GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07

 

 

 

AUSTRIA DREI – MÄRZ 2020

 

 

3566C.jpg

 

 

1       Klimt, Gustav - Salten, Felix. Gustav Klimt. Gelegentliche Anmerkungen. Buchschmuck von Berthold Löffler. Wien Leipzig, Wiener Verlag 1903. Breit 8°. 45 (1) S. (6) S. Anhang. Illustr. OBr. EURO 3.500,00

1. und einzige Ausgabe dieser von Löffler besonders gestalteten und ausgestatteten Schrift, die zur Beethovenausstellung in der Secession (Max Klinger) erschienen ist, wo der Beethovenfries von Gustav Klimt erstmals gezeigt worden ist und am Jahresende die erste große Kollektivausstellung folgen sollte. 'Oft trifft man diese schlanken, prunkhaften Judenfrauen und wünscht diese verzierten, tändelnden und spielerischen Geschöpfe in ein rasches heißes Schicksal gestürzt zu sehen ...' (S. 26ff). - Rücken unten minimal beschädigt. Außerordentlich selten in dieser Originalgestalt.

 

 

3566C2.jpg    3566C3.jpg

 

 

* * *

 

2       1848 - Der neue Machiavel. Ein Buch für den Fürsten aus den Papieren eines gefallenen Ministers. Manuscript aus Wien. Leipzig, Friedrich Andrä 1849. 8°. 79 (recte 94 S.) OBr. in späterer Pappe. EURO 78,00

Kayser XII, 63; Mayer 8040; nicht bei Holzmann/B. Interessante, anonym erschienene Schrift mit Gegenüberstellung 'Eine monarchisch - constitutionelle Verfassung'. Hayn-Gotendorf VIII,471: Die Vorzüge der fürstlichen Gewalt sind in diesem Buche nachgewiesen, wie sich dieselben mit den Bestrebungen der Revolutionspartei vereinigen lassen, zeigt die nachfolgende monarchisch-constitutionelle Verfassung. Ab Seite 65 Paginierung doppelt.

 

1365B.jpg

 

3       Aktionismus - (Muehl, Otto). PAPA OMO. DIREKTE KUNST. DIRECT ART. materialaktion 3. (Wien, Institut für Direkte Kunst / Vienna Institute for Direct Art) 1967. Schmal 4°. 18 S. (= 18 Blatt) und Siebdruckplakat Zock Festival (gelb). OBr. EURO 1.200,00

Deckelaufdruck: Direkte Kunst / Direct Art / PAPA OMO/ materialaktion / 3 / ZOCK PRESS 67. Enthält hektographiert '100 schweine', brief an KNORR, action für 5 justizwachebeamte, leichen aufschlichten, action lionsclub, muttertag, OMO SUPER weisheit u.a. - Eines von 50(?) auf dem Deckel rot numerierten Exemplaren. - Sehr gut erhalten.

 

6201B.jpg

 

4       Alt, Jakob (1789-1872). (Wien) Kaiserl. Königl. Schauspielhaus an der Wien. Kupferstich und Radierung kombiniert, koloriert auf Papier. 46 x 58,5 cm (Blatt); 32,8 x 44 cm (Platte); 27,4 x 40,2 cm (Bild). Wien, Artaria (1815). EURO 280,00

Schönes Blatt des Theaters an der Wien in altem Kolorit. Eröffnet 1801 als Neubau von Emanuel Schikaneder, fanden hier die Uraufführungen der Eroica (1805) und des Fidelio (1805 und 1806) u.a. von Ludwig van Beethoven statt. - Gerahmt.

 

9033B.jpg

 

5       Ausch, Karl. Austria. Conditions of prosperity. Preface Jim Griffith. London, London Bureau of the Austrian Socialists 1944. 8°. 24 S. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe dieser Schrift des österreichischen Nationalökonomen und Journalisten, der hier im Exil im Büro des Verlags tätig gewesen ist. - Sternfeld/T. 30.

 

4749B.jpg

 

6       Baden - Frey, Dagobert (und Georg Kyrle, Fritz Eichler). Die Denkmale des politischen Bezirkes Baden [in Niederösterreich]. Wien, Österr. Verlagsgesellschaft 1924. 4°. LXXI, 412 S. Mit 1 Karte und 460 Abbildungen. OKt. (= Österreichische Kunsttopographie XVIII). EURO 120,00

Von Dagobert Frey signiertes Exemplar, leichte Gebrauchsspuren.

 

3762A.jpg

 

7       Bäcker, Heimrad. Referendum. (Nachwort von Ferdinand Schmatz). Wien, werner herbst / herbstpresse 1988. 4°. 55 S. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe, ausgestattet wie 'nachschrift' und 'epitaph'. Bild- und Textcollage mit den Mitteln der Konkreten Poesie, Architektur der Zeichen zur Scheidungsfrage im Italien der 70er Jahre. - Im Druck 'barbara und friedrich achleitner' gewidmet.

 

12372C.jpg

 

8       Beamt, Walther. Dr. Bill bleibt seelisch treu. Ein korsikanisches Abenteuer. Wien Leipzig, Jahoda & Siegel 1931. Kl. 8°. 212 S. 1 Bl. Typographisch gestaltetes OLn. EURO 35,00

Kosch I, 330; Fackel-Lauf S. 124. 1. Ausgabe.

 

1393A.jpg

 

9       Beckmann, Max - Edschmid, Kasimir. Die Fürstin. Mit sechs Radierungen von Max Beckmann. Weimar, Gustav Kiepenheuer 1918. 4°. 81 (1) S. 1 Bl. Schwarz bedruckter Original Rohseideneinband (Else von Guaita). EURO 2.800,00

1. Ausgabe, wegweisend für die künstlerische Ausdrucksform des Expressionismus; Beckmanns Radierungen werden zu den Spitzenleistungen seiner Radierkunst gezählt. Die Fürstin verkörpert in der Erzählung die dämonisch erotische Frau. Eines von 351 num. Exemplaren (gesamt 500). Der schöne Einband stammt von der Mitarbeiterin Henry van de Veldes, der aus Frankfurter Familie stammenden Else von Guaita (1875-1963); sie ist die Mutter des in Wien nach 1945 bedeutenden Kunstkritikers Jorg Lampe. - Hofmaier 111-116 C; Jentsch 37; The Artist and the Book 20. Deckel geringfügig unfrisch, Ecken minimal berieben.

 

9040B3.jpg    9040B.jpg

 

 

10     Beethoven, Ludwig van - Nohl, Ludwig. Beethovens Brevier. Sammlung der von ihm selbst ausgezogenen oder angemerkten Stellen aus Dichtern und Schriftstellern alter und neuer Zeit. Nebst einer Darstellung von Beethovens geistiger Entwicklung. Leipzig, Ernst Julius Günther 1870. Kl. 8°. Titelportrait, CXII, 118 S. 1 Bl. Gepr. OLn. Goldschnitt. EURO 98,00

Gutes Exemplar des Quellenwerks in erster Ausgabe. Bedeutend durch die ausführlichen Anmerkungen des Beethoven-Biographen. - Etwas gebräunt.

 

1637B.jpg    1637B2.jpg

 

11     - Thomas-San-Galli, W(olfgang) A(lexander). Ludwig van Beethoven. Mit vielen Porträts, Notenbeispielen und Handschriftenfaksimiles. München, Piper 1913. 8°. XV, 448 S. OLn. EURO 28,00

Die seltenere 1. Ausgabe der guten Monographie des Bratschisten und Musikkritikers (1874-1918), der mit der Konzertpianistin Helene Bertoldy verheiratet war. - Sehr gutes Exemplar.

 

8986B.jpg

 

12     Bertlmann, Renate. Amo ergo sum. Eine Trilogie. Arbeiten 1974-1989. 3 Bände. (Klagenfurt) Ritter (1989). 8°. 228; 224; 262 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OKt. Zweifarbiger Pappschuber. EURO 98,00

1. Ausgabe der frühen Werkübersicht, dreigeteilt in: Pornographie / Ironie / Utopie. Die 1943 geborene Künstlerin befasst sich hier mit dem, was sie für den Krieg der Geschlechter hält. Der Titel wurde von ihr für etliche Publikationen verwendet. - Gutes Exemplar.

 

9018B2.jpg   9018B3.jpg

 

13     bezzel, chris. salz und sonne. (Hannover) verlag neuer deutscher phantasten (1983). 12°. [48] S. OBr. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe, eines von 300 Exemplaren, mit eigenh. Widmung des vormaligen Suhrkamp Lektors "hoffentlich bald in bielefeld" für den Wiener Dichter (Reinhard Priessnitz), mit dem er seit 1978 beim Bielefelder Colloquium Neue Poesie zusammengetroffen und der dort auch von Bezzels Lebensgefährtin Gisela Dischner unter ihre Fittiche genommen worden ist, die mittlerweile ihre Beziehung zu Paul Celan publiziert hat. - Tadelloses Exemplar.

 

1948C.jpg

 

14     Blume, Bernhard Johannes. Einige halluzinative Schraffuren. (Berlin) Edition Hundertmark 1978. 8°. [16] S. geh. (= 4. Heft der Edition Hundertmark). EURO 25,00

Eines von 300 Exemplaren der 1. und einzigen Ausgabe. - Schönes Exemplar der frühen Veröffentlichung seiner Zeichnungen, papierbedingt an den Rändern leicht nachgedunkelt.

 

2034C.jpg

 

15     Börne, Ludwig. Gesammelte Schriften. 14 Bände. Hamburg Paris, Hoffmann und Campe / L. Brunet 1829-1834. Kl. 8°. Pappbände der Zeit mit je 2 Rückenschildern. EURO 280,00

Die 1. Werkausgabe, noch zu Lebzeiten des bedeutenden Literaturkritikers und Freimaurers (1786-1837) erschienen, der seit 1830 in Paris lebte. Seine Gedenkrede auf Jean Paul (1825) ist ein Meisterwerk. Bände 9-14 enthalten in 6 Teilen die 'Briefe aus Paris' im Erstdruck (1832-1834; Goed. VIII, S. 524, Nr. 12a-c), wobei die Teile 3-6 mit dem Druckort (Paris. Bei L. Brunet) ebenso in Hamburg bei Hoffmann und Campe erschienen sind. - Goed. VIII, S. 524, 11 u. 12. Etwas berieben und bestoßen.

 

9047B2.jpg   9047B.jpg   9047B3.jpg

 

16     - Maltitz, Gotthilf A. von. Gelasius der graue Wanderer im neunzehnten Jahrhundert. Ein Spiegelbild unserer Zeit. Erstes Bändchen (alles). Leipzig, im Industrie-Comptoir 1826. Nachwort Günther Müller. (Göttingen, Vereinigung Göttinger Bücherfreunde 1924). 8°. XII, 196, IX S. 1 Bl. 1 Titelbild (J. Kirchhoff). OHLdr. EURO 48,00

Eines von 80 numerierten Exemplaren des schönen, anastatischen Neudrucks der 1. Ausgabe, nicht im Handel. Mit Namensverzeichnis der Göttinger Bibliophilen. Nach Börnes vernichtender satirischer Kritik im Literaturblatt zum 'Morgenblatt' (Nr. 100, 1828) setzte sich Maltitz mit seinem 'Sendschreiben eines grauen Wanderers, Namens Gelasius Grabe, an den Doctor Börne' (1829) zur Wehr. - Vgl. Goed. XI 1, 529, 20. Der grüne Lederrücken braun aufgehellt.

 

5517B.jpg

 

17     Brandl, Herbert. Das kleine schwarze Buch für Otto Zitko und Sepp (Josef) Danner bei Bärbel. (Wien, Galerie Peter Pakesch 1985). Schmal Gr. 4°. (16) S. mit Abbildungen. EURO 25,00

Schöner Katalog in ungewöhnlichem Format mit dem Portrait des Künstlers von Rudy Molacek und abgebildeten Kohlezeichnungen. Mit Zitko hatte Brandl in diesem Jahr bei Jean Bernier in Athen ausgestellt. Dieser in Graz gedruckte Katalog erschien zur Ausstellung in der Frankfurter Galerie von Bärbel (Graesslin).

 

6358B.jpg

 

18     Braunthal, Julius, Hrsg. Wiener sozialdemokratische Bücherei 1924. Jahresband mit den 5 erschienenen Nummern. Wien, Verlag der Organisation der Sozialdemokratischen Partei 1924. 8°. OLn. EURO 85,00

Enthält: 1/ Otto Bauer, Der Kampf um die Macht. 31 (1) S. 2/ Die neue Frau. 15 (1) S. 3/ Max Adler, Die Kulturbedeutung des Sozialismus. 24 S. 4/ Karl Kautsky, Der Kampf gegen den Geburtenrückgang. 31 (1) S. 5/ Robert Danneberg, Was wird aus dem Mieterschutz? 23 (1) S. - Schroth 514-517 und 519. Schönes Exemplar.

 

1667C.jpg

 

19     Celan, Paul. Von Schwelle zu Schwelle. Gedichte. Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt (1955). 8°. 65 S. 1 Bl. OLn. EURO 78,00

1. Ausgabe des zweiten von ihm anerkannten Gedichtbandes, mit den ausschließlich in Paris verfassten 47 Gedichten, nach 'Mohn und Gedächtnis' von 1952, der auch eine Auswahl aus 'Der Sand aus den Urnen' enthielt. - WG 16; Heuline 1-3. Gutes Exemplar mit vollständiger Deckel- und Rückenprägung. - Der meist beschädigte Cellophanumschlag fehlt hier, minimale Schabspuren.

 

6532B.jpg

 

20     Céline, Louis-Ferdinand. Reise ans Ende der Nacht. Roman. Mähr.-Ostrau Prag, Jul. Kittls Nachfolger (1933). 8°. 599 (1) S. OLn. EURO 150,00

1. deutsche Ausgabe, übersetzt von I(sidor) Grünberg, die bei Piper erscheinen sollte, der nach der Machtergreifung kalte Füße bekommen hat, die einzige mit seinem Namen. Grünberg (1897-1953, in Wien aufgewachsen) erkannte nur 4 der fast 600 Seiten wieder, weil der Verlag auf eigene Faust herumgefuhrwerkt hatte. Nach Grünbergs Protest (in der 'Sammlung' von Klaus Mann) hat der Verlag seinen Namen später weggelassen, Rowohlt ab 1958 jedoch die Kittl'sche Übersetzung übernommen (das Original ist verschollen). Im Druck von Céline Elizabeth Craig (hier mit s) gewidmet, einer amerikanischen Tänzerin (1902-1989), seiner großen Liebe. - Materialbedingt mit leichtem Blasenwurf des Bezugs, selten.

 

3563C.jpg   3563C2.jpg

 

21     Dehmel, Richard. Weib und Welt. Gedichte mit einem Sinnbild. Berlin, Schuster & Loeffler 1896. 8°. 149 S. mit Illustrationen. Illustr. OKt. in Leinen der Zeit mit Rückenprägung. EURO 380,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändigem Spruch "Mensch, was dir leicht fällt, das nimm schwer / Natur giebt viel, entnimm ihr mehr". VORGEBUNDEN: Lebensblätter. Gedichte und Anderes mit Randzeichnungen von Josef Sattler in 1050 Exemplaren. Berlin, Verlag der Genossenschaft PAN 1895. 172 S. 1 Bl. Im Druck Max Klinger gewidmet. Mit eigenhändigem Besitzeintrag von Otto Stoessl. Knapp beschnitten.

 

3568C.jpg   3568C2.jpg

 

22     Eisenbahn - Horn, Alfred. Die österreichische Nordwestbahn / Die Kaiser-Ferdinands-Nordbahn. 2 Bände. Wien Heidelberg / Wien Bohmann 1967 / 1971. 8°. VIII, 211 S. 3 Beilagen; VIII, 492 S. 3 Beilagen, zahlreiche Abbildungen. Illustr. OHLn. (= Die Bahnen Österreich-Ungarns I und II). EURO 120,00

Schöne Exemplare der 1. und einzigen Ausgabe des Standardwerks mit allen Beilagen, verfasst von dem 1931 geborenen Sohn des ehemaligen Schwechater Bürgermeisters. Die Linien dienten einerseits der Erschließung des Wein- und Waldviertels bis Znaim, die von Salomon von Rothschild finanzierte Kaiser-Ferdinands-Nordbahn führte über Nordmähren und Schlesien mit Nebenbahnen nach Galizien. - Nicht häufig.

 

3558C.jpg   3558C2.jpg

 

23     - Kronstein, Rudolf. Die Donau-Save-Adria Eisenbahn-Gesellschaft und die Geschicke ihrer Prioritäten. Wien, Sexl 1952. 8°. 275 S. OLn. OUmschl. EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe der Dokumentation dieses Teils der Südbahnstrecke. - Sehr gutes Exemplar, Umschlag gebraucht.

 

3559C.jpg

 

24     Epstein, Julius - Neumann (Carl), Fotograf - Epstein, Julius, Pianist (1832-1926). Eigenh. Postkarte m.U. auf seinem Portrait (Brustbild von Neumann). Cabinetformat. Wien 1903. EURO 250,00

Die bekannteste Aufnahme des Pianisten "dem großen Künstler und hochverehrten Collegen Paul de Conne zu freundlichem Gedenken". Der russische Musiker (1874-1959) war später in Wien auch als Musikkritiker tätig. Epstein war am Wiener Konservatorium Lehrer von Gustav Mahler gewesen. - Etwas berieben, Ecken bestoßen.

 

9039B.jpg

 

25     Eysler, Edmund - Weis, W(enzel). Eysler, Edmund, Komponist (1874-1949). Portraifotografie. Brustbild im Profil. Cabinetformat. Mit eigenhändiger Widmung Wien 25.2.1906. EURO 180,00

Seltenes Portrait in jüngeren Jahren an den gleichaltrigen russischen Konzertpianisten Paul de Conne (1874-1959), der später als Lehrer und Musikkritiker in Wien lebte. Der junge Eysler hatte 1903 mit seinem 'Bruder Straubinger' (Alexander Girardi) einen Erfolg gelandet, Fritz Grünbaum hat ein Libretto für ihn verfasst. Wenzel Weis (1858-1930) war als Studiofotograf in Wien und in den Wiener Fotografenorganisationen tätig. - Etwas berieben.

 

9038B.jpg

 

26     Flora, Paul. Variationen zu Wagner. Innsbruck, Edition Galerie Bloch (1983). Quer 8°. [36] S. OBr. Illustr. OUmschl. EURO 80,00

1. und einzige Ausgabe, Vorsatz mit eigenhändiger Signatur des Tiroler Zeichners (1922-2009). - Gutes Exemplar.

 

8845B.jpg

 

27     Freimaurer - Allgemeines Handbuch der Freimaurerei. Zweite völlig umgearbeitete Auflage von Lenning's Encyklopädie der Freimaurerei. 3 Bde. Leipzig, Brockhaus 1863-1867. HLdr. der Zeit mit goldgepr. Rückentitel. EURO 380,00

Sehr ansprechendes Exemplar des Freimaurer-Lexikons, selten. - Wolfstieg I,1302. Band 3 mit Nachträgen und Berichtigungen, ohne den erst 1879 erschienenen Ergänzungsband. Leicht berieben und bestoßen.

 

4142A.jpg   4142A2.jpg

 

28     - Schauberg, Jos(eph). Vergleichendes Handbuch der Symbolik der Freimaurerei, mit besonderer Rücksicht auf die Mythologien und Mysterien des Alterthums. 3 Bde. Schaffhausen, Hurter 1861-1863. 8°. EURO 750,00

1. Ausgabe, selten. Hauptwerk des Zürcher Rechtsanwalts und Schülers des Philosophen K.C.F. Krause. Schauberg (1808-1868) hat das Jahrbuch Alpina herausgegeben und war wesentlich an der Gründung des Vereins deutscher Freimaurer beteiligt. Band 3 enthält die 'Allgemeine äussere und innere Geschichte der Bauhütte'. - Gutes, kaum beriebenes Exemplar, oberes Kapital von Band 1 leicht beschädigt.

 

4143A2.jpg   4143A.jpg

 

29     Freud, Sigmund. Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Leipzig Wien, Deuticke 1905. 8°. 205 S. OLn. EURO 1.800,00

1. Ausgabe, gedruckt in einer Auflage von wenig mehr als 1000 Exemplaren (mit 50 Freiexemplaren für den Verfasser). Im ersten Jahr fanden 320 Stück Käufer, später pro Jahr ca. 100 (Bernfeld/Fallend). Schon während seiner Arbeit an der 'Traumdeutung' hat Freud Wilhelm Fließ von Überlegungen zur Psychologie des Witzes berichtet. - Meyer-Palmedo/Fichtner 1905c; Grinstein 10652. Titel papierbedingt leicht gebräunt, minimal an den Ecken berieben, in der Originalgestalt in Ganzleinen sehr selten.

 

3567C.jpg   3567C2.jpg

 

30     Freude an Büchern (1950-1954 alles Erschienene). Monatshefte für Weltliteratur. Redaktion Margret Dietrich, später mit Heinz Kindermann. Wien, Korallen, ab 1951/1 Donau 1950-1954. 8°. In den Originalheften. EURO 350,00

Alles Erschienene (DLZ 385) der von den Theaterwissenschaftlern Heinz Kindermann und Margret Dietrich redaktionell geleiteten Zeitschrift. Neben bewährten österreichischen Dichtern (Franz Theodor Csokor, Heimito von Doderer, Franz Karl Ginzkey, Siegfried Freiberg, Julius Zerzer) ist die Nachkriegsgeneration gut vertreten (Ilse Aichinger, H.C. Artmann, Milo Dor, Jeannie Ebner, Ernst Jandl, Christine Lavant, George Saiko, Martina Wied u.a.), neben Guillaume Apollinaire, Gottfried Benn, Karl Krolow über Aldous Huxley und William Shakespeare, Otto Basil, Thomas Mann u.a. Zahlreiche Essays, inhaltlich wertvoll. Für einzelne Autoren von Quellenwert. - Gutes Exemplar, lediglich leichte Lagerspuren, komplett selten.

 

3556C.jpg   3556C2.jpg

 

31     Frieberger, Padhi (Walter), Künstler (1931-2016). Fotografie (Gerümpel im Garten). Loosdorf (Weinviertel) - Poststempel 15.6.1972. 17,7 x 12,5 cm. EURO 650,00

Gerichtet an (den Künstler Hans) Jürgen Leskowa (1941-2007), in diesen Jahren mit der späteren Kunsthistorikerin Monika Küfferle verheiratet; unter der Adresse Hardtgasse 12 wurden im Hof die berühmten Katzenzungen hergestellt (heute Hofbauer). Erbittet Farbfilme und kündigt das Vorhaben, eine Band zu gründen an. "... wie sieht es mit Deinem Piano aus?" - Frieberger befand sich seit dem Kriegsende im Zentrum aller Wiener Avantgardeunternehmungen in Musik, Literatur und Kunst, in allen Sparten selbst tätig, gleichwohl in unerbitterlicher Gegnerschaft verbunden. Dem Werk Friebergers war, nach der Pioniertat von Julius Hummel Anfang der 80er Jahre und der Ausstellung 2007 im MAK, 2012 eine Ausstellung in der Kunsthalle Krems gewidmet. - Kleiner Randeinriss, ungedrucktes Dokument, sehr selten.

 

3284C.jpg   3284C2.jpg

 

32     Fronius, Hans (1903-1988). Hölle oder Fegefeuer (Umschlagentwurf). Kohlezeichnung auf Papier. 29,2 x 20,6 cm. (Wien um 1950). EURO 250,00

Dieser Titel von Hans Weigel sollte ursprünglich (wie hier gezeichnet) im Verlag von Alfred Ibach erscheinen. Dieser hatte 1939 E.P. Tal übernommen, der Verlag war 1950 gelöscht worden, sodaß nun Wilhelm Herzog mit einem kurzen Verlagsengagement eingesprungen ist und dafür gesorgt hat, daß diese literarisch ambitioniert verfasste Arbeit, orientiert an Franz Kafka, erscheinen konnte. Fronius war mit seinen Grafikserien und Illustrationen gleichfalls früh am Werk von Kafka interessiert. Die Buchausgabe ist ohne Umschlag erschienen.

 

9037B.jpg

 

33     Fronius, Hans (1903-1988). Theodora (Mappenwerk - Unikat). Zyklus von 26 Originalholzschnitten, jeweils eigenhändig mit Titel und Signatur in Originalpassepartout. Meist ca. 18 x 28 cm. Zwei Deckblätter mit eigenhändigen Eintragungen. (1967). Quer 2°. Original-Leinenkassette (unbedruckt). EURO 1.400,00

Sein Hauptwerk, die letzte große Graphikfolge in Holzschnitt, mit eigenhändigem Widmungsblatt für "Hans Weigel zum 60. Geburtstag" (1968), eigenhändiges Extrablatt: "Die 1960-1966 entstandenen Holzschnitte sind ein Zyklus freier Erfindung ... ". Wohl aus der Folge der 11 Künstlerexemplare hergestellt, ohne die Blätter 'Schändung' (108) und 'Geschichtsschreiber' (118), die dem Künstler für seinen Freund nicht geeignet erschienen sind. - Koschatzky H 103-107, 109 -117, 119-130; vgl. Rethi 64a und H 134ff. In den selbstgefertigten, gelblichen Original-Passepartouts.

 

9034B2.jpg   9034B.jpg

 

34     Großberger, Herbert. Exhibitionen. Gedichte. Heidelberg, Saturnverlag Meister 1913. 8°. 29 S. unbeschnitten. Illustr. OBr. EURO 240,00

1. Ausgabe des 23jährigen, aus Österreich gebürtigen Künstlers und Zionisten (1890-1954), der mit Hermann Meister die Zeitschrift 'Saturn' gegründet hatte. Mit eigenhändiger Widmung im März 1913. Eines von 500 numerierten Exemplaren. - Hatry, Gedränge 12; Raabe 92.2.

 

9035B.jpg   9035B2.jpg

 

35     Hallein - Buberl, Paul (und Franz Martin). Die Denkmale des politischen Bezirkes Hallein. Augsburg, Filser (1927). 4°. VII, 292 S. Mit 1 Faltkarte, 1 Tafel und 277 Abbildungen. OKt. (= Österreichische Kunsttopographie XX, Redaktion Dagobert Frey). EURO 48,00

Mit dem archivalischen Teil von Franz Martin. Standardwerk. - Gutes Exemplar.

 

3758A.jpg

 

36     Hartmann, Walther G(eorg). Wir Menschen. Gedichte. München, Kurt Wolff (1920). 8°. 45 (1) S. 1 Bl. OBr. mit Deckelschild. (= Der Jüngste Tag 79). EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe eines der letzten Bände aus dem vorletzten Jahr der Reihe. Wenig später trat der Dichter (1892-1970) dem Roten Kreuz bei und wurde sein bedeutendster Funktionär bis 1957. - Vortitel mit minimaler Fehlstelle.

 

5547B.jpg

 

37     Haushofer, Marlen. Das fünfte Jahr. Erzählung. Wien, Jungbrunnen (1951). Kl. 8°. Illustrationen von Helmuth Rehm. 87 S. Illustr. OKt. (= Junge österreichische Autoren 2, hrsg. Hans Weigel). EURO 98,00

1. Ausgabe der ersten Buchveröffentlichung, schon mit dem Personal ihrer Kinderzeit besetzt, wie es in 'Himmel, der nirgendwo endet' weiterspielt und in 'Die Wand' verfremdet ist. Der Illustrator (1911-1991) war ein Schüler von Herbert Boeckl gewesen und später in der Jury der Innsbrucker Jugendkulturwochen tätig. Gutes Exemplar, selten.

 

1821A.jpg

 

38     Haushofer, Marlen. Die Wand. Roman. (Gütersloh) Sigbert Mohn (1963). 8°. 264 (1) S. OLn. OUmschl. (Hannes Jähn). EURO 240,00

1. Ausgabe des dritten Romans, der 1970 verstorbenen Dichterin aus Oberösterreich, die hiermit von Zsolnay zu Mohn gewechselt war und hauptsächlich mit diesem Buch, an dessen endgültiger Fassung Hans Weigel beteiligt war, auf die Nachwelt gekommen ist. Auch ihre Mentoren Hermann Schreiber und Oskar Jan Tauschinski haben sich um den Verlagswechsel bemüht. - Exemplare mit dem Umschlag sind selten, dieser mit Randläsuren.

 

1238B.jpg

 

39     - Dasselbe. OLn. OUmschl. EURO 380,00

Ihr Hauptwerk hier mit eigenhändiger Widmung "Ich werde nie diesen Abend mit Elfriede Ott vergessen! Marlen Haushofer 28. Sept. 1963". Die Schauspielerin (1925-2019), am Beginn ihrer Gemeinschaft mit Hans Weigel, hier mit eigenhändigen Eintragungen und Einrichtungen mit Bleistift, wohl für die Lesung im März 1968 in Fortsetzungen im Österreichischen Rundfunk. - Kanten des Umschlags leicht berieben.

 

9032B.jpg

 

40     Haushofer, Marlen. Eine Handvoll Leben. Roman. Wien, Zsolnay 1955. 8°. 204 S. 2 Bl. OLn. OUmschl. (Rudolf Geyer). EURO 128,00

1. Ausgabe ihres ersten, mit autobiographischen Anteilen ausgestatteten Romans, den sie seit 1953, nun in Wien lebend, geschrieben hatte: 'Das Erstlingswerk einer jungen Dichterin, die weder Kafka noch Hamsun nachahmt ...', (Umschlag). Klappe mit ihrem Portraitfoto von W. Pflanz, Linz (dem alten Fotostudio auf der Landstraße). - Randläsuren sauber unterlegt.

 

9029B.jpg   9029B2.jpg

 

41     Haushofer, Marlen. Himmel, der nirgendwo endet. Roman. Gütersloh, Sigbert Mohn 1966. 8°. 222 S. OLn. Illustr. OUmschl. (H.P. Willberg). EURO 200,00

1. Ausgabe, mit eigenh. Widmung "Für Elfriede Ott von Marlen Haushofer 28.2.1968". Im Druck ist der Roman ihrem Bruder (Rudolf) gewidmet. - Umschlag unfrisch, sonst sehr gut.

 

9030B2.jpg   9030B.jpg

 

42     Haushofer, Marlen. Schreckliche Treue. Erzählungen. (Hamburg Düsseldorf) Claassen (1968). 8°. 211 S. OPp. Illustr. OUmschl. (Friedrich und Hannelore Schwarzat). EURO 240,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung "Der lieben Ott-Mama dankbar zugeeignet, für alles Liebe u. Schöne! Marlen Haushofer 20.3.1969". Die Autorin (1920-1970) gehörte mit Ingeborg Bachmann und Hertha Kräftner zu den von Hans Weigel (1908-1991) geförderten Dichterinnen. In seiner Reihe 'Junge österreichische Autoren' ist 1952 ihr Erstling 'Das fünfte Jahr' erschienen. Im Gegensatz zu Bachmann blieb Haushofer bis an ihr frühes Ende Weigel nah. Die Mutter der Schauspielerin Elfriede Ott, mit der Weigel seit Mitte der 60er Jahre zusammenlebte, nahm an den letzten Jahren der Dichterin lebhaften Anteil. - Schnitt etwas nachgedunkelt, Umschlag an den Rändern ganz leicht beschädigt.

 

9027B2.jpg   9027B.jpg

 

43     Haushofer, Marlen. Wir töten Stella. Novelle. (Wien) Bergland (1958). 8°. 52 (2) S. OPp. mit Deckel- und Rückenschild. (= Neue Dichtung aus Österreich 43, Herausgeber Rudolf Felmayer). EURO 58,00

1. Ausgabe. - Winziges Stück des Rückenschildes fehlt (ohne Textverlust), gutes Exemplar.

 

11797C.jpg

 

44     Heiligenkreuz - Frey, Dagobert und Karl Grossmann. Die Denkmale des Stiftes Heiligenkreuz. Wien, Krystall-Verlag 1926. 4°. VIII, 295 S. mit 278 Abbildungen und 2 Tafeln (4 doppelblattgrosse als 1 gezählt). OKt. des Filser-Verlags. (= Österreichische Kunsttopographie XIX). EURO 98,00

 

3760A.jpg

 

45     Henckell, Karl. Hrsg. Buch der Freiheit. 2 in 1 Band. Berlin, Vorwärts 1893. 8°. XVI, 603 S. OLn. Goldschnitt. EURO 38,00

1. Ausgabe der berühmten Anthologie des 29jährigen, damals in der Schweiz lebenden Arbeiterdichters, dessen Schriften in Deutschland unter das Sozialistengesetz fielen. Neben dem Löwenanteil eigener Arbeiten, sind Zeitgenossen mit John Henry Mackay, Jakob Julius David, Robert Seidel, Julius und Heinrich Hart, Arno Holz, Richard Dehmel, Bruno Wille u.a. vertreten. - WG 10. Geringe Gebrauchsspuren, festes Exemplar mit dem Exlibris der Künstlerin Sofie Degen-Nessenyi.

 

1836A.jpg   1836A2.jpg

 

46     Hessel, Franz. Ermunterungen zum Genuß. Berlin, Rowohlt 1933. 8°. 177 (1) S. 1 Bl. Illustr. OKt. mit dem illustr. OUmschlag von E.R. Weiß. EURO 120,00

WG 27. 1. Ausgabe. Der seltene, auch innen bedruckte Schutzumschlag (oben mit geringen Randläsuren) mit Anzeigen der Bücher von Hessel, von Alfred Polgar (Ansichten), Else Lasker-Schüler (Konzert, Arthur Aronymus, je das 3. Tausend) u.a.

 

2932A2.jpg   2932A.jpg

 

47     Hölderlin, Friedrich. Gesammelte Werke. 4 Bände (alles). Potsdam, Gustav Kiepenheuer 1921. 8°. Kopfgoldschnitt. OHPgt. EURO 88,00

Sehr gutes Exemplar der von Friedrich Seebass und dem jungen Hermann Kasack herausgegebenen Ausgabe, mit Bildnissen und Faksimiles. Kasack (1896-1966), war 1920 in den Verlag als Lektor eingetreten und hatte sich hier für das Engagement von Georg Kulka eingesetzt, ehe er zu S. Fischer gegangen ist. Seine Dissertation über Hölderlin hat er nicht abgeschlossen.

 

9017B2.jpg   9017B.jpg

 

48     Hoke, Giselbert - Krzisnik, Zoran. Giselbert Hoke. Mit einem Vorwort von Otto Breicha. (Salzburg) Residenz Verlag (1967). 4°. 152 S. Mit zahlreichen, teilw. farbigen Abb. auf Tafeln und im Text. OLn. Illustr. OUmschl. Im OSchuber. EURO 58,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung von Hoke "Für [Hubert Fabian] Kulterer". Der mittlerweile in Schloss Saager lebende Künstler (1927-2015) war gleich Lampersberg und Weis-Ostborn ein bedeutender Kulturfaktor in Kärnten. - Rücken des Schutzumschlags oben mit winzigem Einriss.

 

10583C1.jpg   10583C.jpg

 

49     Holub, Emil. Sieben Jahre in Süd-Afrika. Erlebnisse, Forschungen und Jagden auf meinen Reisen von den Diamantenfeldern zum Zambesi (1872-1879). 2 Bände. Wien, Hölder, 1881. Gr. 8°. XVI, 528; IX, 532 S. 4 Karten. Unter vollständiger Verwendung der Originaldeckel und -rücken neu aufgebunden. EURO 120,00

1. Ausgabe der bedeutenden Reiseberichte des Prager Afrikaforschers (1847-1902). - South African Bibliogr. I, 592; Henze II, 616; Paulitschke I, 237; Kainbacher 183; vgl. Mendelssohn I, 730ff. (mit ausführlicher Würdigung).

 

9049B.jpg   9049B2.jpg

 

50     Johansson, Sven-Åke. Belgischer Bahnhof. Vorzugsausgabe. (Graz, Forum Stadtpark 1990). 4°. 8 Blatt (7 Faksimilezeichnungen, 1 Blatt Text). OBr. Fadenheftung. Bedruckte Kartonmappe mit Gummizügen. EURO 350,00

Eines von 10 numerierten und signierten Exemplaren (gesamt 60 + 20 Künstlerexemplare) mit einer Originalbleistiftzeichnung, signiert und datiert. Der schwedische Künstler und Musiker, geb. 1943, ist seit 1978 mit dem Komponisten und Free Jazzer Rüdiger Carl, geb. 1944, verbunden, dem Lebensgefährten von Bärbel Grässlin. Sie haben Martin Kippenberger inspiriert. Die Bleistiftzeichnung zeigt einen Temperaturregler der Fa, Vaillant. Der Titel lässt an den Gare du Nord in Paris denken.

 

6469B.jpg

 

51     Key, Ellen. Das Jahrhundert des Kindes. Studien. Autorisierte Uebertragung von Francis Maro (d.i. Marie Franzos). Berlin, S. Fischer 1902. 8°. 391 (1) S. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 120,00

1. deutsche Ausgabe des Hauptwerks der schwedischen Frauenrechtlerin (1849-1926) mit großem Einfluss, der Titel bis heute geflügeltes Wort. Sie stand mit Rainer Maria Rilke, Martin Buber und etlichen Herrschaften im Wien um 1900 in engerer Verbindung. Marie Franzos (1870-1941), Nichte von Karl Emil Franzos, war die bedeutendste Übersetzerin aus skandinavischen Sprachen ihrer Zeit; sie gab ihr männliches Pseudonym 1913 auf. - Selten.

 

3555C2.jpg   3555C.jpg

 

52     Körner, Theodor - Pietzner Fayer. Fotoportrait des österreichischen Bundespräsidenten Theodor Körner (1873-1957), Halbfigur, sitzend. Mit eigenhändiger Widmung Körners, Wien 5.8.1947. Bild 22 x 17, Aussenmaß 38 x 28 cm. Originalgerahmt. EURO 350,00

Der General und spätere Bundespräsident als Bürgermeister von Wien mit mehrzeiliger Widmung "Dem Genossen und Freund Dr. Löwner zum 65. Geburtstag zur freundlichen Erinnerung ...". Franz Löwner (1882-1965) war 1945 der erste Bezirksvorsteher von Mariahilf und Kunstsammler. Dekoratives Stück, vom Fotografen signiert.

 

9042B2.jpg

 

53     Kriminologie - Anleitung zur Fixierung von Fingerabdruckspuren auf dem Tatorte nach einem neuen Verfahren. Wien, k.k. Polizeidirektion, Druck Koch & Werner 1911. 8°. 17 S. mit Abbildungen. OBr. EURO 78,00

1. Ausgabe. Mit dem Vorwort des Wiener Polizeipräsidenten (Karl von) Brzesowsky. - Selten.

 

8999B.jpg

 

54     Krystufek, Elke - Noever, Peter, Hrsg. Elke Krystufek. Liquid Logic. The Height of Knowledge and the Speed of Thought [Ausstellungskatalog 6. Dezember 2006 - 1. April 2007]. (Wien, MAK 2006). 4°. 198 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. EURO 30,00

1. und einzige Ausgabe des umfangreichen Katalogs mit Beiträgen von Tulga Beyerle, die kuratiert hat, Silvia Eiblmayr u.a. Text deutsch und englisch. - Sehr gutes Exemplar.

 

8832B.jpg

 

55     Lavant, Christine. Und jeder Himmel schaut verschlossen zu. Fünfundzwanzig Gedichte für O. S. Mit einer Einleitung von Hans Haider. Wien München, Jungbrunnen 1991. 8°. 76 S. OPp. Illustr. OUmschl. (= Bibliothek Wiederaufnahme österreichische Literatur des 20. Jahrhunderts, Hrsg. Hans Weigel). EURO 58,00

1. Ausgabe, teils Erstdrucke der ihrem Arzt Otto Scrinzi gewidmeten Gedichte. In diesem Verlag waren Anfang der 50er Jahre Weigels Anthologien 'Stimmen der Gegenwart' erschienen. Die Verlegerin dieses Betriebs der Kinderfreunde Wien (SPÖ), Ellen Weigel, geb. 1944, wurde nach dem Erscheinen entlassen, weil Scrinzi, ein Vertreter der Freiheitlichen Partei Österreichs, hier nicht geduldet worden ist. - Schönes Exemplar, selten.

 

1236C.jpg

 

56     - Teuffenbach, Ingeborg. Christine Lavant - "Gerufen nach dem Fluss". Zeugnis einer Freundschaft. Mit einem Nachwort von Manon Andreas-Grisebach. (Zürich) Ammann (1989). 8°. 184 S. und Abbildungen auf 12 Tafeln. OPp. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung Teuffenbachs "für Hans Weigel, einem der großen Förderer der Lavant in Hochachtung für sein Leben u. sein Werk. Juli 1989 ...". Materialreich. Selten schönes Exemplar.

 

9026B2.jpg   9026B.jpg

 

57     Lemonnier, Camille. Aus den Tagen von Sedan. Mit einem Vorwort von Bertha von Suttner. Berlin / Charlottenburg Juncker (1911). 8°. 212 S. Farb. illustr. OLn. von Kurt Szafranski. (= Ausgewählte Werke 4). EURO 48,00

1. dte Ausgabe, die 'Charniers' in der Übertragung von Peter Cornelius, mit dem schönen Vorwort der ersten Trägerin des Friedensnobelpreises, in dem sie ihrer Verehrung für den belgischen Autor Ausdruck verleiht und Zweifel anmeldet: Wenn die Vorrede von mir geschrieben wird, wird man glauben, es sei etwas 'Pazifistisches', und das könnte einen großen Teil der Leserwelt abschrecken, denn noch herrscht in gar vielen Kreisen eine Abneigung gegen alles, was Friedensbewegung oder Friedenspropaganda heißt ... Fragen Sie vorher Ihren Verleger ... - Die Verlagsanzeige zitiert Stefan Zweig; geringfügig angestaubt.

 

4146A.jpg

 

58     Liliencron, Detlev von - Donath, Adolph, Hrsg. Österreichische Dichter zum 60. Geburtstage Detlev von Liliencrons. Wien, Konegen (1904). Gr. 8°. 259 S. OLn. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe. Buchschmuck Heinrich Lefler. Beiträge von Theodor Herzl (Die schöne Helione, wohl im Erstdruck, kurz vor seinem Tod), J.J. David, Peter Altenberg, Arthur Schnitzler, Hermann Bahr, Ludwig Hevesi, Paul Leppin, Gustav Meyrink, Roda Roda, Stefan Zweig u.a. Liliencron hatte als Dichter vor der Jahrhundertwende enormen Einfluss auf Jungwiener Dichter gehabt und bekleidete nun einen hohen Rang. Donath (1876-1937), ein in Prag, Wien und Berlin wirkender Kunstkritiker war mit Theodor Herzl befreundet und hatte in München Beziehungen zu Liliencron (Die Gesellschaft) aufgenommen. - In gestaltetem Ganzleinen, vorderes Gelenk etwas offen, Gebrauchsspuren, zweifach unbeschnitten.

 

13547C.jpg

 

59     Márai, Sándor. Geist im Exil. Tagebücher 1945 - 1957. Hamburg, Broschek 1960. 8°. 367 S. OLn. OUmschl. (Hans Hermann Hagedorn). EURO 98,00

1. und einzige deutsche Ausgabe, übersetzt von Tibor und Mona von Podmaniczky. - Sehr schönes Exemplar.

 

3564C.jpg

 

60     May, Karl. Gesammelte Reiseerzählungen. Freiburger Erstausgaben (Reprint). Herausgegeben von Roland Schmid. 33 Bände (alles Erschienene). Bamberg, Karl-May-Verlag 1982-1984. 8°. OHLdr. (Skivertex - solides Kunstleder mit grünem Rückenschild). (= Carl May's gesammelte Reiseromane I-XXXIII). EURO 180,00

Schöner Reprint der ersten Buchausgaben Karl Mays bei Fehsenfeld, mit wertvollen bibliographischen Anmerkungen im Anhang und aktuellen Nachworten. - Kleiner neuerer Archivstempel auf dem Titelblatt, sehr gutes Exemplar.

 

9043B2.jpg   9043B.jpg

 

61     Militaria - Dienst-Reglement für das kaiserlich-königliche Heer. Erster Theil. Wien, K. K. Hof- und Staatsdruckerei 1873. 8°. 366 S. Etwas späteres Halbleinen. EURO 48,00

1. Ausgabe der neuen Dienstordnung für die Infanterie, mit Vorwort Kaiser Franz Joseph I.

 

8980B.jpg

 

62     Moldovan, Kurt. Art Club Mappe 1951. Mappe mit 12 Rotaprint-Lithographien und Beiblatt (Inhalt) nebst gestaltetem Rotaprint-Umschlag. (Wien, Art Club, Druck: Rotaprint Büromaschinen 1951). 4°. 13 Blatt in illustrierter Papiermappe. EURO 1.200,00

Eines von 100 Exemplaren, auf dem Beiblatt eigenhändig signiert und Hans Weigel, hier "Weigl", gewidmet. Exemplar ohne Nummer. Laut Franz Eder (Werkverzeichnis der Druckgraphik 1990) zur September-Ausstellung im Strohkoffer erschienen. Die Blätter (21 x 29,7 cm) auf Saugpost von Aluminiumfolien abgezogen und teilweise in den Platten signiert. Verlegt von Alfred Schmeller. - Mappe mit minimalem Einriss. Blätter sauber und unversehrt. Eigenhändiger Namenszug "Weigl" des Künstlers (1918-1977) mit Bleistift auf dem Deckel. Außerordentlich selten.

 

9021B.jpg   9021B2.jpg

 

63     Montaigne, Michel (Eyquem) de. Gesammelte Schriften. Historisch-kritische Ausgabe mit Einleitungen und Anmerkungen unter Zugrundelegung der Übertragung von Johann Joachim Bode herausgegeben von Otto Flake und Wilhelm Weigand. 8 Bände (alles). München Leipzig, Georg Müller 1908-1911. 8°. OHLdr. OSchuber. EURO 580,00

1. Ausgabe. Schönes Exemplar mit je 2 goldgeprägten Rückenschildern und ornamental goldgeprägten Rücken im Stil des 18. Jahrhunderts. Eines von 1500 numerierten Exemplaren (gesamt 1600). - Sauber, in den Originalschubern selten.

 

9046B2.jpg   9046B.jpg

 

64     Nestroy, Johann Nepomuk (1801-1862). Der Unbedeutende. Szenenbild mit Wenzel Scholz als Puffmann und Nestroy als Span. Altkolorierter Kupferstich nach dem Aquarell von Johann Christian Schoeller (1846). (Wien 1849). 11 x 13,7 (Bild). EURO 280,00

Der Kupferstich fand als Titelbild in der 1. Buchausgabe des Stücks bei Wallishausser Verwendung, ist dort aber immer gefaltet. Schönes Blatt in kräftigen Farben ohne die übliche Faltspur. - Vgl. Schwarz 279; Rabenlechner I, 61 (ganz im Stil der Blätter in Bäuerles Theaterzeitung). Die Aquarellvorlage von König ist über Auktionen seit 1911 in das Jagdhaus in der Walster von Alfred Krupp gewandert (zeitweise Wohnstätte von Oswald Wiener) und mittlerweile verschollen. - Passepartout, schmaler Goldrahmen, Aussenmaß 24 x 26 cm.

 

5873B.jpg

 

65     Oehlen, Albert. Linolschnitte + (Ausstellungskatalog). Graz Köln, Forum Stadtpark / Gisela Capitain 1989. 8°. 176 S. ausschließlich Abbildungen. OKt. EURO 58,00

Schöner, wertvoller Katalog, enthält die Kinderkreuzigung und andere farbige Reproduktionen von Linolschnitten nebst einer Fülle abstrakter schwarzweißer Materialtafeln.

 

6455B1.jpg

 

66     Ossian - Denis, Michael. Ossians und Sineds Lieder. 6 Bände. Wien, Christian Friedrich Wappler 1784. 8'. Gestochene Vignetten von Jakob Adam in allen Bänden. Leder mit reicher Rücken- und Filetenvergoldung, je zwei Rückenschilder 'Denis Wercke'. Marmorierter Farbschnitt. EURO 580,00

1. Ausgabe der ersten vollständigen Übersetzung der epochalen Fälschung von James Macpherson durch den Wiener Bibliothekar M. Denis (= Sined; vgl. Marbach-Katalog 'Weltliteratur. Die Lust am Übersetzen im Jahrhundert Goethes', S. 182 f.). Band 6 enthält die von Joseph von Retzer herausgegebene Nachlese. Die als Übersetzungen aus dem Gälischen des blinden Barden Ossian fingierten Dichtungen des Schotten hatten enormen Einfluß auf die Literatur des Sturm und Drang und der Romantik. - Goed. IV/1, 195,32; Rabenlechner I,7/8; Rümann 832; Hirschberg S. 99 Tombo, Ossian in Germany, S. 24; Wernigg 301. Außerordentlich schönes Exemplar.

 

9048B2.jpg   9048B3.jpg

 

9048B.jpg

 

67     polanszky, rudolf. "schweinefettzeichnungen 1976-1978" (Künstlerbuch). (Wien) edition wallenstein (d.i. Selbstverlag 1980). 8°. 5 Blatt, 50 Tafeln, 2 Bl. Illustr. OPp. mit Deckelschild, eigenhändiger Beschriftung, Autor und Verlag gestempelt, Cellophanumleger. EURO 650,00

Die erste Veröffentlichung des 1951 geborenen Wiener Künstlers, in seinen Anfängen Hermann Nitsch, Franz West und Oswald Wiener verpflichtet. Ausserordentlich seltenes Künstlerbuch mit assemblierten Schweinefettspuren auf Deckel und Deckelschild, darüber eigenhändig der Schriftzug des Titels mit Bleistift. Abgebildet 50 Arbeiten aus den 8 Schweinefettserien. Mit eigenhändiger Widmung an den mit ihm und West befreundeten Dichter Reinhard Priessnitz (1945-1985) im Mai 1982. Kathrin Messner hat im Februar 1981 in ihrer Buchhandlung eine Ausstellung dieser Arbeiten veranstaltet. Am Wallensteinplatz befand sich Polanszkys Atelier. - Sehr gutes Exemplar aus einer winzigen Auflage.

 

3562C.jpg   3562C2.jpg

 

68     Queneau, Raymond. Die blauen Blumen. Roman. (Karlsruhe) Stahlberg (1966). 8°. Üs. Eugen Helmlé. 300 S. 2 Bl. OLn. Illustr. OUmschl. (Hannes Jähn). EURO 24,00

1. deutsche Ausgabe. - Sehr gutes Exemplar, Umschlag nahezu unversehrt.

 

4252B.jpg

 

69     Queneau, Raymond. Man ist immer zu gut zu den Frauen. (Karlsruhe) Stahlberg (1964). 8°. Eugen Helmlé. 254 S. 1 Bl. OLn. OUmschl. (Werner Weißbrodt). EURO 25,00

1. dte Ausgabe. Sally Maras Gesammelte Werke Teil II.

 

4249B.jpg

 

70     Queneau, Raymond. Sonntag des Lebens. Roman. (Karlsruhe) Stahlberg (1968). 8°. Üs Eugen Helmlé. 246 S. 1 Bl. OLn. OUmschl. (Hannes Jähn). EURO 24,00

1. dte Ausgabe. Mit dem Motto von Friedrich Hegel: ' ... es ist der Sonntag des Lebens, der alles gleichmacht, und alle Schlechtigkeit entfernt ...'. Sehr gutes Exemplar, Schutzumschlag minimal gebräunt. Es 'ist ein Jammer mit anzusehen, wie wenig Resonanz die Romane Queneaus bei uns gefunden haben. Die Deutschen mögen’s tief und dunkel ...' (Ludwig Harig).

 

4253B.jpg

 

71     Queneau, Raymond. Taschenkosmogonie. Ein Poem. Vorwort von Max Bense. Wiesbaden, Limes (1963). 8°. 63 S. Illustr. OEnglbr. (Hans Dahlem). EURO 29,00

1. deutsche Ausgabe, auf dem Höhepunkt der pataphysischen Literatur, frühe Übersetzungsarbeit von Ludwig Harig. - Schönes Exemplar, nicht mehr häufig.

 

2393C.jpg

 

72     Queneau, Raymond. Zazie in der Metro. (Frankfurt/Main) Suhrkamp (1960). 8°. 228 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Peter Zollna). EURO 45,00

1. deutsche Ausgabe, mit dem Umschlag von Peter Zollna (1930-1986), dazumal Hausfotograf des Verlags, übersetzt von Eugen Helmlé. Diese Ausgabe, ein Jahr nach dem überwältigenden Erfolg in Frankreich, markiert die Verwendung des Jargons in Deutschland auch mit phonetischer Schreibweise. - Gutes Exemplar mit unversehrtem Umschlag.

 

2528C.jpg

 

73     (Reich, Wilhelm). Wilhelm Reich und Steffi Schlamm bei Millstatt. Privataufnahme. Abzug auf Papier 8 x 10 cm. (Millstatt Kärnten nach 1927). EURO 250,00

Die junge Kommunistin Stefanie Schlamm, 1902 geborene Kohaut, hat 1927 Willi Schlamm (1904-1978) geheiratet, damals Parteifunktionär und Journalist (Rote Fahne). Die Aufnahme stammt aus ihrem Nachlass und ist blass abgebildet in Fallend, Wilhelm Reich in Wien (1988). Reich (1897-1957) ist hier, an den Gestaden des Millstätter Sees in Kärnten, vollständig bekleidet, weil er an einer Hautkrankheit gelitten hat. Bei den liegenden Figuren im Hintergrund handelt es sich möglicherweise um Rudi Auerhahn und Christine Olden, die an dem Ausflug der Neustifter Kommune nach Kärnten beteiligt waren. - Wohl Unikat.

 

9019B.jpg

 

74     Roller, Alfred, Bühnenbildner (1864-1935). 2 eigenhändige Briefe m.U. "ARoller" und "Alfred Roller". Schluderbach und (Wien) 13.8. und 6.9.1908. 4 1/2 S. 8°. 8°. EURO 680,00

Der bedeutende Bühnenbildner, Mitbegründer der Secession, ein Jahr bevor er Direktor der Wiener Kunstgewerbeschule wurde an Max Reinhardt (1873-1943) in Berlin über seine "Pläne, Risse und Scizzen" für dessen geplante Inszenierung von 'Julius Caeser'. Aus Schluderbach (in Südtirol, wo Gustav Mahler am 'Lied von der Erde' arbeitete): "... nachdem das Regiebuch gestern Vormittag eingetroffen war habe ich mich sofort mit Heißhunger an die erste Durchsicht gemacht ... Jetzt eben habe ich die zweite, eingehende Durcharbeitung beendet und wiederhole, dass Ihre prachtvollen, zielbewussten Regieanordnungen und Plan-Ideen meine Passion die Scizzen zu machen derart gesteigert haben, dass ich nicht mehr los kann ... Aufgaben, die mich mehr fesseln und interessieren als der Julius Cäsar werden mir in Wien bestimmt nicht begegnen ...". Aus (Wien): "Senden konnte ich deshalb noch nichts, weil ich alle Scizzen zugleich anfangen musste. Das bringt die Drehbühne mit sich ...". Frühes Zeugnis der später fruchtbaren Zusammenarbeit (1906 hatte Roller am Deutschen Theater das Bühnenbild für Hofmannsthal Ödipus und die Sphinx entworfen).

 

3557C.jpg

 

75     Salter, Georg - Dos Passos, John. Der 42. Breitengrad. Roman. Berlin, S. Fischer (1930). 8°. Üs. Paul Baudisch. 453 S. OLn. Farb. illustr. OUmschl. von Georg Salter. EURO 450,00

Ausstattung und Umschlag von Georg Salter, 'Einer der kaum auffindbaren Schutzumschläge' (J. Lässig), 'Der amusante Umschlag mit der Karte der USA: Wolkenkratzer, Autos, Cowboy, Baseballspieler - und an der Stelle Kaliforniens ein Kameramann. Originell der Einfall, die Spektralfarbtafel einzusetzen, um die Vielfalt Amerikas zu symbolisieren.' (Holstein Book Cover S. 52; Holstein Salter Nr. 27 und Abbildung S. 75). Randläsuren alt unterlegt.

 

4145A2.jpg   4145A.jpg

 

76     Schärding - Frey, Dagobert (und Rudolf Guby, Eduard Straßmayr). Die Denkmale des politischen Bezirkes Schärding. Wien Augsburg, Filser 1927. 4°. XXIII, 280 S. Mit 1 Karte und 304 Abbildungen. OKt. (= Österreichische Kunsttopographie XXI). EURO 78,00

Sehr gutes Exemplar.

 

3759A.jpg

 

77     Scheerbart, Paul. Der Aufgang zur Sonne. Hausmärchen. Minden i. W. Bruns (1903). Kl. 8°. 98 S. 1 Bl. Marmorierter Pappband der Zeit mit Rückenschild. EURO 98,00

1. Ausgabe. - Raabe HB 260.12; WG 12. Rückenschild mit kleiner Fehlstelle, kaum Stockflecken, schönes Exemplar.

 

9036B.jpg

 

78     Schlick, Jörg und Andi Beit. Diese Wildnis hat Kultur (Langspielplatte, Vinyl). 33 RPM. Für Gerhard Roth. (Graz) Magic Sound Studio (1984). 31,5 x 31,5 cm. EURO 180,00

Hülle mit Originalholzschnitt von Schlick, eines von 99 numerierten und signierten Exemplaren (gesamt 320, 3 Varianten zu je 99 Exemplaren und 23 Probedrucke), Text von Horst Gerhard Haberl. Auf Schloß Freiberg aufgenommene noise-art-symphony, die mit Taylor Mead 1982 uraufgeführt worden war. Hier mit den Stimmen Renée Felden (1980 in 'Menschenfrauen' von Valie Export) und Schlick, der auch Geige, Flöten, Violoncello sowie E-Gitarre übernommen hat, mit dem Produzenten von EAV und STS am Synthesizer, 'eine Kostbarkeit des steirischen Underground' (Manfred Mixner).

 

6456B.jpg

 

79     Schmidl, Adolph. Wien's Umgebungen auf zwanzig Stunden im Umkreise. Reprint der Ausgabe Wien, Gerold 1835 - 1839. 9 Bände (alles). (Wien, Archiv-Verlag 2002). Gr. 8°. OKunstleder. Goldschnitt. EURO 140,00

Numeriertes Exemplar des tadellosen Reprints mit den gesuchten Ansichten Wiens im Biedermeier.

 

3522C.jpg   3522C2.jpg

 

80     Schmiedlein, Gottfried Benedikt. Taschenbuch für Insectenfreunde, oder Grundriß eines Encyclopaedischen Insectencabinets, besonders der innländischen, nach dem Linneischen System, mit deutschen und lateinischen Namen, und Anführung der Werke, worinnen sie am besten abgebildet sind: angehenden Sammlern zum Nutzen entworfen. Leipzig, Schwickert 1784. 8°. XII / 14-134 S. Halbleder der Zeit auf 5 Bünden mit Rückenschild. EURO 250,00

1. Ausgabe. - Hagen II 133. Sehr gutes Exemplar.

 

3565C.jpg   3565C2.jpg

 

81     Schwäbische Jungfrau - 'Verzeichnis' [Lieferschein] der Fa. Vogel & Salzmann 'Zur schwäbischen Jungfrau' in Wien. Originallithographie mit Blumenmädchen, beidseitig bedruckt. Wien 1860. 8°. EURO 98,00

Hübsches Dokument einer der ältesten Wiener Firmen (seit 1720), die am nämlichen Ort (Graben) heute noch in Betrieb ist. '... empfehlen sich mit ihrem stets gut sortirten Waarenlager von allen Gattungen Leinwaaren um die billigst festgesetzten Preise.'

 

1484C.jpg

 

82     Simmel, Johannes Mario. Weinen ist streng verboten! Eine Geschichte für kleine und große Mädchen. Wien, Leuen-Verlag (1950). 8°. 150 S. Illustrationen auf Tafeln. Illustr. OHLn. EURO 28,00

Ahnert 25. 1. Ausgabe, leichte Gebrauchsspuren.

 

3656B.jpg

 

83     Sinclair, Upton. Die goldne Kette oder Die Sage von der Freiheit der Kunst. Berlin, Malik (1928). 8°. 421 (1) S. OLn. OUmschl. mit Fotomontage von John Heartfield. (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben IX). EURO 95,00

Hermann 330; MB 180. 1. Ausgabe. Entgegen der Angabe bei Hermann hier bereits mit Max Liebermann und seinem Hindenburg-Portrait auf dem hinteren Umschlag (vgl. Hermann 332); vorn ein Motiv von George Grosz. Kleine Fehlstelle am Rücken oben sauber restauriert..

 

1866B.jpg   1866B2.jpg

 

84     Sinclair, Upton. Leidweg der Liebe. Roman. Autorisierte Übersetzung von Elias Canetti. Berlin, Malik (1930). 8°. 660 S. 2 Bl. Illustr. Vorsätze. OLn. OUmschl. mit Fotomontage von John Heartfield. (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben 4). EURO 98,00

1. Ausgabe der ungekürzten Fassung. - Hermann 352; WG 2 (Canetti). Umschlag mit Gebrauchsspuren, Randläsuren sauber unterlegt.

 

4144A.jpg   4144A2.jpg

 

85     Stein, Gertrude. Zarte Knöpfe (Tender Buttons). Deutsche Übertragung von Marie-Anne Stiebel unter Mitarbeit von Klaus Reichert. Mit einer Nachbemerkung von Klaus Reichert. (Frankfurt) Suhrkamp (1979). 8°. 101 S. OPp. OUmschl. (= Bibliothek Suhrkamp 579). EURO 39,00

1. deutsche Ausgabe des berühmten, avantgardistischen Textes von 1914, mit eigenhändigem Besitzvermerk des Dichters Reinhard Priessnitz (1945-1985). - Sehr gutes Exemplar.

 

3531C.jpg

 

86     Stifter, Adalbert. Früheste Dichtungen. Mit zwei Faksimilien. Zum erstenmale herausgegeben von Heinrich Micko. Prag, Gesellschaft deutscher Bücherfreunde in Böhmen 1937. 4°. 59 S. OPp. mit Deckelschild. (= Veröffentlichung der Gesellschaft deutscher Bücherfreunde in Böhmen 12). EURO 48,00

1. Ausgabe, eines von 300 numerierten Exemplaren, als Jahresgabe 1935!

 

3561C2.jpg   3561C.jpg

 

87     Stifter, Adalbert. Studien. 6 Bände (komplett). Pesth Leipzig, Heckenast 1847-1850. 8°. Mit den gestochenen Titeln, Band 1 mit dem gestochenen Portrait. Leinen der Zeit mit geprägtem Rückentitel. EURO 150,00

Mischauflage seiner ersten selbständigen Veröffentlichung. Band 1 in der dritten, 2-5 in der zweiten, Band 6 in 1. Ausgabe. Das Portrait nach Daffinger gestochen von Mahlknecht trägt die faksimilierte Signatur des Dichters, die fein in Stahl gestochenen Titel von Axmann nach Geiger. - Eisenmeier 33; WG 1; Rabenlechner I, 71. Rücken am Kopf berieben und etwas blass, vereinzelte Stockflecken, gutes Exemplar.

 

9015B.jpg

 

88     Stifter, Adalbert. Vermischte Schriften. 2 Bände. Pest, Heckenast 1870. 8°. (6) 327; (4) 328 S. Leinen der Zeit mit Rückentitel. (= Adalbert Stifters Werke [13, 14]). EURO 98,00

1. Ausgabe, mit Erstdrucken. I: Die Mappe meines Urgroßvaters [Dritte Fassung]. Über Kunst im Allgemeinen. Dramatische Dichtung und Darstellung. Kirchliche Bauwerke. Gemälde. Die Poesie und ihre Wirkungen. Band II: Aus dem alten Wien. Winterbriefe aus Kirchschlag. Die Schule und die Schulbildung. Kleine Aufsätze verschiedenen Inhalts. - Eisenmeier 234; WG 18. Wie meist ohne die beiden Titelbilder, jedoch mit den Nebentiteln. Gutes Exemplar.

 

9014B2.jpg   9014B.jpg

 

89     Stifter, Adalbert. Witiko. Eine Erzählung. 3 Bänder (komplett). Pest, Gustav Heckenast 1865-1867. 8°. 5 Bl. 368; 3 Bl. 393; 3 Bl. 408 S. Etwas späterer, marmorierter Pappband mit Rückenschildern. EURO 380,00

1. Ausgabe. Sein letztes Werk in einem in einem ansprechenden Exemplar mit den drei zusätzlichen, illustrierten Titelblättern in Stahlstich (Axmann nach Geiger, diese etwas stockfleckig) und dem oft fehlenden gedruckten Widmungsblatt 'Seinen Landsleuten insbesonders der alten ehrwürdigen Stadt Prag ... Linz, im Christmonate 1864'. 2019 bekannte Peter Handke in einem Interview in der ZEIT, er habe Witiko bei der Erstlektüre nicht verstanden, sei aber beim erneuten Lesen vor wenigen Jahren 'hypnotisiert' gewesen: 'Ein großartiges, gewaltiges Buch. Es klingt wie das Alte Testament, freilich ohne Gott. [...] Was Stifter gemacht hat, hat keiner vor ihm und keiner nach ihm gemacht. In keinem Buch der Bibel gibt es so schöne Geschichten. Vielleicht im Buch Ruth, aber die sind kurz. Man möchte schon gern längere Geschichten.' - Eisenmeier 211; Heck 54, n, 1; WG 14; Rabenlechner I, 76.

 

9028B.jpg   9028B3.jpg

 

90     Stimmen der Gegenwart 1953. Herausgegeben von Hans Weigel. Wien, Albrecht Dürer Verlag (1953). 8°. 220 (8) S. OHLn. Flexibler Deckel (Kurt Schwarz). EURO 58,00

Mit den 16 berühmten Fotomontagen von Wolfgang Kudrnofsky (Ilse Aichinger, René Altmann, Ingeborg Bachmann, Christine Busta, Milo Dor / Reinhard Federmann, Jeannie Ebner, Michael Guttenbrunner, Hertha Kräftner u.a.). Beiträge von Gerhard Amanshauser, Humbert Fink, Otto Grünmandl, Michael Guttenbrunner, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker, Heinz Politzer, Wieland Schmied u.a. - Fischer/Dietzel 1098.

 

2260B1.jpg

 

91     Stimmen der Gegenwart 1956. Herausgegeben von Hans Weigel. Wien, Herold 1956 8°. 271 S. 2 Bl. OHLn. Flexibler Deckel (Kurt Schwarz). EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe des fünften und letzten Bandes der Reihe. Beiträge von Thomas Bernhard (Erstdruck von 'Der Schweinehüter'; mit der autobiographischen Notiz 'Sohn einer Hausgehilfin und eines Möbeltischlers, gelernter Kaufmann ...'), Jeannie Ebner, Herbert Eisenreich, dessen Schwester zu dieser Zeit mit Paul Celan befreundet war, Erich Fried, Marlen Haushofer, Wieland Schmied, Walter Toman u.a. Illustriert von Kurt Absolon, Rudolf Angerer, Wolfgang Hutter, Anton Lehmden, Kurt Moldovan, Hans Staudacher u.a.

 

12188C.jpg

 

92     Tamsweg - Martin, Franz. Die Denkmale des politischen Bezirkes Tamsweg. Augsburg Wien, Filser 1929. 4°. VII, 292 S. Mit 1 Karte und 340 Abbildungen [im Text und auf 1 Tafel]. OKt. (= Österreichische Kunsttopographie XXII. Redaktion Dagobert Frey). EURO 98,00

1. Ausgabe des Standardwerks. - Gutes Exemplar.

 

3761A.jpg

 

93     Torberg, Friedrich. Die Erben der Tante Jolesch. (München Wien) Langen Müller (1978). 8°. 317 (3) S. 1 Faksimile. OLn. Illustr. OUmschl. (= Gesammelte Werke in Einzelausgaben IX). EURO 30,00

1. Ausgabe. Enthält auch die schönen Nachrufe auf Armin Berg (1956), Karl Farkas (1971), Hans Moser (1964), Gisela Werbezirk (1956) und Alma Mahler-Werfel (1964). - Unversehrtes Exemplar, Exlibris, kleiner Stempel auf dem Titel, nicht häufig.

 

7272B.jpg

 

94     Trapp-Familie - Wasner, Franz. Weihnachtslieder der Trapp-Familie. Auswahl und Einrichtung der Lieder für Singstimme und Klavier. Wien Stuttgart Zürich, Frick (1957). Quer 4°. 127 S. mit Illustrationen (Agathe Trapp). OLn. Illustr. OUmschl. EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe der Lieder des vom Kloster zum Welterfolg im Exil gewachsenen Chors aus Salzburg, mit ausführlichem Vorwort von Maria Augusta Trapp und kurzem Geleitwort von Franz König als Erzbischof von Wien. Mehrsprachig mit Noten. Anhang mit Originaltext der amerikanischen Lieder. Der Umschlag zeigt Hans Holt und Ruth Leuwerik, die Hauptdarsteller im Film 'Die Trapp-Familie' von 1956. - Die letzten 8 Seiten stehen auf dem Kopf. Gutes Exemplar, Umschlag etwas randrissig.

 

3560C.jpg

 

95     Typographie - Libis (Herbert Berthold Libiszewski (1897-1985) - Peignot (Charles). Spécimen général [Art Deco]. 2 Bände. (Paris) Fonderies Deberny & Peignot 1926. 4°. OHLn. EURO 950,00

1. und einzige Ausgabe der ersten beiden Musterbücher nach Übernahme der schon bedeutenden alten Firma durch Charles Peignot, die in Frankreich und international führend auf technischer und künstlerischer Ebene Typographie und Drucktechnik des 20. Jahrhunderts mitgestaltet hat. Die farbigen Trennblätter der einzelnen Sujets und Gebiete (Signets, Schriften, Vignetten etc.) sind von Herbert Berthold Libiszewski entworfen, der seit 1921 auch in Paris gewirkt hat. Der gleichaltrige Unternehmer (1897-1983) wurde mit den hier angebotenen Schriften zum Pionier des Art Deco. - Das Fingerregister stockfleckig, drei Griffe beschädigt, Rückenschilder leicht gelöst, Deckel mit Gebrauchsspuren, seltener.

 

9013B2.jpg  9013B.jpg  9013B3.jpg

 

 

96     Vogl, Johann Nepomuk. Marko Kraljevits. Serbische Heldensage. Wien, Sollinger's Witwe 1851. 8°. X, 208 S. zweifach unbeschnitten. OKt. in etwas späterem, marmorierten Pappband mit Rückenschild. EURO 78,00

Sehr gutes, gelegentlich leicht stockfleckiges Exemplar der 1. Ausgabe. Der sehr fruchtbare Wiener Dichter (1802-1866) gehörte dem Künstlerkreis im Silbernen Kaffehaus an, Gedichte von ihm sind von Franz Schubert vertont worden.

 

8835B.jpg

 

97     Weigel, Hans. Unvollendete Symphonie. Roman. Innsbruck, Österreichische Verlagsanstalt (1951). 8°. 210 S. 1 Bl. Illustr. OEnglBr. (Kurt Absolon). EURO 78,00

1. Ausgabe des Schlüsselromans um seine Liebesbeziehung mit Ingeborg Bachmann. Die Einbandzeichnung von Absolon ist in der Produktion des Verlags einzigartig. Kanten berieben, leicht fleckig. Zu Weigel siehe hier unter Haushofer und den Nummern 32, 33, 55, 56, 62, 90, 91.

 

3124A.jpg

 

98     Werfel, Franz. Der Jüngste Tag [Verlagsprospekt]. Neue Dichtungen. (Leipzig, Kurt Wolff 1913). 8°. 4 S. EURO 98,00

Von Franz Werfel (als Lektor im Verlag) verfasste, als Manifest zu verstehende, programmatische Erklärung und Anzeige der ersten sechs Titel der Reihe, darunter seine 'Versuchung' und Franz Kafka 'Der Heizer'. 'Die Welt fängt in jeder Sekunde neu an - laßt uns die Literatur vergessen!!'. Einen Korrekturabzug des Prospekts hatte Kurt Wolff im April 1913 an Georg Trakl geschickt. - Abbildung M bei Smolen II. Eine Ecke mit minimaler Knickspur.

 

8837B.jpg   8837B2.jpg

 

99     Wien um 1900 - Wagner-Rieger, Renate / Fritz Novotny, Vorwort. Das Kunstwerk im Bild. 2 Bände. Wien Köln Graz, Böhlau 1969. Quer 4°. 113 S. und 281 Blatt Abbildungen und Karten / bis S. 212 Erläuterungen und Index. OLn. OSchuber. (= Die Wiener Ringstrasse - Bild einer Epoche I). EURO 120,00

1. und einzige Ausgabe des Standardwerks über die Erweiterung der Inneren Stadt unter Kaiser Franz Joseph. Die Wiener Ringstraße stellt architektonisch und künstlerisch die städtebauliche Begleitung der Wiener Moderne dar und beherbergt im Inneren der Museen, öffentlichen Gebäude und privaten Palais Kunst und Kunstgewerbe, das sich hier zum Teil dokumentiert und abgebildet findet. Die beteiligten Architekten sind Otto Wagner, Theophil Hansen, Heinrich Ferstel, auch Adolf Loos und viele andere. Gustav Klimt hat in diesem Milieu Deckengemälde entworfen und gewirkt. - Sehr gutes Exemplar. In der Rückentasche von Band 2 die gefaltete Karte (Hermann Reining). Text deutsch, englisch, französisch.

 

9050B.jpg   9050B3.jpg

 

100   Zach, Richard. Niemals wieder! Zellengedichte. (Wien, Hermann Schürrer 1978). 8°. 172 S. 2 Abbildungen. Illustr. OKt. (nach John Heartfield). (= freibord 11/12). EURO 58,00

1. Ausgabe, aus der Frühzeit der Zeitschrift als Einzeltitel mit Seriennummer erschienen, Vorwort von Gerhard Jaschke und Hermann Schürrer, mit Ingrid Wald und Camillo Schaefer als Redaktion. Der Grazer Dichter, Widerstandskämpfer und Kommunist (1919-1943) wurde hingerichtet. - Sehr gutes Exemplar der ersten Veröffentlichung seiner Gedichte in Buchform.

 

2526C.jpg

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email selfritsch@aon.at

www.selfritsch.at UID: ATU 12 88 47 07