1823 S. mit gefalteter Militärterritorialkarte. OLn. EURO 150,00

1. Ausgabe, hier auch mit Einteilung des schwimmenden Flottenmaterials, den genealogischen Verzeichnissen und jenen der Militär-Orden und Ehrenzeichen. - Unter Verwendung des gesamten Originaleinbands neu eingehängt, die ersten 2 Blätter fotomechanisch ersetzt.

 

8680B.jpg

 

61     Naumann, Johann Gottlieb - Meißner, A(ugust) G(ottlieb). Bruchstücke zur Biographie J. G. Naumann's. Zwey Theile (in einem Band). Wien, Anton Doll 1814. 8°. 454 S. Gestochener Titel (Blaschke nach Loder). Marmorierter Pappband der Zeit. (= A. G. Meißners sämmtliche Werke 30). EURO 65,00

1. und einzige Ausgabe, wertvoll über den Komponisten (1741-1801), der am Dresdener Hof gewirkt hat. Meißner (1753-1807), bedeutender deutscher Aufklärer, Großvater von Alfred Meißner, wirkte zuletzt an der Universität in Prag. - Titelei nachgedunkelt und stockig, alter Name auf Titel, Kanten berieben. Selten.

 

3465C.jpg

 

62     Noever, Peter - Liewehr, Stefan (Fotograf). 1979. Mit eigener Kraft / Our Own Power. Jahresplakat. Wien, PN (d.i. Peter Noever) (1978). 59 x 84 cm. EURO 180,00

Text deutsch und englisch mit Bezug zur Volksabstimmung über Einführung der Atomkraft in Österreich.

 

3204C.jpg

 

63     Orth, Elisabeth. An meine Gegend. über das Ausseerland. (Bad Aussee) Alpenpost (1995). 8°. 64 S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe mit Erinnerungen der Tochter von Paula Wessely und Attila Hörbiger, herausgegeben von Lutz Maurer, insbesondere an Gössl und den Grundlsee und das Treiben von Theaterleuten ebendort. Mit eigenhändiger Widmung an Victor Ross. - Tadellos.

 

2415C.jpg     2415C2.jpg

 

64     Parr, Martin, Fotograf, geb. 1952. With Love (Selbstportrait). Plakat. Wien, Kunsthaus 2016. 83 x 59 cm. EURO 250,00

Mit eigenhändiger Signatur und Datierung 2016 des bedeutenden englischen Fotografen auf seinem Kinn. Die Aufnahme wurde im Honey Rose Studio 2008 in Mexico City gemacht. Parr war im Sommer zu seiner Ausstellung im Hundertwasserhaus nach Wien gekommen. - Sehr gutes Exemplar.

 

8755B.jpg

 

65     Perez, I(izchok) L(eib). Jüdische Geschichten. Aus dem Jidischen(sic) übertragen von Alexander Eliasberg. Leipzig, Insel (1916). 8°. 67 S. OPp. (= Insel-Bücherei 204). EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe, schon bald nach dem Tod des bedeutenden polnischen Schriftstellers (1852-1915) mit Schilderungen der Lebensprobleme chassidischer Juden in Osteuropa. - Sehr gutes Exemplar, Kopfschnitt etwas stockig.

 

3478C.jpg

 

66     Prešeren, Fr(ance). Poesien. In deutscher Übertragung gesammelt und herausgegeben von Dr. Fr(an) Vidic. (Wien) Selbstverlag in Kommission bei A. Hölder (1901). Kl. 8°. VII, 196, VI S. unbeschnitten. OKt. EURO 88,00

1. Ausgabe der sehr seltenen Auswahl des slowenischen Nationaldichters (1800-1849). Enthält auch 'Die Taufe an der Savica'. Der Herausgeber (1872-1944) wurde als Widerstandkämpfer von der Gestapo bei Laibach erschossen. - Gedruckt bei Moriz Frisch, Einband etwas fleckig.

 

8592B2.jpg    

 

67     Rainer, Arnulf. (Aphrodite und Apoll). Offsetlithographie (Maschinendruck) auf Karton (Schriftplakat). Wien, Tusch-Druck 1966. 98,5 x 58,5 cm. EURO 250,00

Eines von 950(?) Exemplaren für die Ausstellung 'Österreichischer Graphikwettbewerb 1966'. Nach längerer Pause, in der Rainer vornehmlich Radierungen hergestellt hat, begann er seine lithographierten Wahnhallserien, an deren Beginn dieses Werk steht. Unter Leitung von Inge Zimmer-Lehmann (geb. Grimus von Grimburg), die den Club 1962 gegründet hatte, fanden im Palais Pálffy vielbeachtete Ausstellungen statt. Im ersten Stock hielt die Gesellschaft für Literatur Lesungen ab (zu dieser Zeit wurde das 10jährige Jubiläum des Residenz Verlags begangen). - Breicha L 24 B (Abbildung S. 131). Schönes Blatt mit den üblichen Faltspuren.

 

8756B.jpg

 

68     Rainer, Roland. Lebensgerechtes Bauen. Graz, Akademische Druck- und Verlagsanstalt (1978). Quer-4°. 118 S. sehr zahlreiche Abbildungen. OKt. EURO 150,00

1. und einzige Ausgabe der materialreichen Monographie, zur Ausstellung in der Akademie der bildenden Künste im Oktober erschienen. Mit eigenhändiger Widmung des bedeutenden Architekten und Stadtplaners (1910-2004) an Roman Roček. - Sehr gutes Exemplar.

 

8682B.jpg

 

69     Rapaport, Rudolf - Pollatschek, Stefan. Der Maler Rudolf Rapaport. Das Überwirkliche im Porträt. Eine Studie. (Wien) Wiener Buch- und Kunstverlag [d.i. Reinhold] 1933. 8°. 64 S. 34 Abbildungen. Illustr. OEnglbr. (Gerda Matejka-Felden). EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe der Monographie über den aus Lettland stammenden Wiener Maler (1891-1984), der später im amerikanischen Exil lebte (mit einem Motto von Hans Tietze), im Druck Viktor Matejka gewidmet, der mit Georg Ehrlich und Georg Merkel den Hauptumgang Rapaports in Wien bildete. Mit eigenhändigen Widmungen im Juli 1933 von Künstler und Verfasser. - Gutes Exemplar, in einem Verlagszweig der 'Berichte zur Kultur- und Geistesgeschichte' erschienen.

 

13545C2.jpg     13545C.jpg

 

70     Rosmer, Ernst (d.i. Elsa Bernstein). Tedeum. Gemütskomödie in 5 Akten. Berlin, S. Fischer 1896. 8°. 4 Bl. 162 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 68,00

1. Ausgabe. Die Münchener Schriftstellerin (1866-1949), mit ihrem Vater Heinrich Porges im Kreis um Richard Wagner aufgewachsen, hat Theresienstadt überlebt und ist mit ihren Stücken um die Jahrhundertwende sehr erfolgreich gewesen. Ihr Pseudonym ist von Henrik Ibsen inspiriert.

 

3479C2.jpg     3479C.jpg

 

71     Roth, Dieter - Mayer, Hansjörg. Wasserverlag (water press). Verlagsverzeichnis 1970. Stuttgart London Reykjavík (ehemals auch Köln), Edition Hansjörg Mayer 1970. 8°. (48) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe des wertvollen Dokuments zur Verlagsgeschichte und der Edition des Werks von Dieter Roth, von dessen vorerst auf 20 Bände ausgelegten Gesammelten Werken die Bände 10, 11 und 15 erschienen waren und hier ausführlich illustriert vorgestellt werden. Aus der großen Anthologie konkreter Poesie 4 Seiten abgebildet mit typographischen Beispielen von Bob Cobbing, Ian Hamilton Finlay, Eugen Gomringer, Ernst Jandl, Jiří Kolař, André Thomkins, Emmett Williams u.a. - Deckel mit leichter Lichtspur, gutes Exemplar.

 

8734B.jpg

 

72     Rühm, Gerhard. die geregelte vereinigung europas. ein beitrag zu einer erotischen geografie. (Wien, Freibord 2004). 21 x 7 cm. [20] S. OBr. (= Freibord Sonderdruck 33). EURO 38,00

1. Einzelausgabe des langen Gedichtes, in dem ein Fluss in den anderen fließt, verfasst in der Manier konkreter Poesie. - Gutes Exemplar, selten.

 

8735B.jpg

 

73     Scheerbart, Paul. Ich liebe Dich! Ein Eisenbahn-Roman mit 66 Intermezzos. Berlin, Schuster & Loeffler 1897. 8°. 296 S. zweifach unbeschnitten. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 580,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "... In ausgezeichneter Hochachtung Paul Scheerbart". S. 249 mit 'Kikakokú! Ekoraláps!', dem ersten Lautgedicht in der deutschen Literatur. Scheerbart (1863-1915) wurde damit zum Urvater der Dadabewegung und konkreten Poesie; seine sprachliche Phantasie ist bis heute nicht übertroffen worden. Ein Text von ihm wurde von Gerhard Lampersberg vertont. - Raabe 3; WG 3; Lubasch-Meyer 5.

 

8743B2.jpg     8743B.jpg

 

74     Schiele, Egon - Der Ruf. Herausgegeben vom Akademischen Verband für Literatur und Musik in Wien. Wien, Wilhelm Fischer (November 1912). Gr. 8°. 32 S. Illustr. OBr. (= Der Ruf [3]). EURO 950,00

Das seltenste Heft der bedeutenden Wiener expressionistischen Zeitschrift, Redaktion Erhard Buschbeck, Veranstalter des Watschenkonzerts im März 1913 im Musikverein, liiert mit Trakls Schwester Grete. Enthält Beiträge von Robert Müller, Georg Trakl (Trompeten), Heinrich Nowak, Emil Alphons Reinhard, Csokor u.a. Die Vorgänge auf dem Balkan waren für den 'Akademischen Verband für Literatur und Musik' Anlass, das dritte Heft des 'Ruf' diesem Thema zu widmen. Kein pazifistisches Vorhaben, das Reinerträgnis war 'zur Schaffung einer österreichischen Luftflotte' bestimmt. Robert Müller: Der Krieg ist selbst Kultur. Der Kopf aus Schieles „Grimassierendem Selbstbildnis“ von 1910 ist als Lithographie auch für einen Vortrag von Egon Friedell verwendet worden, weiters auch für ein Konzert des Verbandes. Im Anhang wird ein Liederabend von Arnold Schönberg angekündigt, die Uraufführung der 'Erwartung' (sein erstes Werk für die Bühne fand erst viel später statt, nebst einem Drama von Oskar Kokoschka), Vorträge von Adolf Loos Heinrich und Thomas Mann, Alfred Roller u.a. werden beworben. Beiliegt hektographiertes Schreiben des Verbandes mit Erlagschein. - Raabe Z 9. Schönes Exemplar.

 

13514C.jpg

 

75     Schlögl, Friedrich. Gesammelte Schriften. Kleine Kulturbilder aus dem Volksleben der alten Kaiserstadt an der Donau. 3 Bände. Wien, Hartleben (1893). 8°. 360; 359; 376 S. Goldschnitt. OHLdr. EURO 88,00

Wertvolle Gesamtausgabe seiner seit 1878 einzeln erschienenen Feuilletons: Wiener Blut / Wiener Luft / Wienerisches. Über Sperl, Dianasaal, Heurige, Trabwettfahrten im Prater, Fiaker-Ball, Christkindlmarkt, Volkssängerinnen, Fasching, das Revolutionsjahr 1848, letzte Hinrichtung u.v.a. kurz nach seinem Tod erschienen. Der bedeutende, verlässliche Lokalchronist (1821-1892), streng gegen aufkommenden Antisemitismus vorgehend, gibt das Wiener Idiom unverfälscht wieder. - Gutes Exemplar.

 

8696B.jpg     8696B2.jpg

 

76     Schnitzler, Arthur. Der Geist im Wort und der Geist in der Tat. Vorläufige Bemerkungen zu zwei Diagrammen. Berlin, S. Fischer 1927. 8°. 59 S. 1 gefaltetes Blatt. OBr. EURO 38,00

1. Ausgabe seiner Ausführungen zu Weltanschauung, Philosophie, Religion und Dichtung. - WG 50. Schönes Exemplar.

 

8742B.jpg

 

77     Schönberg, Arnold. Die Jakobsleiter. Oratorium. (Wien Leipzig) Universal-Edition Nr. 6061, 1917. Quer Gr. 8°. 32 S. OBr. EURO 450,00

Eines der wenigen numerierten Exemplare (hier: 55) der 1. Ausgabe, von der Franz Glück 245 Stück annimmt (Adolf Loos und das Buchdrucken IN: Philobiblon XX, 3, 1976) und für Druckanordnung und Titel Adolf Loos als Urheber vermutet, den Schönberg auch als Bühnenbildner gewinnen wollte. - Selten. Deckel schwach stockig.

 

8594B.jpg

 

78     Secession - Werbekarte der Wiener Künstlervereinigung. 16 x 8,5 cm. (Wien, Selbstverlag um 1913). EURO 180,00

Die Vereinigung Bildender Künstler Oesterreichs Secession ladet höflichst zum Beitritte als FÖRDERER ein. Die Rechte eines Förderers erwirbt man durch einen Jahresbeitrag von K 100.-. Förderer haben Anspruch auf die jährlich erscheinende Förderer-Mappe der Vereinigung und auf eine Jahreskarte ... Einladungen und Drucksachen der Secession haben den kleinen Kreis ihrer Angehörigen nicht verlassen und sind von bekannter Seltenheit.

 

8687B.jpg

 

79     Seyß-Inquart, Arthur, Jurist, Politiker, Antisemit (1890-1946). Glückwunschkarte, monogrammiert hf. Klischeedruck (Wien) auf festem Papier um 1930. 9,5 x 13,2 cm. EURO 98,00

"Fröhliche Weihnachten und ein glückliches Neujahr wünschen Arthur und Gertrud Seyß-Inquart", kalligraphierte deutsche Schreibschrift in graphischem Rahmen. Der Wiener Anwalt wurde als einer von 24 Hauptkriegsverbrechern in Nürnberg hingerichtet.

 

8693B.jpg

 

80     Shakspeare(!), W(illiam). Dramatische Werke, übersetzt von Ernst Ortlepp. Mit Shakspeare's(!) Bild In Stahlstich. 8 Bände in 16 Teilen und 4 Bände Nachträge in 2 Bänden, zusammen 10 Bände. Stuttgart, L.F. Rieger 1838. 8°. Marmorierte Pappbände der Zeit mit Rückenschild. EURO 180,00

Reich illustrierte Ausgabe im Vormärz (54 Bilder in Stahlstich und Umrissradierung), übersetzt von dem Verfasser der Polenlieder (Finis Poloniae! Noch ist Polen nicht verloren, 1800-1864) und Übersetzers von Byron, der in späten Jahren Friedrich Nietzsche beeinflusst hat (Der alte Ortlepp ist übrigens todt. Zwischen Pforta und Almrich fiel er in einen Graben und brach den Nacken. In Pforta wurde er früh morgens bei düsterem Regen begraben; vier Arbeiter trugen den rohen Sarg ...). - Goedeke XIII,178,46 und 51. Durchweg etwas stockfleckig, Deckel berieben, Innendeckel mit Spuren eines Exlibris, anständiges Exemplar.

 

8675B.jpg

 

81     Skall, Otto - Jilovsky (Georg / Jiří, 1884-1958). Exlibris Otto Skall (1884-1942). Klischéedruck schwarzweiß, goldgehöht (Prag 1928), in der Platte signiert 'Jilovsky 06'. 12,3 x 7,2 cm (Bild). EURO 78,00

Der bedeutende, gleichaltrige Fotograf, der später seine Laufbahn an der Seite von Trude Fleischmann in Wien begonnen hat, stammt wie Jilovsky aus Prag (der etwas ältere Namensvetter Skalls in Wien ist auszuschließen). Jilovsky, befreundet mit Oskar Wiener, wurde 1943 nach Theresienstadt, sodann nach Auschwitz deportiert; später in Sachsenhausen gehörte er zum Fälscherkommando (Aktion Bernhard). Er lebte nach dem Krieg wieder in Prag, wohin Skall 1942 zurückgekehrt war und sich umgebracht hat.

 

8694B.jpg

 

82     Spoerri, Daniel. Anekdoten zu einer Topographie des Zufalls. Enthaltend die mit Hilfe von Daniel Spoerris gutem Freunde Robert Filliou aufgezeichnete französische Originalversion und das Anekdotenallerlei seines guten Freundes Emmet Williams aus der amerikanischen Version, alles übersetzt und mit weiteren Anekdoten angereichert von seinem ebenso guten Freunde Diter Rot. Neuwied, Luchterhand 1968. Gr. 8°. 162 S. OKt. Illustr. OUmschl. (Diter Roth) OKlarsichtumschlag. (= Edition Otto F. Walter). EURO 78,00

1. Ausgabe des Fallenbildbuches, mit der gefalteten Beilage, auf der die Positionen des ersten Fallenbildes (Tafel nach dem Gelage) von 1961 in Paris vermerkt sind. Ergiebig auch mit den Biographien des Freundeskreises. - Gutes Exemplar.

 

1246C.jpg

 

83     Tasso, Torquato. Die Einkehr. Übertragen und eingeleitet von Emil Staiger. (Frankfurt am Main) Insel 1972. 8°. 97 S. 1 Bl. Illustr. OPp. (= Insel-Bücherei 965). EURO 68,00

1. Ausgabe in dieser Form, mit dem schön gelehrten, umfangreichen Vorwort Staigers, dessen Schüler u.a. Peter Szondi, über Hermann Burger und Peter von Matt waren; seine Tochter ist Eleonore Frey. - Jenne 510. Sehr gutes Exemplar.

 

3472C.jpg

 

84     Tolstoi, Leo. Gesamtausgabe des dichterischen Werkes in Einzelausgaben. 14 Bände (alles). Berlin, Malik (1928). 8°. OLn (Brüder Heartfield/Herzfelde). EURO 150,00

Schönes Exemplar der von Ladyschnikow übernommenen Gesamtausgabe, die Werke jeweils ungekürzt, herausgegeben von Erich Böhme, übersetzt von Arthur und Eva Luther, Ilse Frapan (wohl die erste Übersetzung von 1900; ihre Nichte, Sita Staub, war mit Ferdinand Hardekopf verheiratet) u.a. - Hermann 408.

 

8587B2.jpg     8587B.jpg

 

85     Trebitsch, Siegfried. Der Geheilte. Zwei Novellen. Berlin, S. Fischer (1927). 8°. 166 S. Illustr. OLn. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Franz Molnar und Lily Darvas in Bewunderung und herzlicher Sympathie ... Berlin, 7.10.1927". Der fruchtbare Übersetzer (1868-1956) von George Bernard Shaw war in Wien ein Kulturfaktor. Sein Halbbruder Arthur, Mitschüler von Otto Weininger, wenige Tage zuvor gestorben, war ein rasanter Antisemit. Im Druck Arthur Schnitzler gewidmet. Lili Darvas (1902-1974) blieb bis zu Molnárs Tod 1952 mit ihm verheiratet. - Deckel nicht ideal gealtert, unfrisch, Vorsätze entfernt.

 

3469C2.jpg     3469C.jpg

 

86     Vesque von Püttlingen - Familienalbum. Fotografien in Kabinett- und Visitformat. (Wien um 1870). 4°. 20 Tafeln (Steckalbum) mit 100 Aufnahmen (43 Portraits und 32 Landschaften). Braunes Kalbsleder mit intarsiertem Deckel, etwas berieben. EURO 1.200,00

Schönes Familienalbum der Wiener Gesellschaft. Der Jurist und Komponist Johann Vesque von Püttlingen (1803-1883), dessen Portrait (Brustbild im Alter von Rabending) das Album eröffnet, gilt als einer der bedeutendsten österreichischen Liedschöpfer zwischen Schubert und Brahms / Der Diplomat Alexander Vesque (1834-1913, Brustbild), Bertha Vesque, geb. Aubé de la Hault, seine Frau (gestorben 1896, ganze Figur), 16 Fotografien (Hanfstängl) aus der Glyptothek München (Visit), Marie Vesque (hier eigenhändig Marietta), geb. Freiin von Mattencloit (1857), die Kinder Alphons (geb. 1878) und Oskar (geb. 1882), 8 Fotografien (Sommer) italienischer Skulpturen (Visit), 8 leere Fächer, Visit: Julia Lauterbach (2), Paul Lauterbach (3, jeweils Jugend und Altersbilder), Graf Coetlogon, Ida Schmerling (Edle von Münk) und ihr Mann Rainer Ritter von Schmerling (1810-1892, Mediziner, Bruder von Anton), Johann Hasslinger von Hassingen (Komponist, 1822-1898) und seine Frau Felicie, geb. Vesque 1837 (Luckhardt), Mädchenbilder von Rosi Mocsonyi-Horvath, Marietta Vesque und Resa Duschman, Victor von Kállay, Johanna Hasslinger, Lilly Plappart, Helene Starzinger, Fanny Plappart mit Eduard, General Shadwell, Fritz Haan, Charles Vesque (1805-1887, Maler, Umgang mit Fendi und Waldmüller), 8 leere Fächer, 32 Landschaften Visit (Czurda u.a. - vornehmlich Salzburg / Salzkammergut: Schloß Aigen, Kreuzstein / Ischl, Alt-Aussee, Schafberg, Krottensee, Villa Rebenburg / Grundlsee, Attersee, Langbathsee, Traunfall, Laudachsee, Gmunden - und Graz [10], sowie Meran und Martinique), Muki (d.i. Johann Nepomuk) Horváth von Zalabér und Emma Horváth-Colelli, Karl Vesque, geb. 1841, mit Kaiser Maximilian in Mexiko, mit Elise Schreiner, seiner Frau, geb. 1853; am Schluss die Zwillinge Richard und Victor (geb. 1866, Victor gest. 1906, Adèle).

 

13542C.jpg   13542C2.jpg   13542C3.jpg

 

87     Wagner, Ernst. Verwandlung der Erde. Kunstwerk und Menschentum. Jena, Diederichs 1925. 8°. 201 S. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe einer kleineren Auflage. Der von Schiele 1918 portraitierte Künstler und Schriftsteller (1877-1951), in erster Ehe mit der Schwester von Otto Stoessl verheiratet, im frühen Umfeld von Karl Kraus aktiv, befreundet mit Trude Fleischmann und später esoterisch in München und Italien unterwegs, heiratete in die Wiener, teils aus Graz stammende Buchhändlerfamilie Heger ein (Thieme-Becker 35,31; Vollmer 5,65; bei Fuchs im 19. Jahrhundert geführt). Er ist der Vater von Christl (Christine) Wagner, die zuletzt das Geschäft in der Wollzeile geführt hat. Seine Erinnerungen sind ungedruckt und unerschlossen in der Wienbibliothek aufgehoben. - Schönes Exemplar.

 

8747B.jpg

 

88     Wassermann, Jakob. Der niegeküßte Mund. Hilperich. Zwei Novellen. München, Albert Langen 1903. Kl. 8°. 1 wBl. 3 Bl. 135 (1) S. 4 Bl. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 68,00

 1. Ausgabe. Mit Vignetten von Franz Christophe. Im Anhang, mit ausführlichen Besprechungen, Anzeigen von 'Die Juden von Zirndorf', 'Melusine', 'Schläfst du Mutter - Ruth' von Wassermann und Heinrich Mann, 'Göttinnen' , 'Im Schlaraffenland' u.a. - WG 9.

 

13534C2.jpg     13534C.jpg

 

89     Wassermann, Jakob. Der Moloch. Roman. Berlin, S. Fischer 1903. 8°. 500 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 200,00

1. Ausgabe des im Wiener Börsemilieu angesiedelten frühen, ungeliebten Entwicklungsromans, eines von 2000 Exemplaren der noch unbearbeiteten Fassung. - WG 8. Gutes Exemplar, selten.

 

13533C2.jpg     13533C.jpg

 

90     Wassermann, Jakob. Die Geschichte der jungen Renate Fuchs. Berlin, S. Fischer 1901 (eig. 1900). 8°. 557 S. 1 Bl. HLn. der Zeit mit marmor. Papierbezug und Rückenschild. EURO 280,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändigem Besitzvermerk des Wiener Dichters Otto Stoessl (1875-1936) datiert "XII/00". - WG. Gutes Exemplar, Papierbezug des Rückens unten mit kleiner Fehlstelle, selten.

 

13535C2.jpg     13535C.jpg

 

91     Wedekind, Frank. Die Büchse der Pandora. Tragödie in drei Aufzügen. Berlin, Bruno Cassirer (1903). 8°. [1] Bl., 87 S. zweifach unbeschnitten. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 180,00

1. öffentliche Ausgabe der Fortsetzung von 'Erdgeist' (später zusammen: Lulu), im Deutschen Reich wurde eine 'Unbrauchbarmachung der Druck-Schrift' durch richterlichen Beschluß 1906 vorgenommen. Nach der privaten Erstaufführung 1904 in Nürnberg, wurde das Stück als Privataufführung im Mai 1905 in Wien (Trianon Theater, heute Hamakom) von Karl Kraus organisiert, mit Tilly Newes, Kraus selbst, Adele Sandrock u.a. Im Publikum Alban Berg, Max Graf, Irma Karczewska, Richard Kola, Gustav Meyrink, Leo Perutz u.a. - WG 16. Sehr gutes Exemplar, selten.

 

8729B2.jpg     8729B.jpg

 

92     Wedekind, Frank. Die Fürstin Russalka. Paris Leipzig München, Albert Langen 1897. 8°. VII, 299 (4) S. zweiseitig unbeschnitten. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 98,00

1. Ausgabe der ersten Prosasammlung, die unter 'Seelenergüsse' Geschichten enthält, die sich später in 'Feuerwerk' wiederfinden, dazu nach 'Jahreszeiten' und 'Theater' geordnete Gedichte und drei Stücke. Anhang mit Verlagsanzeigen für Przybyszewski, Jakob Wassermann, Heinrich Mann, Das Wunderbare und den 1. Jahrgang des Simplicissimus. - Gutes Exemplar.

 

8731B2.jpg     8731B.jpg

 

93     Wedekind, Fr(ank). Frühlings Erwachen. Eine Kindertragödie. Zürich, Jean Gross 1891. 8°. Titelportrait. 85 S. Zeitgenössischer Privateinband mit hübschem Vorsatzpapier. EURO 280,00

1. Ausgabe der zweiten Veröffentlichung, auf seine Kosten gedruckt in wohl nur wenigen Exemplaren (Kutscher I, 254), aufgeführt erst 1906 durch Max Reinhardt (und Hermann Bahr) in den Berliner Kammerspielen. Von seinem ersten Originalverleger Schabelitz wegen juristischer Bedenken abgelehnt, nur hier mit der Wiedergabe des Portraits seiner Freundin Käthe (Katja) Juncker (-Streit, 1858-1919), die ihn mit Ziegenbart und virginiarauchend gemalt hat (in der Brusttasche weitere Virginias). Faksimilierte Signatur mit vollem Vornamen, Autor hier noch 'Fr.' Ohne die Deckelzeichnung von Franz Stuck, die sich jedoch auf den Deckeln späterer Ausgaben findet. - WG 4; Jones/Shaw 451. Selten.

 

13532C.jpg

 

94     Werfel, Franz. Gedichte aus den Jahren 1908 - 1945. Los Angeles, Privatdruck der Pazifischen Presse 1946. Gr. 8°. 167 (1) S. OLn. OUmschl. EURO 88,00

1. Ausgabe der Auswahl, die der Dichter in den Monaten vor seinem Tod hergestellt hat. Schöner Druck aus einer kleineren Auflage, mit dem Vorwort seiner Witwe Alma Maria Werfel im August 1946. Die Privatdrucke der Presse von Ernst Gottlieb und Felix Guggenheim wurden von Mary S. Rosenberg in New York vertrieben. Der Umschlag enthält in englischer Sprache Bemerkungen zu weiteren Titeln des Verlags von Thomas Mann und Friedrich Torberg, der mit Werfel ein Drehbuch in Arbeit gehabt hat. - Gutes Exemplar, der Umschlag am Rücken unten ganz leicht beschädigt, Ex libris.

 

3480C.jpg

 

95     Wiener Musenalmanach auf das Jahr 1790. Hrsg. J.F. Ratschky und A. Blumauer. Wien, Rudolph Gräffer (1790). 16°. 156 (9) S. Marmorierter Pappband der Zeit. EURO 98,00

Aus der Anfangszeit der Reihe, die bis 1803 fortgesetzt wurde, mit Beiträgen von Johann von Alxinger, L.F. von Bathyani, Gabriela von Baumberg, Alois Blumauer, Michael Denis, Benedikt Josef Koller, Gottlieb Leon, J. Perinet u.a. - Lanckoronska/R 30; Köhrig 89; Goedeke VI, 514, IIIa. - Letzte Seite mit einem Rätsel in Handschrift nach 1801. Hinterer Innensteg etwas lose, sauberes Exemplar.

 

5456B.jpg

 

96     Wiener Werkstätte - (Bach, David Josef, Hrsg.) Denkschrift zu den Meisteraufführungen Wiener Musik. Veranstaltet von der Gemeinde Wien. 26. Mai/13. Juni 1920. Wien, Staatsdruckerei 1920. 4°. Ausstattung Josef Hoffmann. 87 (1) S. 9 Original-Holzschnitte. Illustr. OKt (Vignette von Dagobert Peche). EURO 140,00

1. Ausgabe, eines von 900 Exemplaren (gesamt 1000). Nach dem unerreichten Vorbild der Holzschnitte von Carl Moll (Hohe Warte etc.) hier Musikergedenkstätten (Mozart, Beethoven, Haydn, Hugo Wolf u.a.) und die Grabstätte von Gustav Mahler auf dem Grinzinger Friedhof von Josef Hoffmann (in der Darstellung von Vera Frieberger-Brunner kaum kenntlich). Textbeiträge von Alfred Polgar, Hans Tietze, Martina Wied (über Mahler), Julius Bittner, Max Graf, Otto Stoessl u.a. Notenfaksimiles, jenes aus der Jakobsleiter von Arnold Schönberg hier im Erstdruck. - Gutes Exemplar, der überstehende Rand meist beschädigt.

 

8679B2.jpg     8679B.jpg

 

97     Wienerstadt. Lebensbilder aus der Gegenwart geschildert von Wiener Schriftstellern gezeichnet von Myrbach, Mangold, Zasche, Engelhart und Hey. Wien Prag Leipzig, F. Tempsky (G. Freytag) 1895. Gr. 8°. Mit 328 Abbildungen, 5 Tafeln, VIII, 466 S. Leinen der Zeit. EURO 85,00

Enthält die Skizze 'Das Kaffeehaus am Morgen' von Eduard Pötzl. Weiters Beiträge von Friedrich Schlögl, Vinzenz Chiavacci, Rudolf Stürzer (Sport), Ludwig Hevesi, J.J. David (Bibliotheken und Studenten), Ferdinand von Saar u.v.a. Schönes Exemplar einer Anthologie, mit deren Hilfe ein gutes Bild des Wien vor 1900 entsteht, kultur- und lokalhistorisch wertvoll über Theater, Musik, Sport, Mode, Künstlerfeste u.a.

 

333B2.jpg     333B.jpg

 

98     Zuckerkandl, Berta, Schriftstellerin (1864-1945). Eigenhändiger Brief m.U. "B. Zuckerkandl" (Wien o.D. um 1902). 2 S. Breit 4° mit schwarzem Rand und ihrem gedruckten Monogramm. EURO 480,00

"Verehrte Frau! Im Namen, und im Auftrage meiner Schwester Madame Clemenceau, wende ich mich an Sie mit der Bitte - die dreimonatlichen Honorar-Forderungen derselben - regeln lassen zu wollen". Sophie Szeps, Schwester der Wiener Salonnière, beteiligt an der Gründung von Secession, Wiener Werkstätte und Salzburger Festspielen, war mit Paul Clemenceau, dem Bruder von Georges, dem späteren Ministerpräsidenten Frankreichs, verheiratet. Wohl an Marie Lang, Herausgeberin von 'Dokumente der Frauen', in der auch Bertha Zuckerkandl veröffentlicht hat. Das Monogramm als Briefkopf ähnelt jenem von Gustav Mahler von Alfred Roller.

 

8684B.jpg

 

99     Der Zwiebelfisch. Eine kleine Zeitschrift für Buchwesen und Typographie (später wechselnde Untertitel). (Erster -) VII. Jahrgang. 7 Bände. München, Hyperion-Verlag Hans von Weber 1909-1915. 8° und 4°. OLn, bzw. Originalhefte in OPappmappe (I. Jahrgang). EURO 380,00

Die 1.-7. Folge der bedeutenden Zeitschrift in der Originalgestalt, d.h. 3 Hefte des I. Jahrgangs in der OBr. 8° gemeinsam mit Heft 1 im abweichenden Quartformat in der dafür vorgesehen Originalmappe, die Jahrgänge II-VII in den je 6 Originalbroschuren in den von Walter Tiemann gestalteten Originalleinenbänden mit Register; I, 2 mit dem Sonderprospekt des Verlags für seine bibliophilen Drucke (Emil Preetorius, Th.Th. Heine u.a.); VII, 1 mit dem Sonderabdruck (aus Der Neue Merkur) von Kurt Hiller, An die Partei des deutschen Geistes! den beiden Beilagen in diesem Zeitraum. Im Geist von Franz Blei begründet, der die ersten drei Hefte herausgegeben hat, weiters mit Beiträgen von Johannes R. Becher, Max Brod, Georg Heym, Thomas Mann, (Kurt Martens), Franz Werfel u.a. über Kubisten, Expressionisten etc.; mit Antiquariatskatalogen und bibliographischen Aufsätzen und Darstellungen. Durch Buchbesprechungen und Verlagsprofile als Quelle nützlich. - Dietzel/Hügel IV, 3336; Schlawe II, 24; Rodenberg 320. So gut selten.

 

8678B2.jpg     8678B.jpg

 

100   - Weber, Hans von. Hrsg. Das kleine Zwiebelfisch Kulturkratzbürsten Vademecum 1913. Von Hans von Weber herausgegeben und von Emil Preetorius mit boshaften Bildern aus der deutschen Bücherwelt geschmückt. München, Hans von Weber's Hyperionverlag (1913). 8°. 9 Illustrationen, davon 8 ganzseitig, 60 S. 2 Bl. Rote OBr. EURO 38,00

1. Ausgabe dieser Satire, in der die Namen der Verleger Diederichs (St. Eugenius von Jena), Kippenberg (griechisch buchstabiert) u.a. verballhornt werden, die Federhelden von Stefan George über Hugo von Hofmannsthal, Thomas Mann zu Rilke u.a. Die Sectio Siamesica (Rowohlt-Wolff) in dreiteiliger Karikatur. - Vgl. Diesch 2822; Schlawe II 22. In der selteneren Original-Broschur, die das Signet der gleichnamigen Zeitschrift seriell als Deckelzeichnung verwendet. Leichte Erhaltungsmängel.

 

2923B.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07