GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT BERNHARD STEINER

SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email fritsch@austriadrei.at

www.selfritsch.at UID: ATU76851907

 

 

 

AUSTRIA DREI – SEPTEMBER 2021

 

 

   

 

1       Ehrenstein, Albert. Wien. (Vorzugsausgabe). Berlin, Rowohlt (1921). 8°. 45 (1) S. Schwarzer Original Lederband mit goldgeprägtem Deckel- und Rückentitel. Schwarzer Original Pappschuber. EURO 780,00

1. Ausgabe, eines von 20 numerierten Exemplaren der besonderen Vorzugsausgabe mit eigenhändigem Gedicht (Zukunft) in Tinte auf dem Vorsatzblatt, signiert. Die Handschrift unterscheidet sich von der Druckfassung durch Ersatz von 'Freunde' durch "Freude" und 'Friedhof' durch "Kirchhof". Enthält u.a. neben 'Wien' ('Wien weint hin im Ruin. Wien, du alte, kalte Hure ... '), 'Centralfriedhof', 'Der Ober', 'Dem ermordeten Bruder' und 'Wanderers Lied' (das als sein erstes in der 'Fackel' abgedruckt worden war), auch Luigi Blaus Lieblingsgedicht: 'Ottakring' ("Ich habe niemals 'Fut' an die Planken geschrieben"). - WG 19; Raabe/HB 14. Bei Drugulin auf Bütten gedruckt, Schuber leicht berieben. Sehr schönes Exemplar. Siehe auch Nr. 21.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

⃰⃰   

 

2       1848 - Engländer, Leopold und Franz Gschwendtner. Filial-Cassa des Allgemeinen Schuldentilgungs-Wucher-Aufhebungs-, Versorgungs- und Hilfs-Vereines (Flugblatt). (Wien, Leopoldstadt 1848). Satzspiegel 43 x 38 cm. EURO 120,00

Seltenes Plakat der beiden Leopoldstädter Gastwirte, die zur Einschreibung und Einzahlung einladen. Sie hatten den Verein gegründet, um den Mietzinswucher der Hausbesitzer einzuschränken und mehrfach darüber publiziert (vgl. Walsh 63 und Bayer 269ff.) - Falt- und Staubspuren, selten. Siehe auch Nr. 4 und 50.

 

Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

3       Amon, Hans - Zweig, Arnold. Der Streit um den Sergeanten Grischa. Berlin, Kiepenheuer 1929. 8°. 552 S. 2 Bl. OLn. EURO 78,00

Innendeckel mit der Buchhändlermarke von Hans Amon (1904-1952), der 1932 im Hochhaus Herrengasse eine Buchhandlung eröffnet hat. Privat (wohnhaft im Oppenheimerhaus am Bauernmarkt) hat er Japonica gesammelt und diese ins Exil gerettet. Einige Stücke befinden sich heute im MAK. - Zwei Jahre nach der ersten Ausgabe schon im 80. Tausend. Schönes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

4       Antisemitismus - Oesterreicher, Leopold (Pseudonym?). Der deutsche Michel und die Juden (Flugblatt). Jetzt regiert der Jud die Welt, Denn er hat das meiste Geld! Besitzt mitunter auch Verstand - Doch List und Trug steckt unter dem Gewand: Wer hat in Frankreich die Revolution meist betrieben? Die Juden ... [Wien Stockerau, Druck (Michael) Lell 3.4.1848]. Satzspiegel: 34 x 16,2 cm. 1 Blatt. EURO 120,00

Antisemitisches Flugblatt: Warnung vor der Judenemanzipation. - Nicht bei Helfert; Walsh 50; Gugitz II, 11756; Beyer 549: sehr selten.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

5       - Der Stürmer. Nummer 14 und 15. April 1938. Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit. Herausgeber Julius Streicher. 2 Hefte. Nürnberg, Der Stürmer 1938. 2°. Je 12 Seiten mit Abbildungen und Illustrationen. EURO 180,00

Nach der Annexion Österreichs, mit Propaganda für die Abstimmung am 10. April. Das Privatunternehmen Julius Streichers ist von April 1923 bis Februar 1945 erschienen. Philipp Rupprecht (Fips), der Illustrator des Kinderbuchs von Ernst Hiemer, Der Giftpilz, ist hier mit Karikaturen vertreten (Zeitspiegel); für diese Neuerscheinung erscheinen Werbebeiträge (Hiemer ist hier Chefredakteur). Juden werden als potentielle Sexualmörder dargestellt, pornographisch-sadistisches Propagandajournal, jedes Heft mit der Schlagzeile 'Die Juden sind unser Unglück'. - Einfache Faltspur, dort etwas beschädigt, ungewöhnlich gut erhalten. Selten. Wird nur für nachweislich wissenschaftliche Zwecke abgegeben.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

6       - Der Stürmer. Nummer 24-27. 22. Jahr 1944. Deutsches Wochenblatt zum Kampfe um die Wahrheit. Herausgeber Julius Streicher. 4 Hefte. Nürnberg, Der Stürmer 1944. 2°. Je 6 Seiten mit Abbildungen und Illustrationen. EURO 180,00

Folge von 4 Einzelheften, Textbeiträge von Reinhold Milleck (Der Mord in Konitz) über Ritualmord in Fortsetzungen, Ernst Hiemer (auch Chefredakteur, Der ewige Schabbes, Reise nach Ungarn in Fortsetzungen) u.a. Philipp Rupprecht ist mit Karikaturen vertreten. - Stärker gebräunter Bug, nach alkalischem Bad konservatorisch an kleinen Stellen mit Japanpapier gesichert. Wird nur für nachweislich wissenschaftliche Zwecke abgegeben.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

7       Artmann, H.C. - Trubar, Primož. Ta pervi psalm shnega triiemi islagami, ... = Der erst Psalm Davids mit dreyen Außlegungen, zum Trost den betrübten Christen, so van Turcken unnd Papisten verfolget werden, in Gesangweiß gestelt. Nachdruck der Ausgabe 1579. (Ljubljana, Cankarjeva založba 1957). Kl. 8°. (10) S. Notenbeispiele. OKt. EURO 98,00

Vorsatz mit eigenhändigem Besitzvermerk von "H.C. Artmann. Ljubljana 58". Hübscher Nachdruck mit Kommentar von Mirko Rupel (1901-1963) in slowenischer Sprache. Primož Trubar (1508-1586) gilt als Begründer des slowenischen Schrifttums. Vor dem 100. Geburtstag Artmanns wurde in Ljubljana der 10. Internationale Lyriktag in seinem Gedenken abgehalten. - In deutscher und slowenischer Sprache.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

8       Artmann, Hans Carl. Erlaubent, Schas, sehr heiß bitte! Berlin, Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH (um 1964). Quer 8°. 16 S. OBr. Leinenfalz. (= Luchterhand Theaterprogramm). EURO 78,00

1. und einzige Einzelausgabe des Stückes, das im Studententheater 'Die Arche' (gegründet 1957 von Gottfried Schwarz) aufgeführt wurde, verfasst 1963 in Malmö. Mit späterem Aufkleber des Bühnenverlags Sessler. Hier tritt auch ein Adolphus Hitler auf die Szene, neben der Nubierin aus Präuschers Panoptikum: Will mich denn keiner pempern? - Sehr gutes Exemplar, selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

9       Auernheimer, Raoul. Geist und Gemeinschaft. Zwei Reden. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay 1932. Kl. 8°. 69 S. OBr. EURO 28,00

1. Ausgabe, einer der bedeutendsten Bühnenautoren der Wiener Moderne, nunmehr Theaterkritiker der Neuen Freien Presse und Vizepräsident des PEN Clubs. In der kleinen, seltenen Reihe erschienen, die Probleme der Gesellschaft behandelt hat. - Ungelesen, mit leichten Lagerspuren.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

10     Bernhard, Thomas. Frost. Roman. (Frankfurt am Main) Insel-Verlag (1963). 8°. 357 (1) S. 1 Bl. OLn. OUmschl. EURO 380,00

1. Ausgabe seines ersten Romans. Mit dem sehr seltenen, hier gut erhaltenen Umschlag, der lediglich geringfügige Läsuren aufweist. Hinten das schöne Portraitfoto im Profil, das Lutz Kleinhans (1926-2011), Fotograf in Diensten der FAZ, aufgenommen hatte. Exemplar von Karlheinz Deschner (1924-2014) mit dem Lieferschein des Insel-Verlags am 28.5.1963, 14 Tage nach der Pressekonferenz in Wien. Eine Besprechung (im 'Litterair Paspoort') ist nicht überliefert. - WG 7; Dittmar 21.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung   

 

11     Bretterbauer, Gilbert - Pakesch, Peter und Heimo Zobernig. Galerie Peter Pakesch 1981 - 1993. VORZUGSAUSGABE VON GILBERT BRETTERBAUER. Wien, Peter Pakesch 1993. 4°. (244) S. mit Abbildungen. OKt. EURO 180,00

Eines von (10) Exemplaren der Vorzugsausgabe, die Deckel vorn und hinten von Bretterbauer, der hier schon 1982 ausgestellt hatte, schablonenbeschriftet, vorn GB 9 - hinten: DANKE in Spiegelschrift. - Die von Zobernig gestaltete Dokumentation der Ausstellungstätigkeit der Galerie Pakesch in der Ballgasse und etwas später in der Ungargasse wurde in insgesamt 1000 numerierten Exemplaren hergestellt, von denen jeweils 10 nicht zusammenhängende Nummern von Gilbert Bretterbauer, Beatrix Sunkovsky, Michelangelo Pistoletto, Herbert Brandl, Otto Zitko u.a. als Vorzugsausgaben gestaltet worden sind. Abgebildet sind jeweils Einladung oder Plakat und eine Aufnahme des Ausstellungsraums. Seltenes, unentbehrliches Hilfsmittel zur Begleitung der Laufbahn von Herbert Brandl, Werner Büttner, Günther Förg, Martin Kippenberger, Albert Oehlen, Franz West, Otto Zitko, Heimo Zobernig u.a. - Die Tätigkeit der Galerie wurde in einer Ausstellung des Wienmuseums 2015 gewürdigt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    

 

12     Bretterbauer, Gilbert. Teppiche die nach vorliegenden Mustern als Einzelstücke mit der Hand gewebt werden - die Größe nach Wunsch (Ausstellungskatalog). (Wien, Galerie Peter Pakesch 1989). Gr. 8°. (10) S. Leporello. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des Dokuments der Ausstellung, die im September in der Galerie Pakesch, Ungargasse stattfand, gemeinsam mit Möbeln von Mathis Esterhazy, der ein zeitlang Franz West handwerklich begleitet hat.

 

 

13     Chotjewitz, Peter O. u.a. Der Glöckner von Notre Dame und die Madonna der sieben Monde. Kinotransparente der 50er und 60er Jahre. Vorwort Gunter Rambow. (Frankfurt am Main, Syndikat 1977). Quer 8°. 110 S. mit zahlr. teils farbigen Abbildungen. Illustr. OKt. (Rambow, Lienemayer, van de Sand). EURO 35,00

1. und einzige Ausgabe mit dem an der Gesamthochschule Kassel entwickelten Projekt, die bemalten Tafeln über den Kinoeingängen zu dokumentierten. Chotjewitz (Artmann) und Rambow (schwarzes Wienbuch) waren von Kunstumständen in Wien fasziniert.

 

 

14     Cocteau, Jean - (Hartmann, Ernst). Jean Cocteau. Fotoportrait. Halbfigur mit gehobenen Armen (Wien um 1952). 22 x 20 cm. Silbergelatineabzug glänzend. Vintageprint. 8°. EURO 180,00

Unbezeichneter, schöner Abzug aus dem Nachlass von Hartmanns Schülerin Dorothea Schicklberger verh. Broessler (1929-2010), die einzige Fotografin, die Thomas Bernhard bei seiner denkwürdigen Ansprache im März 1968 im Unterrichtsministerium aufgenommen hat. Der bedeutende Fotograf (1907-1983) zählte Friedl Bondy/Kubelka/vom Gröller, Heidi Harsieber, Jutta Schutting u.a. zu seinen Schülerinnen an der Graphischen. Cocteau hatte im Mai 1952 den Art Club (Strohkoffer) besucht. Hier in der Art Club Galerie in der Singerstraße über dem Dom-Café. - Vgl. Harsieber, brennen, nur darauf kommt es an, Ernst Hartmann, Wien 2020. Siehe auch Nr. 42 und 66.

 

Ein Bild, das Wand, Person, stehend, darstellend enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

15     Collin (Heinrich Joseph von). Polyxena. Ein Trauerspiel in fünf Abtheilungen. Berlin, Unger 1804. 158 S. HLdr. mit goldgepr. Rückentitel. EURO 48,00

WG 4. 1. Ausgabe. - Zur Uraufführung seines 'Coriolan' im selben Jahr hatte Ludwig van Beethoven die Ouverture beigesteuert.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

16     Colombo, Joe - Kries, Mateo und Alexander von Vegesack, Hrsg. Joe Colombo. Die Erfindung der Zukunft. (Weil am Rhein, Vitra-Design-Museum 2005). 4°. 301 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OPp. (gepolstert). EURO 58,00

1. Ausgabe der Monographie des bedeutenden Designers (1931-1971), zur Ausstellung bei Vitra und der Triennale die Milano. Beiträge von Vittorio Fagone, Ignazia Favata u.a.

 

Ein Bild, das Text, Mann enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

17     Dor, Milo. Alle meine Brüder. Roman. (München) Bertelsmann (1978). 8°. 479 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Ingrid Ullrich). EURO 78,00

1. Ausgabe dieser Schilderung der Freibeuterei von vier Brüdern in geheimen Logen der Freimaurer. Mit eigenhändiger Widmung 1979 "Für H(ubert) F(abian) Kulterer den Kumpan aus alten Tagen ...". Mit Reinhard Federmann Paul Celan in seiner kurzen Wiener Zeit verbunden, hat Dor (d.i. Milutin Doroslovac, 1923-2005) gestaltenden Anteil am Wiener Literaturbetrieb genommen.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

18     Dworak, Peter. Mischtechniken ... 1975-1979 (Ausstellungskatalog. Deckeltitel: Mixed Pickles Man / Ich und die anderen / Arbeiten 1975-1979). (Wien, Koska 1979). Quer Gr. 8°. [48] S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 48,00

Einzige Ausgabe mit Abbildungen seiner Arbeiten seit 1975, Vorwort H.G. Pribil. Beiliegt eine signierte Originalfarbradierung o.T. Blatt 19 x 20 cm, eines von 50 numerierten Exemplaren. Der 1949 geborene Wiener Künstler, Schüler von Maximilian Melcher, war aus der Galerie Junge Generation hervorgegangen und ist in seinem Werk Alfred Hrdlicka und Adolf Frohner verpflichtet. Die Erfindung des Mixed Pickles Man ist sein Hauptbeitrag zur Wiener Kunstgeschichte der 70er Jahre.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

19     Ehrenstein, Albert. Die Nacht wird. Wien Berlin, Genossenschaftsverlag (1920). 8°. 35 (1) S. OBr. (= Die Gefährten [Deckel] / Der neue Daimon Sonderheft [1]). EURO 68,00

1. Ausgabe. Gedruckt bei Frisch & Co, dem ehemaligen Drucker der 'Fackel'. Beiliegt Lesezeichen 'Dichtungen von Albert Ehrenstein' S. Fischer / Insel / Rascher. - WG 16. Unversehrt selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

20     Ehrenstein, Albert. Räuber und Soldaten. Roman frei nach dem Chinesischen. Berlin, Ullstein (1927). 8°. 291 S. 2 Bl. OHLn. Illustr. OUmschl. EURO 78,00

1. Ausgabe dieser besonderen Nachdichtung des sprachmächtigen Wiener Expressionisten eines alten chinesischen Volksromans. - WG 33; Raabe HB 20. Umschlag minimal eingerissen.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

21     Ehrenstein, Albert. Wien. Berlin, Rowohlt (1921). 8°. 45 (1) S. 1 Bl. Schwarzer Original Pappband mit goldgeprägtem Deckel- und Rückentitel. EURO 98,00

1. Ausgabe, in 800 Exemplaren bei Drugulin gedruckt. - WG 19; Raabe/HB 14. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

22     Elisabeth (Sisi), Kaiserin von Österreich - Sokop, Brigitte. Jene Gräfin Larisch ... Marie Louise Gräfin Larisch-Wallersee. Vertraute der Kaiserin - Verfemte nach Mayerling. 3. verbesserte Auflage. Wien Köln Graz, Böhlau (1992). 4°. 546 (28) S. mit Abbildungen. Illustr. OPp. EURO 35,00

Schönes Exemplar des Standardwerks in der stärker erweiterten Auflage, die Forschungsergebnisse der letzten 7 Jahre berücksichtigt. Eine der letzten Tragödien des Habsburgerreiches mit neuen Dokumenten über die Nichte von Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth, die bis heute als j e n e bezeichnet wird. Das Leben (1858-1940) als uneheliche Tochter der Schauspielerin Henriette Mendel mit Herzog Ludwig von Bayern, verlief nach ihrem Aufstieg in höchste Kreise mit dem Abstieg ins Augsburger Armenhaus nicht weniger bizarr.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

23     Epstein, Jehudo. Mein Weg von Ost nach West. Erinnerungen. Stuttgart, Engelhorn (1929). 8°. 342 S. OLn. EURO 98,00

1. und einzige Ausgabe der Selbstbiographie des aus Weißrussland stammenden Malers (1870-1945), der den Großteil seiner Laufbahn in Wien verbracht hat, mit großer Ausstellung 1920 im Künstlerhaus, ehe er nach Südafrika emigriert ist. Hier Schilderungen antijüdischer Stimmungen im alten Russland und im alten Wien.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

24     EXPORT, VALIE - Fetz, Wolfgang, Sabine Folie, Marion Piffer. Bozen Bregenz. Zwei Ausstellungen [AR/GE Kunst, Galerie Museum 2. Dezember 1994 bis 10. Februar 1995 / Magazin 4 - Vorarlberger Kunstverein 12. November bis 18. Dezember 1994]. (Bregenz, 1994). Quer 4°. 64 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 40,00

Gezeigt wurden 3 neue Installationen: Der Riß im Wort (Unica Zürn) / REC DATE / Fragmente einer Berührung. Text deutsch italienisch.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

25     - Streeruwitz, Marlene. Valie Export. IN: Die Sichel, Nummer 3, Sommer 2021. 1. Jahr. S. 4-10. OBr. 8°. EURO 25,00

Erstdruck ihrer Ansichten zum Werk von Valie Export, ausgehend von Schlagern aus dem Jahr 1968, entzündet am Wikipediaeintrag über ihre Tochter, ohne Suzie Quatro zu berücksichtigen. Redaktion Walter Famler. 'Die Sichel. Politik & Polemik' erschein in Format und Farbe der 'Fackel'. Hier weitere Beiträge von Auguste Blanqui u.a.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

26     Figner, Vera Nikolaevna. Nacht über Russland. Lebenserinnerungen. Freiheit oder Tod / Zwanzig Jahre in Kasematten. Berlin, Malik (1926). 8°. 416 S. mit montierten Abbildungen. Schwarzes OLn (John Heartfield). EURO 48,00

1. deutsche Ausgabe der ersten beiden Teile ihrer Autobiographie, wertvoller Erinnerungen an ihre Jugend, die revolutionären Verstrickungen auch in der Schweiz und in Paris. Mit Register. - Herrmann 76. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

27     Film / Plakate - (Lenica, Jan). Mostra cartelloni cinematografici polacchi / Das polnische Filmplakat (Ausstellungskatalog). (Warschau, o.V. 1956). Breit 8°. (48) S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. (Zamecznik/Lenica). EURO 48,00

Wertvolles Dokument auf Italienisch und Deutsch, markiert den Durchbruch polnischer Plakatkunst, die bis Ende der 60er Jahre wegweisend war. Siehe auch Nr. 13.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

28     Fleury, Claudius (Claude). Die Sitten der Israeliten und diejenigen der Christen. Aus dem Französischen ganz neu übersetzt. Augsburg, Jos. Wolff 1774. 8°. Gest. Portrait, 7 Bl. 613 S. 4 Bl. Register. Pappband der Zeit mit späterem Rücken und -schild. Kanten stark berieben. EURO 98,00

1. Ausgabe der Neuübersetzung. Fleury (1640-1723) war seit 1716 Beichtvater Ludwig XV. und zuvor (1689-1706) Erzieher am Hof gewesen. Die erste Ausgabe war 1681 erschienen. Vgl. Fromm 9485.

 

Ein Bild, das Text, Gedenktafel, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

29     Frank, Heinz (1939-2020). Adam und Eva und Adam und Eva (Plakat). Farboffsetdruck. Wien, Georg Fritsch Antiquariat (1992). 57,5 x 41 cm. EURO 98,00

Seltenes Dokument der Ausstellung in unserem Antiquariat, nach Präsentationen des Nachlasses von Konrad Bayer und einer Lesung von Helmut Qualtinger zur Ausstellung von Dominik Steiger. Franks erste Ausstellung 1971 bei Hubert Winter, war gleichfalls dem Dauerthema seiner Installationen gewidmet. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

30     Frank, Heinz. Die Tapete entspricht der Haut, der man zu- beziehungsweise angehört. Zwei Innenkästen (Ausstellungskatalog). Wien, Prodomo 1986. 4°. 28 S. mit Abbildungen (Margherita Krischanitz / Spiluttini) und Manfred Rahs. OBr. EURO 58,00

1. und einzige Ausgabe, mit dem Vorwort 'der prozeß' von Reinhard Priessnitz ('ich' betrat das zimmer, und da war frank). Die Ausstattung der Ausstellungsräume der von Peter Teichgräber betriebenen Designfirma mit der berühmten 'Tapete' und Abbildung seiner Skulpturen. An der Gestaltung des Katalogs hat Loys Egg mitgearbeitet. - Der Text von Priessnitz ist in der Werkausgabe von Schmatz/Eder nicht enthalten. Sehr gutes Exemplar, selten im Handel.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, drinnen, Vorhang, Schlafzimmer enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

31     Frankl, Viktor E. Ein Psycholog erlebt das Konzentrationslager (Deckel: Ein Psycholog erlebt das KZ). Wien, Jugend und Volk (1946). 8°. 130 S. Illustr. OKt. (Leo Friedrich). (= Österreichische Dokumente zur Zeitgeschichte 1, Hrsg. Anton Tesarek). EURO 180,00

1. Ausgabe der mittlerweile seltenen Schrift, durch Mischung mit seinem Titel 'Trotzdem Ja zum Leben sagen' bibliographisch verwirrt. - Rückenkante minimal beschädigt, gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

32     Fried, Erich. Anfechtungen. Fünfzig Gedichte. Berlin, Wagenbach (1967). 8°. 79 S. OBr. (= Quarthefte 22). EURO 88,00

1. Ausgabe, mit eigenhändigem Namenszug. Sein vierter Gedichtband bei Wagenbach, mit dem langen, autobiographischen Gedicht 'Das fünfte Fenster' mit Material seiner Vertreibung aus Wien 1938. - Schönes Exemplar. Sammlungsstempel Schoan.

 

Ein Bild, das Text, Visitenkarte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

33     Friedjung, Heinrich. Der Krimkrieg und die österreichische Politik. Stuttgart Berlin, Cotta 1907. 8°. VIII, 198 S. unbeschnitten. OKt. in späterem Leinen. EURO 90,00

1. Ausgabe, entstanden während seiner großen Arbeit an der Geschichte Österreichs 1848-1859. Mit eigenhändigem, großzügigen Besitzvermerken (auf Deckel und Titel) als Feldmarschallleutnant (Franz) Conrad von Hötzendorf (1852-1925), eben zum Chef des Generalstabs für die gesamte bewaffnete Macht der Monarchie ernannt. - Gutes Exemplar, kleiner älterer Stempel auf Titel.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

34     Frisch, Max. Schinz. Skizze. Mit fünf Zeichnungen von Varlin. St. Gallen, Tschudy (1959). Breit 8°. 26 Blatt. Illustr. OPp. (Hans Rudolf Hilty). OCellophanumschlag. (= Die Quadrat-Bücher 7). EURO 98,00

1. Einzelausgabe (zuerst im 'Tagebuch 1946-49'), hier noch mit dem Text von Frisch über Varlin (Willy Guggenheim). Mit seinem eigenhändigen Namenszug und Datum "21.XI.81". - WG 26. Leicht bestoßen.

 

Ein Bild, das Text, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

35     Frisch, Max. Stiller. Roman. (Frankfurt a.M.) Suhrkamp 1954. 8°. 576 (1) S. OLn. EURO 180,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger voller Signatur und Datum "Graz, 21.XI.81" als Siebzigjähriger. Der Roman, vor Homo faber und Mein Name sei Gantenbein sein Hauptwerk, im neuen Verlag seines Freundes Peter Suhrkamp erschienen, dem das Buch im Druck gewidmet ist, verhalf Frisch zum literarischen Durchbruch, in dessen Folge er seinen Beruf als Architekt aufgeben konnte. - Rückenprägung wie meist teils abgeblättert. Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

36     Fuchs, Ernst - Weis, Helmut. Ernst Fuchs. Das graphische Werk. Wien München, Jugend und Volk (1967). 4°. 192 S. mit zahlreichen Abbildungen. Illustr. OLn., illustr. OUmschl. OSchuber. EURO 150,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung 1969. Enthält sein Werkverzeichnis der Graphik und die gefaltete und (dreimal) signierte Radierung 'Eva Triptychon' (117.II.b). Mit dem Aufsatz von Gustav René Hocke, Sehnsucht nach dem Paradies. Wertvoll zur Bestimmung der frühen Graphik des einstigen Genies (1930-2015). Der Verlag war, mit seinem spiritus rector Otto Breicha, bemüht, das Werk österreichischer Künstler seit der Jahrhundertwende am Leben zu erhalten (Ver Sacrum u.a.). - Gutes Exemplar im roten Originalschuber.

 

Ein Bild, das Text, Stein enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

37     Gebetbuch 18. Jahrhundert - Pammer, Adam. Dieses Bett Buch Worinnen Unterschiedliche Gebette zu finden seynd ... Handschrift mit zweifarbigem Titelblatt. Bülndorff (d.i. Bullendorf) 1753. Kl. 8°. Koloriertes Frontispiz (Hl. Agnes). 297 Seiten. Blindgeprägtes Original-Leder. EURO 380,00

Schönes Dokument aus dem Weinviertel nördlich von Mistelbach. Handschriftlicher Eintrag von Tobias Schöfbeck, Eibesthal, daß er dieses Buch am 8. November 1898 in Besitz genommen hat. - Eine Rückenkante oben mit leichtem Wurmfraß, insgesamt rührend und gut.

 

Ein Bild, das Text, alt, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

38     Glück, Anselm. meine arme sind herz genug. (Graz, Droschl 1985). 8°. 85 (2) S. Illustr. OKt. EURO 120,00

1. Ausgabe der schönen Collagenprosa (Borges, Ingold, Jarry, Rühm, Serner u.a.) mit Reproduktionen seiner 16 Farb- und Schwarzweißzeichnungen. Vorsatz mit ganzseitiger, eigenhändiger Farbstiftzeichnung (altes Huhn in Stöckelschuhen im Regen), Vortitel mit kalligraphischer Signatur des 1950 in Linz geborenen Glück in Bleistift. - Deckel mit minimaler Knickspur.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Strichzeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

39     Görres, J(oseph von). Teutschland und die Revolution. Zweite Auflage. Teutschland (= Koblenz, Hölscher) 1820. 190 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit handgeschriebenem Rückenschild. EURO 58,00

'Diese Anklage gegen die politische Reaktion wurde zur Hauptzäsur in Görres’ Lebenslauf: dem Haftbefehl der preuß. Regierung konnte er sich nur durch die Flucht nach Straßburg entziehen (Oktober 1820)' (DtBiographEnz. Bd. 4). - Goed. VI, 205,26; Innendeckel etwas fleckig.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

40     Gomperz, H(einrich). Die Idee der überstaatlichen Rechtsordnung nach ihren philosophischen Voraussetzungen kritisch untersucht. Wien Prag Leipzig, Ed. Strache 1920. 8°. 124 S. OKt. EURO 58,00

1. Ausgabe seiner 'Kritik der I d e e des Völkerbundes', mit Vorwort vom Jänner und Nachwort vom Juni 1919 welche die Zeitereignisse reflektieren; letzteres schließt: 'am Tage der Unterzeichnung des Friedens von Versailles widme ich diese Blätter DEM ANDENKEN BISMARCKS!' - ÖBL II,31. Mit einigen wenigen Bleistiftanmerkungen.

 

 

41     Grünewald, Alfred. Pavor nocturnus. Fünf Einakter. (Wien) Verlag der Wiener Graphischen Werkstätte, 1921. Kl. 8°. 162 S. OPp. EURO 140,00

1. Ausgabe der Einakter des Architekten (1884-1942 Auschwitz), der zeitweise mit Adolf Loos gearbeitet hat, mit Felix Braun, Oskar Jan Tauschinski, Alma Johanna Koenig, E.P. Tal u.a. befreundet war und ein umfangreiches Werk geschaffen hat. Mit eigenhändiger Widmung "in Verehrung" an Dr. Ella Killmer im Januar 1922, als er bürgerlich noch Grünwald hieß. Die Puppenspielerin Elsbeth Killmer (1890-1957) war in der Weimarer Republik als Aktivistin in der Lesbenbewegung tätig. Im titelgebenden Stück erlebt der Träumer den Geschlechtsakt der Köchin mit einem Helfer und erwacht verstört. - Gutes Exemplar, selten.

 

     Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

42     Hauer, Josef Matthias - (Hartmann, Ernst). Portraitaufnahme o.J. 26,8 x 20,5 cm. EURO 480,00

Um 1947, nach der ersten öffentlichen Aufführung von Zwölftonstücken in der der Galerie Agathon. Hartmann gehörte mit Rochowanski, Boeckl, Muschik u.a. zum engen Hauerkreis. Der Wiener Neustädter Komponist (1883-1959), dessen Einfluss über Gerhard Rühm bis in die Wiener Gruppe reicht, hatte 1919 als Erster mit seinem 12tönigen Nomos, op. 19 in dem Zwölftonsystem komponiert, als dessen Erfinder Arnold Schönberg gilt. Die Monographie von Walter Smolyan vermerkt an letzter Stelle Hartmann (1907-1983) als Urheber dieser ständig anonym veröffentlichten Aufnahme. Siehe auch Nr. 14 und 66.

 

Ein Bild, das Person, Mann, Wand, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

43     Hausner Hutter Leherb Lehmden. Plakat der Österreichischen Galerie zur Ausstellung im Oberen Belvedere. Offsetdruck schwarzweiß. Wien, Österreichische Galerie 1959. 59 x 83 cm. EURO 90,00

Seltenes Plakat als Collage mit Arbeiten der vier Künstler, zur Zeit des Durchbruchs der später so genannten Wiener Schule des Phantastischen Realismus, hier ohne Ernst Fuchs und Erich (Arik) Brauer. - Sehr gutes Exemplar, geringe Faltspuren, Ecken minimal berieben.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

44     Herhaus, Ernst. Die homburgische Hochzeit. Roman. (München) Piper 1967. 8°. 240 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Werner Rebhuhn). EURO 58,00

Schönes Exemplar der nicht mehr häufigen 1. Ausgabe des recht erfolgreichen Debuts dieses Erzählers, der später 'Siegfried' von Jörg Schröder mitverfasst hat. Auch als Schlüsselroman Frankfurter Verlags- und Literaturverhältnisse dieser Jahre zu lesen.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

45     Hinterberger, Ernst. Wer fragt nach uns. Geschichten von kleinen Leuten, armen Hunden und Außenseitern. (Wien) Europaverlag (1975). 8°. 159 S. Farb. illustr. OKt. von Georg Schmid. EURO 120,00

1. Ausgabe. Mit eigenhändiger Widmung 1988: "Lieber Hans, Du hast an meinen Kleinen Leuten erkannt, daß es auch große werden können und bist so zum Geburtshelfer für den Fernseh-Mundl [Edmund Sackbauer] geworden. Dafür und für die Überwindung aller Schwierigkeiten danke ich Dir.". Der Autor des Meilensteins der ORF-Geschichte 'Ein echter Wiener geht nicht unter' an seinen Entdecker und Produzenten Hans Preiner (1941-2010), der Anfang der 70er Jahre mit der Gründung des Instituts für Informationsentwicklung (gemeinsam mit Peter Noever, Peter Weibel, Erich Habenicht, Otto M. Zykan u.a.) im Sinne Marshall McLuhans tätig geworden ist und der ein Vorkämpfer für das lokale Fernsehen, das Fernsehen der 'Kleinen Leute' war.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung      Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

46     Hölty, Ludewig [Ludwig] Heinrich Christoph. Gedichte. Neu besorgt und vermehrt von Johann Heinrich Voss. Hamburg, Bohn 1804. 8°. LVI, 256 S. Marmorierter Pappband der Zeit mit hs. Rückenschild. EURO 98,00

Mit eigenh. Besitzvermerk von Fritz Brügel und dem Ex libris von Dr. Max Stein, dem Breslauer Bibliophilen. Slg. Hirschberg S. 39; Goedeke IV,1, 1045,9; WG 8. 1. Auflage der von Voss allein bearbeiteten Gedichte seines Freundes Hölty, des bedeutendsten Dichters des 'Göttinger Hainbundes'. Die von Geißler 1782 veranstaltete, unrechtmäßige Ausgabe hatten Voss und Stolberg 1783 zu einer unbefriedigenden Ausgabe der Hölty-Gedichte veranlasst. Die vielkritisierten Fehler dieser Ausgabe versuchte Voss in dieser Edition von 1804 zu korrigieren. Mit dem sehr umfangreichen Vorwort und Erstdrucken.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Bilderrahmen, Kommode enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

47     Hölty, Ludwig Christoph Heinrich (hier: Christian). Elegie auf ein Landmädchen [auf den Tod eines Landmädchens]. Mit 12 Kupfern von Daniel Chodowiecki. (Wien, Phaidon 1924). 12°. [27] Blatt. Rotes OLdr. mit Goldprägung. Kopfgoldschnitt. EURO 48,00

Bei Stähle & Friedel in Stuttgart gedruckte, nicht näher bezeichnete Erscheinung, in kleiner Auflage (150 Exemplare) wohl als Gabe für eine bibliophile Gesellschaft gedacht. Auf starkem Papier.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

48     Hoffmann, E. T. A. Meister Floh. Ein Märchen in sieben Abenteuern zweyer Freunde. Wien, Ch. F. Schade 1825. 12°. 212 S. Halbleinen der Zeit. EURO 78,00

Die zweite Ausgabe, zuerst im Todesjahr des Dichters erschienen, vollständig erst 1908. - Salomon 235. Nicht häufig, Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

49     - Steffen, Walter und Hans von Müller, Hrsg. Handzeichnungen E. T. A. Hoffmanns in Faksimilelichtdruck nach den Originalen mit einer Einleitung: E.T.A. Hoffmann als bildender Künstler. Berlin, Propyläen (1924). 2°. 45 S. 40 Bl. mit Abbildungen. OHLdr. EURO 98,00

Schönes, sauberes Exemplar der bedeutenden Dokumentation seiner Skizzen, Architekturzeichnungen, Gemälde und Portraits, teils farbig. Außer in den Jahren 1804 bis 1813, als er sich vornehmlich der Musik gewidmet hat (namentlich die erste kongeniale Würdigung Beethovens), hat sich Hoffmann seit 1794 als Künstler betätigt.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    

 

50     Johann, Erzherzog, 1848 - Vivat der Erzherzog Johann ist da! (Flugblatt). Es ist nur a Kaiserstadt Es ist nur a Wien ... (Wien, Druck Josef Ludwig 24.8.1848). Satzspiegel: 28,5 x 16,8 cm. 1 1/2 S. EURO 80,00

Anonyme und undatierte Ergebenheitsadresse mit der Versicherung 'der kindlichen Liebe seiner Wiener'. Der steirische Prinz war zum Reichsverweser ernannt worden. - Oben mit kleinem Ausriss.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

51     Kahane, Arthur. Tagebuch des Dramaturgen. Berlin, Bruno Cassirer 1928. Kl. 8°. 209 (1) S. 1 Bl. OLn. farbig illustriert von Olaf Gulbransson. OUmschl. EURO 98,00

1. Ausgabe, mit eigenh. Widmung des Vertrauten (1872-1932) von Max Reinhardt an seinen Kollegen Felix Hollaender (1867-1931), den Onkel von Friedrich Hollaender im Erscheinungsjahr, mit einem Zitat von Schiller. Über Egon Friedell, Eleonora Duse, Wedekind u.a. Tilla Durieux über Hollaender: Er war es, der Reinhardts große Allüren unterstützte, und er war es, der ihn als Fürsten auf einen Thron setzen wollte. Er sah aus wie ein verkümmerter Mephisto. […] Reinhardt selbst stammte aus armer Familie, seine Manieren waren nicht immer die besten, bis auch hier Holländer manches zu mildern vermochte. - Gutes Exemplar, mit Umschlag seltener.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

52     Karajan, Herbert von - Lauterwasser, Siegfried, Fotograf (1913-2000). Herbert von Karajan (1908-1989) dirigiert. (Salzburg um 1968). Brustbild mit geschlossenen Augen und Taktstock in Aktion am Dirigentenpult (Silbergelatineabzug, Vintageprint). 21,5 x 17,5 (Blatt). EURO 78,00

Schöner Abzug montiert auf Originalkarton, verso Fotografenetikett Überlingen. Karajan hatte Lauterwasser, Mitglied von Fotoform, in Bayreuth entdeckt und ihn 1962 zu seinem Leibfotografen ernannt, von 1967 bis 1988 fotografierte er auch in Salzburg.

 

Ein Bild, das Person, drinnen, Anzug, Streichinstrument enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

53     Kassin, Josef, Kärntner Künstler (1856-1931). Sein Skizzenbuch um 1883. 59 Studien in Bleistift. Originalleinen. Quer 8°. EURO 250,00

Kostüm- und Portraitstudien, noch vor seiner Wiener Zeit, nachdem er in der Bildhauerwerkstatt von Franz Pönninger ausgebildet worden war. Ehe er 1890 sein Atelier in der Bäckerstraße 20 bezogen hat, arbeitete er im Atelier von Hans Makart. Das Rollett Museum in Baden ehrte den Künstler zu Lebzeiten mit einer Retrospektive.

 

Ein Bild, das Strichzeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Strichzeichnung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

54     Koenig, Alma Johanna. Der jugendliche Gott. Roman. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay 1947. 8°. 332 S. OHLn. Illustr. OUmschl. (Luise Wasserthal-Zuccari). EURO 98,00

1. Ausgabe ihres Nero-Romans, im Druck 'Jan' gewidmet, dem Dichter Oskar Jan Tauschinski (1914-1993), hier mit dessen eigenhändiger Widmung "Dem einfühlsamen Komponisten und liebenswerten Menschen Prof. Dr. Richard Maux [1893-1971, Verfasser der Ostmark-Hymne] zur Erinnerung an Alma Johanna Koenig! Die Herausgeber: Lene (d.i. Helene Lahr, eigenhändig) und Jan Wien, September 1947". - Gutes Exemplar, der seltene Umschlag kaum beschädigt.

 

     Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

55     Koenig, Alma Johanna. Sahara. Nordafrikanische Novellen und Essays. Graz, Leykam (1951). 8°. 194 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Ernst Paar). EURO 98,00

1. und einzige Buchausgabe, postum von Helene Lahr mit ihrem Nachwort herausgegebene Erzählungen der Abenteuer, die Koenig mit ihrer Freundin Julia Wagner-Jauregg, der Tochter des Nobelpreisträgers und Antipoden von Sigmund Freud, Ende der 20er Jahre in Algerien bestritten hatte. Mit eigenhändiger Widmung von Oskar Jan Tauschinski (1914-1993), dem Lebensgefährten von Koenig und nunmehr von Lahr, auch mit ihrer Signatur, an (den Komponisten) Richard Maux, der zu seinen Schülern Gerald Bisinger zählen konnte. - Gutes Exemplar, Umschlag minimal beschädigt.

 

Ein Bild, das Text, Pferd, bemalt enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Whiteboard, Dokument enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

56     Konewka, Paul - Shakespeare, William. Ein Sommernachtstraum. Deutsch von A.W.v. Schlegel. Mit den Schattenbildern von Paul Konewka. (Wien Stuttgart) Phaidon (1923). Gr. 8°. 121 S. Kopfgoldschnitt. OHLdr. EURO 58,00

Eines von 1000 numerierten Exemplaren (gesamt 1050), von denen wenige in Halbleder gebunden wurden. Hauptwerk des bedeutendsten Silhouettenkünstlers des 19. Jahrhunderts (1841-1871), der zum späten Kreis um Mörike gehört hat. - Schönes Exemplar des Nachdrucks, Kanten leicht berieben, gleichzeitig mit jenem bei Kleukens.

 

     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

57     Krolow, Karl. Von nahen und fernen Dingen. Betrachtungen. Mit Zeichnungen von Fritz Fischer. Stuttgart, Deutsche Verlags-Anstalt (1953). 8°. 105 S. Illustr. OPp. EURO 58,00

1. Ausgabe der ersten Prosaarbeiten des Dichters, mit eigenhändiger Widmung an "Hilde und Fritz [d.s. Hildegard und Friedrich Rasche] in Freundschaft von Karl Hannover, 11. März 1953". Der für den Beginn von Rudolf Augsteins Laufbahn wichtige Journalist Friedrich Rasche (1900-1965), ein Jugendfreund Erich Kästners, hatte während des Dritten Reichs zuletzt Schreibverbot; er ließ bei seinen Theaterbesuchen den Platz neben sich frei, den er für seine Frau Hildegard reserviert hatte, die den Rassegesetzen nicht entsprach. Krolow (1915-1999) war eben nach Hannover zurück gezogen, ehe er später nach Darmstadt ging. - Vorderer Deckel leicht fleckig.

 

Ein Bild, das Text, Schild, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

58     Krystufek, Elke. (I Am Your Mirror). Plakat. 31.1. - 6.3.1997, Wiener Secession. Farboffset. Wien, Secession 1997. 59,5 x 41,5 cm. EURO 120,00

Die Schülerin von Arnulf Rainer kündigt hiermit ihre erste große Ausstellung an, die auch mit ihrer Masturbationsaktion Aufsehen erregt hat. - Faltspuren, unversehrt.

 

Ein Bild, das Text, Person enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

59     Kubin, Alfred (1877-1959). o.T. Original Tuschzeichnung, signiert "Kubin" (1933). (Zwickledt) 10.11.1933. 11 x 19 cm (Passepartoutausschnitt). EURO 1.800,00

Mit eigenhändiger Widmung "Herrn Dr. Franz Stössl meinen herzlichen Glückwunsch zum 10.XI.33 A. Kubin". Der Sohn (1910-1988) des Dichters Otto Stoessl, mit dem Kubin befreundet war, hatte eben als Altphilologe promoviert. In abgewandelter Weise wurde dieses Sujet 1953 als Illustration zu Goldsmith, Vikar von Wakefield veröffentlicht. Die Zeichnung war wohl 1932 entstanden. - Vgl. Marks A 145.1602. Gerahmt (23 x 28 cm).

 

Ein Bild, das Text, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

60     Kulturwille. Monatsblätter für Kultur der Arbeiterschaft. 2. bis 5. Jahrgang in 4 Bänden. Leipzig, Arbeiter-Bildungsinstitut 1925 - 1928. 4°. Jeweils 260-280 S. Typographisch unterschiedlich gestaltetes, verschiedenfarbiges OLn. EURO 1.200,00

Geschlossene Serie der seltenen, sozialdemokratischen Zeitschrift, dem Bücherkreis und der Büchergilde nahestehend, erschien zwischen 1924 und 1933, herausgegeben von Veltin Hartig, dem Bruder von Rudolf Hartig (1893-1962), in der Festungshaft Ernst Toller verbunden. Stark frauenbewegt (Oda Olberg, Mathilde Wurm, Helene Stöcker u.a.), Abbildungen nach Kunstwerken von Sascha Kronburg (der Frau von Max Hayek, später Max Roden), Marthe Schrag, Käthe Kollwitz, Frans Masereel, George Grosz, Max Beckmann, Bildstatistik (Neurath / Arntz), Max Schwimmer, (Karl) Hermann Trinkaus (Collage) u.a. / Beiträge von Hedwig Dohm, Otto Felix Kanitz, Ernst Toller, Max Barthel, Alfred Guttmann (Musik), Bruno Wille, Max Adler, Adolf Behne, Erich Grisar, 'Karl Kraus und die bürgerliche Presse' (1926 Nr. 9), Walter Mehring, Alfred Polgar, Bruno Taut, Herrmann Hesse, Johannes R. Becher, Erich Mühsam, Joseph Roth (Die Frau, die neue Geschlechtsmoral ..., nicht bei Siegel E 988,12), H.H. Stuckenschmidt, Kurt Hiller, Wolfgang Schumann über Wiener Bildstatistik (Statistik und Klassenkampf), Otto Neurath, J.L. Stern, Max Hodann, Siegfried Bernfeld, Franz Kafka, Kurt Tucholsky, Elisabeth Janstein, Richard Huelsenbeck u.a. / Über Musik, Fahrende, Arbeiterbildung, Literatur, Kunst, Film (Walter Reimann), Sonderheft Verlage (Malik u.a.). - Gelegentlich verbunden, jedoch vollständig. Fortlaufende Paginierung auch für 'Der sozialistische Student'. - Dietzel/H. 1693. Wenige Seiten gestärkt, im Originalzustand, wertvoll und materialreich.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

61     Kunze, Reiner. eines jeden einziges leben. gedichte. (Frankfurt) S. Fischer (1986). 8°. 124 S. OLn. OUmschl. EURO 48,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des 1933 geborenen Dichters an Hans Weigel "in Verehrung und Dankbarkeit" im Erscheinungsjahr. Mit biographisch aufschlussreichem Nachwort Kunzes. - Tadelloses Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Schiefertafel enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

62     Lavant, Christine. Die Bettlerschale. Gedichte. Salzburg, Müller (1956). 8°. Titelportrait, 171 S. OLn. Illustr. OUmschl. (Kurt Schwarz). EURO 65,00

1. Ausgabe, mit dem Titelportrait, das die Tochter des Verlegers, Erentraud Müller, im Vorjahr aufgenommen hatte. Der Umschlag in einer Variante: Gelbe und weiße Schrift über Holzmaserung. - WG 5. Gutes Exemplar, hinterer Umschlag mit kleinem Ausriss.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

63     Logothetis, Anestis. Zeichen als Aggregatzustand der Musik. Wien München, Jugend und Volk (1974). 8°. 63 S. mit graphischen Darstellungen, Faksimilewiedergaben seiner Kompositionen. OBr. (= Edition Literaturproduzenten). EURO 98,00

1. Ausgabe, wertvolle Einführung in die Werke des aus Griechenland stammenden Wiener Avantgardekomponisten, der in den entscheidenden Jahren des Wiener Aktionismus zum Teil aktiv beteiligt war und auf Hermann Nitsch Einfluss ausgeübt hat. Mit eigenhändiger Widmung "Zur ewigen mahnenden Erinnerung an den Abend vom 9.3.1977 ...". Im März sollte sein Konzert-Hörspiel 'Im Gespinst ...' von den Komödianten im Künstlerhaus aufgeführt werden. - Schönes Exemplar mit der seltenen Beilage zu Kooptation V (1971). In dieser kurzlebigen Reihe des Verlags der Gemeinde Wien, begründet von Helmut Leiter mit Otto Breicha als Berater, sind auch Titel von Elfriede Jelinek, Peter Weibel, Valie Export u.a. erschienen.

 

    Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

64     Louÿs, Pierre. Gespräche der griechischen Hetären. Von Lukian. (Wörtliche Übersetzung) Prag, Hynek (1900). Schmal 8°. 137 S. illustriert. Illustr. OLn. (= Moderne Bibliothek). EURO 48,00

Von Gustav Klimt (1907) bis Albert Ehrenstein haben diese sexuell orientierten Unterhaltungen interessierte Künstler zur Gestaltung angeregt. Illustrationen hier bieder, aber nicht reizlos. Einen Stoff des jung verstorbenen Louÿs (1870-1925) hat zuletzt (1977) Luis Bunuel verfilmt. Alois Hynek (1842-1909), auch Musiker, war ein bedeutender Prager Verleger. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Visitenkarte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

65     Mathieu, Georges, Markus Prachensky, Carl Laszlo u.a. - Vernissage George(!) Mathieu, Paris, am 2. April 1959 im Theater am Fleischmarkt (Einladung). Wien, galerie st. stephan 1959. 4°. Einseitig hektographiert, rot gedruckter Briefkopf. EURO 120,00

Dokument der legendären Veranstaltung, bei deren Erwähnung meist vergessen wird, dass es sich um eine solche der Galerie St. Stephan gehandelt hat. Carl Laszlos Dramolett 'Des Geometers Hochzeit' u.a. wurden zur Zwölftonmusik des Komponisten Rolf Fenkart aufgeführt. Gleichzeitig ließ Prachensky rote Farbe über eine aufrecht stehende 4 x 10m große, weiße Leinwand fließen. Im Anschluss malte Georges Mathieu (hier konsequent 'George') zur Musik von Pierre Henry in fünfzig Minuten ein 6 x 2,5m großes Bild. John Sailer ließ die Aktion filmen. Eine Mischung aus Action Painting und erstem Schüttbild. Mit Carl Laszlo, dem mittlerweile entdeckten Kunsthändler, Sammler und Schriftsteller in Basel (1923-2013), war eine schweizer Delegation angereist (Fenkart, Rolf Lansky u.a.), unterstützt von den hiesigen Kompositionskräften Otto Zykan, Ivan Eröd u.a. Prachensky war kurz Redakteur von Laszlos Zeitschrift 'Panderma'. Herbert Wochinz (1925-2012) war Intendant des im Vorjahr gegründeten Theaters. Er sollte wenig später mit Annemarie Siller und Thomas Bernhard die Grundlagen für Avantgardetheater in Kärnten legen. - Faltspuren mit minimalen Randschäden.

 

Ein Bild, das Text, Quittung, Screenshot enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

66     Mauer, Otto - (Hartmann, Ernst). Otto Mauer (1907-1973). Fotoportrait. Brustbild mit Kollar (Wien um 1954). 28 x 22 cm. Silbergelatineabzug matt. Vintageprint. 8°. EURO 350,00

Unbezeichneter, schöner Abzug aus dem Nachlass von Hartmanns Schülerin Dorothea Schicklberger verh. Broessler. Der gleichalte Fotograf war eng mit der Wiener Avantgarde nach dem Krieg verbunden. Er hat ikonische Aufnahmen von Josef Mathias Hauer, Fritz Wotruba u.a. geschaffen. Mit der Übernahme der Neuen Galerie von Otto Kallir im Herbst 1954, begann im Wiener Ausstellungswesen eine neue Zeitrechnung.Siehe auch Nr. 14 und 42.

 

Ein Bild, das Person, Wand, Mann, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

67     Mayröcker, Friederike - Pierre (Pressefotograf). Friederike Mayröcker, Dichterin (1924-2021). Portraitfotografie. Brustbild mit gefalteten Händen. Verso Atelierstempel. (Wien um 1972). 24 x 18 cm. EURO 250,00

Sehr schöner Abzug (vintage print).

 

Ein Bild, das Person, Wand enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

68     Mérimée, Prosper. Ausgewählte Novellen. Ins Deutsche übertragen und eingeleitet von Richard Schaukal. 2 Bände (alles). München Leipzig, Georg Müller 1908-1914. 8°. Titelportrait, 4 Bl. 257; XXX, 258 (2) S. Kopfgoldschnitt. Grünes Original Halbleder. Originalpappschuber. EURO 98,00

1. Ausgabe dieser Auswahl, eines von 1000 numerierten Exemplaren, mit eigenhändigen Widmungen von Richard Schaukal (1874-1942) an "Fanny" (seine Frau Franziska, geb. Höckel, 1877-1959) "Richard der Zappelige" und, in Band 2: (18 Jahre nach ihrer Verlobung) "in der Gallerie am Ofen bei Koks und Kohlennot" (15. Februar 1917). Er wohnte mit ihr in Grinzing, Cobenzlgasse 42. - WG 31 und 43. Rücken leicht aufgehellt, schönes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Kleidung, Garderobe, Altar enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

69     Neue Galerie 1954 - (Paar, Ernst, 1906-1986). (Künstlergruppe) der kreis (Plakat). jahresausstellung mit deutscher graphik. Monotypie auf Papier. Wien, Neue Galerie (1954). 60,5 x 85 cm. EURO 180,00

Entwurf und Ausführung von Ernst Paar, zu jener Zeit Vizepräsident der von ihm mitbegründeten Vereinigung unter Arnulf Neuwirth. Die deutschen Teilnehmer waren Max Ernst, Lyonel Feininger u.a. Bedeutendes Dokument der Ausstellungstätigkeit der Galerie Otto Kallirs, ehe sie ab Herbst Otto Mauer (1907-1973) auf Anregung von Gertie Fröhlich als Galerie St. Stephan fortgeführt und zum ersten Betrieb in Wien ausgebaut hat, der sich mit Avantgardekunst beschäftigt hat, als Ablöse von 'Der Kreis' und des 'Art Club'. - Die von Ernst Paar im Bild signierte Monotypie (Mono- griechisch allein, einzig, ein und typographía 'Schlag, Abdruck, Figur, Typ' – 'ein einziger Druck') ist somit ein Unikat und kann nicht der herkömmlichen Druckgrafik zugerechnet werden, da das Hauptmerkmal der Druckgrafik, die Herstellung beliebig vieler (nahezu) identischer Abbildungen, nicht gegeben ist. Paar hat bis ins höhere Alter Atelierfeste bei sich veranstaltet. Um 1967 haben sich Friedl Bondy (Kubelka) und ich dorthin verirrt, vergleichbar den Abendterminen bei Ernst Hartmann in Mödling und Wien. - Schönes Exemplar, selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

70     Nolte-Bürner, Ludwig. Türen und Tore aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Stuttgart, Julius Hoffmann (1922). 4°. VIII, 98 Blatt / S. mit 350 Abbildungen. OHLn. EURO 58,00

1. Ausgabe des Standardwerks mit guten Mustern aus Augsburg, Bamberg, Bozen, Bregenz, Einbeck, Lindau, Potsdam, Salzburg, Stuttgart, Wien u.a. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Wand, Schild enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text, Bogen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

71     Panferow, F(edor). Die Genossenschaft der Habenichtse (nebst: Kommune). Roman. 2 Bände. Wien Berlin, Verlag für Literatur und Politik (1930). 8°. 436 S. OLn. (John Heartfield). EURO 58,00

1. deutsche Ausgabe des von Walter Benjamin ausführlich besprochenen Bauernromans, die 'Genossenschaft' mit den nach Fotografien gestalteten Innendeckeln, Vor- und Nachsatzblättern von John Heartfield, der auch die Beschriftung des Deckels entworfen hat. Übersetzt von Edith Hajós (1889-1975, später Edith Bone), damals die Frau von Béla Balázs. DABEI: Derselbe. Die Kommune der Habenichtse. w.o. 408 S. Gleiche Ausstattung. - Kasack 892; Hübner 420; Mehnert V, D 45. Unversehrte Exemplare.

 

   

 

 

72     Petri Presse - Mörike, Eduard. Die Hand der Jezerte. (Kransberg, Petri Presse 1982). 4°. [24] S. gestaltet in Holzschnitten von Heinrich Steiner. OPp. von Lutz Schröder, bewusst scheinbar berieben. (= Petri Presse 14). EURO 98,00

Eines von 150 numerierten Exemplaren, Impressum von Heinrich Steiner (1911-2009) eigenhändig signiert. Typographie Fritz Barkowsky, Nachwort Dieter Hoffmann. Steiner hat zeitweise das Atelier von Marcus Behmer bewohnt und sodann vornehmlich in Italien gelebt. – Spindler 70.14. Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

73     Picabia, Francis. Schriften in zwei Bänden. Einleitung André Breton. Nachwort / Vorwort Gabrielle Buffet-Picabia. (Hamburg) Edition Nautilus (1981-1983). 8°. 149, 188 S. mit Abbildungen. Illustr. OKt. (= Poetische Aktion). EURO 45,00

1. deutsche Ausgabe (nach der französischen Gesamtausgabe von 1975/78), versammelt die Beiträge eines der bedeutendsten Avantgardekünstler des 20. Jahrhunderts, vor, während und nach Dada, dessen prägende Gestalt er neben Duchamp, Picasso und Tzara gewesen ist. Buffet-Picabia ist seine erste Ehefrau, Olga Picabia-Mohler, seine zweite Frau aus der Schweiz, ist anonym abgebildet. - Ungelesenes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

74     pichler, rainer. asphaltspur mit zeichnungen von walter vasa. (Baden Wien) edition arc im weilburg verlag 1977. 8°. [60] S. mit Illustrationen. Illustr. OBr. (Blockbuch). EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung des H.C. Artmann ergebenen Dichters (1942-1998). Illustriert von dem 1924 geborenen Architekten, der für die Planung der Trabrenngründe u.a. verantwortlich war. Nachwort Gerhard Jaschke. - Deckel leicht fleckig.

 

     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

75     Plečnik, Josef - Prelovšek, Damijan. Josef Plečnik. Wiener Arbeiten von 1896 bis 1914. (Wien) Tusch (1979). 4°. 207 S. mit Abbildungen. OLn. Illustr. OUmschl. OSchuber. EURO 58,00

1. Ausgabe der wertvollen Arbeit, vor der großen Monographie des slowenischen Architekten (1872-1957) erschienen. Der Schüler Otto Wagners konnte hier seine bedeutendsten Bauten errichten. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Whiteboard enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

76     Rabbinowicz, J(akob). Jakob Saloweicziks Jugend. Roman aus dem jüdisch-russischen Volksleben. Dresden Leipzig, Pierson (1911). 8°. (6) 315 (1) S. HLn der Zeit. EURO 98,00

1. deutsche Ausgabe der wertvollen Erzählung des russischen Dichters (1817-1869). - Gebrauchsspuren, etwas lose.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

77     Rainer, Arnulf. 'Face farces 1960-69'' (Plakat). Siebdruck 30 x 42, orginalmontiert auf Siebdruck (Pergamin) 86,5 x 61 cm. München, van de Loo 1970. EURO 150,00

Seltenes Plakat seiner Münchener Galerie, die später mit der benachbarten Galerie Klewan konkurrierte. - Kaum minimale Randschäden am Pergaminträger. Sehr gutes Exemplar.

 

 

78     Riehl, Alfred. Eine Avenue Tegetthoff-St. Stephan in Wien. Wien, Selbstverlag 1895. Gr.8°. 63 S. mit ganzseitigen Abbildungen und einer gefalteten Karte. OBr. EURO 90,00

1. Ausgabe der städtebaulichen Utopie, eine Achse von der Stephanskirche durch die Leopoldstadt zum Praterstern einzurichten. Nach der weitgehenden Vollendung der Ringstraße und beeinflusst durch das Pariser Vorbild setzten in den inneren Bezirken Planungen ein, die zur Errichtung geradliniger Prachtstraßen führen sollten, jedoch nicht realisiert wurden. Unser Antiquariat im Basiliskenhaus neben dem Heiligenkreuzerhof wäre dem Vorhaben zum Opfer gefallen. - Gugitz II,9854; Mayer 1129. Minimaler Randschaden.

 

Ein Bild, das Text, alt, draußen, weiß enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

79     Saar, Ferdinand von. Gedichte. Heidelberg, Georg Weiß 1882. 8°. X, 219 S. OKt. unbeschnitten. EURO 120,00

1. Ausgabe. Deckel und Titelblatt mit kleinem Stempel "Hans Weiser". Der Wiener Rechtsanwalt hatte auf Anregung von Carl Reininghaus Egon Schiele 1912 bei seiner Gerichtsverhandlung verteidigt. Weiters Namenszug Dr. Gustav Frankl. - Gutes Exemplar in der Originalgestalt. Selten.

 

     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

80     Schrödinger, Erwin. Meine Weltansicht. Hamburg Wien, Zsolnay 1961. 8°. 178 S. OLn. OUmschlag. EURO 98,00

Sehr schönes Exemplar der 1. Ausgabe, kurz nach dem Tod des Physikers erschienen, vor und nach seinem Exil verfasst, das letzte Kapitel im letzten Lebensjahr. - So seltener.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

81     Speer, Albert und Rudolf Wolters, Hrsg. Neue deutsche Baukunst. (4. Auflage). Berlin Amsterdam Prag Wien, Volk und Reich 1943. 4°. 95 S. mit Abbildungen. OHLn. EURO 58,00

Abbildungen der Entwürfe von Speer, Paul Ludwig Troost, Hermann Giesler, Paul Baumgarten, Hans Hermann Klaje, Herbert Rimpl (Die Stadt der Hermann Göring Werke: Linz) u.a. in der letzten Auflage des Standardwerks. Erst nach Speers Entlassung in Spandau, während der Wolters Kassiber gesammelt hatte, die Speers Tagebuchveröffentlichung ermöglicht hatten, kam es zum Bruch, der seit dem gemeinsamem Studium einander verbundenen Nationalsozialisten. - Gutes Exemplar, Deckel mit leichten Alterungsspuren, Titel mit kleinem Ex libris-Stempel.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

82     Sterk, Wilhelm. Rifka Perl. Ein Liebesroman aus Galizien. Wien Leipzig Zürich, Frisch & Co., 1920. 8°. 172 S. Serieller illustrierter Vorsatz. Illustr. OPp. (Robert Kracher). EURO 78,00

1. und einzige Ausgabe der einzigen Romanpublikation des auch mit Fritz Grünbaum arbeitenden, aus Ungarn (Vilmos) stammenden Librettisten (1880-1943 Auschwitz). - Minimaler Rückenkantenschaden.

 

Ein Bild, das Text, Karte enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

83     Stern, (Josef) Luitpold, Schriftsteller und Bildungsfunktionär (1886-1966). Eigenh. Brief m.U. ("Peter Vonderbruck"). Wien 1.5.1966. 2 S. 8° mit e. Kuvert. . EURO 88,00

Der Mitbegründer der Büchergilde Gutenberg, hier unter einem seiner Pseudonyme, im Todesjahr der Leserbrief "Ein Irrtum?" an die Zeitschrift des Döblinger Heimatmuseums, in dem er die Bildunterschriften in der Monographie Jacques Hannaks über Karl Renner (1965) korrigiert. "In den Bildnissen der Schüler erkennt man keinen österreichischen Hörer, aber manche sudetendeutsche Arbeiter...".

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

84     Stern, Josef Luitpold. Der Arbeiter und die Kultur. Wien, Wiener Volksbuchhandlung 1930. Kl. 8°. 18 S. OBr. EURO 28,00

1. und einzige Ausgabe dieser schönen Rede des sozialistischen Volksbildners auf Radio Wien am 1. Mai 1930. - Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text, Alkohol, Schild, Getränk enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

85     Strahlheim, Carl (d.i. Johann Konrad Friederich). Unsere Zeit, oder geschichtliche Uebersicht der merkwürdigsten Ereignisse von 1789-1830, nach den vorzüglichsten französischen, englischen und deutschen Werken bearbeitet von einem ehemaligen Officiere der kaiserlich französischen Armee. 120 Hefte und 7 Supplement-Hefte in 32 Bänden. Stuttgart, Wolters, später Hasselbrink bzw. Schweizerbart 1826-1830. 12°. Pappbände der Zeit mit Goldprägung. EURO 250,00

Die Bände 1 bis 30 mit eigenem Titelblatt und dem Hauptsachtitel: Die Geschichte unserer Zeit, zuvor: Unsere Zeit ... Mit den 127 lithographierten Tafeln (fast durchwegs lithographierte Portraits) und den Inhaltsverzeichnissen. Der Verfasser (1789-1858), war ein Abenteurer aus Frankfurt am Main, ein deutscher Casanova, der statt Schauspieler von Goethes Gnaden, Offizier in Frankreich geworden ist. Seine Memoiren 'Vierzig Jahre aus dem Leben eines Toten' sind lesenswert. Dieses Werk ist als enzyklopädische Darstellung der Weltgeschichte eine große Leistung und mit Gewinn zu lesen. - Exemplar der Piaristen-Bibliothek in Krems mit Griffstreifen zu den einzelnen Heften, gleichmäßig gebundene, marmorierte Bände mit türkisfarbenen Rückenstreifen, geprägt 'Unsere Zeit ... 1789-1830' und die Bandnummer. Kanten etwas berieben, gelegentlich etwas fleckig, mit wenigen Druckstellen und mit kleinen Besitzstempeln versehen.

 

Ein Bild, das Text, Gebäude, Möbel, gefliest enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

86     Superstudio. Idee e progetti (progetti e pensieri). IN: domus 479. architettura arredamento arte. Milano ottobre 1969. 4°. 55 (1) S. Illustr. OBr. 8°. EURO 150,00

Die von Gio Ponti geleitete Zeitschrift enthält auf 8 Seiten utopische Projekte der Avantgardeformation Superstudio, einer Gruppe von sechs Architekten (Peter Frassinelli, Alessandro Magris, Roberto Magris, Adolfo Natalini, Alessandro Poli, Cristiano Toraldo di Francia), die seit 1966 in Florenz gemeinsam Entwürfe im Bereich Architektur und Industriedesign ausgearbeitet haben. Ihre Entwürfe wurden in Ausstellungen 1966 und 1967 in Pistoia und Modena gezeigt, wo sie ihre 'Zwölf Idealstädte' ausstellten. 1972 wurden ihre Arbeiten im Museum of Modern Art in New York City im Rahmen der Ausstellung: 'Italy, the New Domestic Landscape' ausgestellt. Weiters: Richard und Dion Neutra, Renzo Piano, Ugo La Pietra, Raymond Loewy u.a.

 

Ein Bild, das Text, drinnen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    

 

87     Superstudio. L'architettura interplanetaria. IN: Casabella Nr. 364. rivista di urbanistica, architettura e disegno industriale. Milano luglio 1972. 4°. 70 S. Illustr. OBr. 8°. EURO 150,00

Die Aprilnummer der von Alessandro Mendini geleiteten Zeitschrift enthält auf 3 Seiten 'L'architettura interplanetaria' von Superstudio. Weiters: Andrea Branzi, L'Africa è vicina (über Superstudio: Liebe Grüße aus Graz) u.a.

 

Ein Bild, das Text, mehrere enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

88     Superstudio. Vita educazione cerimonia amore morte. IN: Radical Design. Casabella Nr. 367. rivista di urbanistica, architettura e disegno industriale. Milano luglio 1972. 4°. 60 S. Illustr. OBr. 8°. EURO 150,00

Diese Sommernummer enthält auf 12 Seiten 'Vita educazione cerimonia amore morte / Life education ceremony love death' von Superstudio.

 

     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

89     Thom, Andreas. Freundschaft. Eine Knabengeschichte. Wien Prag Leipzig, Strache 1920. 8°. 50 S. 1 Bl. OPp. mit Deckel- und Rückenschild. (= Die Erzählung). EURO 38,00

1. Ausgabe. Der expressionistische Wiener Dichter, Lehrer und Lektor in diesem Verlag, dem Kreis um Gütersloh zugehörig, war u.a. auch mit Schiele befreundet gewesen und 1918 mit seinem Sittenroman 'Ambros Maria Baal. Ein Roman der Lüge' bekannt geworden. - Raabe/HB 302.5. Altes Ex libris Michael G. Lap. Vorderes Gelenk oben minimal beschädigt.

 

Ein Bild, das Text, Läufer enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

90     Thom, Andreas. Vorlenz der Urlauber auf Lebenszeit und Brigitte, die Frau mit dem schweren Herzen. Berlin Wien Leipzig, Zsolnay 1930. 8°. 485 (1) S. OKt. EURO 128,00

1. Ausgabe, mit eigenhändiger Widmung an "... Otto Stößl (Stoessl), dem Dichter meines liebsten Buches 'Morgenrot'...". Diese Vorliebe teilte Thom mit Franz Kafka. Stoessls Roman war seit 1912 immer wieder aufgelegt worden. Seltenere kartonierte Version, mit zwei Sätzen von Franz Werfel: ... Stunden der Rührung und Erschütterung. Thom (Rudolf Csmarich, 1884-1943), war einer der wenigen Wiener Expressionisten, die erfolgreich publiziert haben. - Raabe HB 302.7. Gebrauchsspuren.

 

Ein Bild, das Text, Zeitung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Whiteboard, Dokument, Alkohol enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

91     Thomas, Theodore. A Musical Autobiography. Edited by George P. Upton. 2 Bände. Chicago, McClurg & Co 1905. Gr. 8°. Zahlr. Abbildungen, 337, 382 S. OLn mit Goldprägung auf Deckel und Rücken, KGoldschnitt. EURO 48,00

Mit eigenh. Widmung von Marie C. Adler 1936 an ihre Schülerin "Helen Moslein", Helene Möslein, die spätere Partnerin von Hermann Leopoldi. Von dokumentarischem Wert über die bedeutende Tätigkeit von Thomas (1835-1905) als Leiter der New Yorker Philharmonie, des Chicago Orchestra und Gründer des amerikanischen Richard-Wagner-Vereins. Hinteres Gelenk von Band 1 geplatzt, insgesamt sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

92     Tornquist, Jorrit. primavera estate autunno inverno / Frühling Sommer Herbst Winter (Ausstellungskatalog). aprile 1974. Palazzolo s/o (sull'Oglio), Studio F.22 Galleria d'Arte 1974. 8°. [40] S. teils farbige Abbildungen. OBr. EURO 38,00

1. und einzige Ausgabe des Dokuments der Ausstellung des aus Graz gebürtigen Künstlers (1938) bei Brescia, Mitglied des Forum Stadtpark, der seit Mitte der 60er Jahre vornehmlich in Mailand lebt. Vorwort Wilfried Skreiner, Deutsch und Italienisch. - Gutes Exemplar, selten.

 

     Ein Bild, das Text, Bilderrahmen enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

93     Trakl, Georg. Sämtliche Werke und Briefwechsel. Band V.1 und V.2. Briefwechsel herausgegeben von Eduard Sauermann. 2 Bände. (Frankfurt am Main Basel) Stroemfeld/Roter Stern (2014.) 4°. 760 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. OPappschuber. (= Innsbrucker Ausgabe / historisch-kritische Ausgabe mit Faksimiles der handschriftlichen Texte Trakls herausgegeben von Eberhard Sauermann und Hermann Zwerschina). EURO 120,00

1. Ausgabe. Beginnend mit seiner Hölderlinausgabe, hat sich der 1970 von KD Wolff gegründete Verlag mit aufwendig gedruckten und hergestellten Klassikerausgaben Verdienste erworben. - Tadellos.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

94     Trakl, Georg. Sämtliche Werke und Briefwechsel. Band VI. Dokumente und Nachträge herausgegeben von Eduard Sauermann. (Frankfurt am Main Basel) Stroemfeld/Roter Stern (2014.) 4°. 291 S. mit Abbildungen. OLn. OUmschl. OPappschuber. (= Innsbrucker Ausgabe). EURO 88,00

1. Ausgabe, auch mit den Kurzbiographien und der Konkordanz mit Killy/Sklenarz wertvoll. - Tadellos.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

95     Ulrichs, Timm. Die Kunst des schönen Schreibens. Erster Band [Deutsche Schrift]. hannover, edition copie im verlag zweitschrift 1980. 8°. 16 Blatt. OBr. EURO 48,00

1. Ausgabe, mit dem gelblichen Löschblatt seltener. Eine Spielform des Readymade: Faksimile eines Brause Schriftübungsheftes. Es ist noch ein Heft mit Lateinischer Schrift erschienen. - Sehr gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text, Quittung enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

96     Veenenbos, Jean - [Karner-Zeiner], Anna Christina. Der Prinz auf der Untertasse. Märchen in 13 Kapiteln. Mit Illustrationen von Jean Veenenbos. (Wien, Jupiter 1969). 26 x 26 cm. 242 S. Illustr. OHLn. EURO 68,00

1. und einzige Ausgabe. Eines von 80 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit eigenhändiger Widmung der Autorin in weißer Schrift auf dem schwarzen Vorsatz "Herrn Wilhelm Nagl", in dessen Galerie in der Gluckgasse 1968 die Präsentation der Mappe 'Wirklichkeiten', initiiert von Otto Breicha (Pongratz, Jungwirth, Kocherscheidt u.a.) stattgefunden hatte. 1970 sollte Rudolf Leopold bei dem 1921 geborenen Kunsthändler eine Zeichnung von Egon Schiele erwerben. Der Illustrator und spätere Karikaturist (1932-2005) gehörte damals zum engeren Freundeskreis von H.C. Artmann. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text, Buch enthält.

Automatisch generierte Beschreibung    

 

97     Verkauf-Verlon, Willy. Situationen. Eine autobiographische Wortcollage. Mit einem Nachwort von Konstantin Kaiser. Wien, Verlag für Gesellschaftskritik 1983. 8°. 206 S. Illustr. OKt. EURO 48,00

1. und einzige Ausgabe dieser Erinnerungen des schillernden Verlegers und Künstlers (1917-1994), dem es gelungen war, Werner Hofmann für eine Ausstellung seiner Collagen in Wien zu täuschen. Mit eigenhändiger Widmung an einen Ministerialrat in Wien. Im palästinensischen Exil, in der Schweiz und wieder in Wien, entfaltete er eine vielfältige Tätigkeit, die hier beschrieben wird. - Gutes Exemplar.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung     Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

98     Volkswagen - (Moes, Eberhard). Dein KdF-Wagen. Zweite Auflage. Berlin, Verlag der Deutschen Arbeitsfront (1939). 4°. 31 (1) S. Illustr. OBr. (Axster-Heudtlaß). EURO 98,00

Aufwendiger Werbeprospekt für den 'vollzogenen Willen des Führers', Sparmarken zum Erwerb des im August 1938 vorgestellten, späteren Volkswagens zu erwerben. Die Produktion wurde im September 1939 auf Kübelwagen umgestellt, keiner der 340 000 Sparer erhielt sein Fahrzeug. Hier dokumentiert mit Bildern aus der alten Werkstatt von Ferdinand Porsche und den technischen Umsetzungen in der Wolfsburger Produktion. - Lagerspuren, seltener.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

99     Wachsmann, Konrad. Bauen in unserer Zeit. Produkte der Maschinen, Trainingsmethoden, Details und Projekte. Katalog einer Ausstellung. (Salzburg, Galerie Welz 1957). Quer 8°. 32 S. mit Abbildungen. Illustr. OBr. EURO 180,00

Seltener Ausstellungskatalog mit Arbeiten Wachsmanns (1901-1980), einem Schüler von Tessenow und Poelzig, (Albert Einsteins Holzhaus in Caputh), ehe er ins amerikanische Exil ausgewandert ist und mit Walter Gropius zusammengearbeitet hat. Seine Lehrtätigkeit an der Sommerakademie in Salzburg war für Friedrich Achleitner, Hermann Czech, Friedrich Kurrent u.a. richtungsweisend. Hier zahlreiche Abbildungen seiner Industriearchitektur mit vorgefertigten Bauteilen. - Schönes Exemplar, selten.

 

Ein Bild, das Text, Pflaster, Stein enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

100   Zach, Richard. Der Weg ins Licht. (Gedichte). Wien, Verlag der Wiener Volksbuchhandlung (1945). Breit 8°. 64 S. OPp. EURO 58,00

1. Ausgabe. Der Grazer Dichter, Widerstandskämpfer und Kommunist (geb. 1919) wurde 1943 hingerichtet. - Gutes Exemplar der ersten Veröffentlichung seiner Gedichte in Buchform. Vorwort Felix Hubalek. Erst über 30 Jahre später haben sich Hermann Schürrer und Gerhard Jaschke um eine weitere Publikation verdient gemacht. - Selten.

 

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

 

 

 

GEORG FRITSCH

PREISGABE VII

 

Samum

 

Vor über 50 Jahren sind Luigi Blau, Reinhard Priessnitz und ich in die Kellerbar der Koralle (Porzellangasse) eingefallen, um dort der angehenden Schauspielerin Claudia Lobe (mit Engagement in Kleve am Niederrhein) eine Vorstellung davon zu geben, wo Gott wohnt und sie vielleicht nach der Sperrstunde zu einem Abenteuer in der Kuchelau zu überreden. Wir sind nur bis in die Boschstraße gelangt, wo ihre Mutter Mira gewohnt hat, hinter dem Karl Marx Hof. Hier ist es uns nicht gelungen, sie davon zu überzeugen, dass Max Frisch ein schlechter Dichter ist. In diesem Gemeindebau wohnten auch Bronia Katz, die Witwe von Leo, früh aus dem Exil in Mexiko zurückgekehrt, Bruno Frei / Benedikt Freistadt mit seiner Frau Gerda, die aus dem Cottage stammte und nach dem Exil Filmkritikerin der Volksstimme wurde und in der Leopoldstadt einen Kleinmaschinenverleih unterhielt. Mit Freis, Mira Lobe und Hans Goldschmidt habe ich im Theater an der Wien 1966 die Sylvestervorstellung von Georg Kreisler und Topsy Küppers besucht – meine Freundin, die Schwester des Malers Johann Fruhmann – und ich, wurden von Gerda nachhause chauffiert; die Liaison ist mit Kopfschütteln bedacht worden.

 

Luigi Blau hat, wie seine älteren Kollegen Alexander Alverà und Johannes Spalt, Architektur gesammelt und Literatur der Avantgarde, dazumal waren nur die von Peter Schifferli herausgegebenen Dada Schriften im Arche Verlag, die Neuausgabe der Anthologie der Abseitigen ebendort und Bretons Anthologie des Schwarzen Humors bei Rogner & Bernhard (beide erstmals in den 40er Jahren erschienen) lieferbar. Artmann und Rühm haben diese Titel schon aus den Bücherschwemmen in der Rotenturmstraße fischen können, zum Preis von einem Schilling. Eine Ahnung von diesen paradiesischen Zuständen konnte man in den 60er und 70er Jahren auf Reisen nach Prag und Leipzig erlangen, deren staatliche Antiquariate stets einen hübschen Vorrat interessanter Bücher angeboten haben (für alte Schwarten war die Firma Gilhofer zuständig, deren Chef Rudolf Hoffmann regelmäßig Prag aufgesucht hat). Ich musste mich mit Widmungsexemplaren von Sigmund Freud an das Jüdische Museum in Nikolsburg begnügen, auch mit Aquarellen von Karel Teige – man war damals so vermessen, bei den Preisverhandlungen zu sagen: bedeutend ist er aber nur als Collagekünstler. Priessnitz hat Karl Kraus und Albert Ehrenstein gesammelt, Luigi Blau hat sich häufiger werdender bibliophiler Artikel von H.C. Artmann angenommen.

 

Von Lobes Wohnung aus konnte man das langgestreckte Gebäude der Samum Zigarettenpapierfabrik erkennen, die 1908 hierher gezogen war. Deren Markenzeichen, ein schmauchender Sultan im Türkensitz, vergleichbar dem Hatschi Bratschi, hat als Abziehbild die Türen der Trafiken geziert. Mit dem Entschluss, auch hochwertiges Kunstdruckpapier herzustellen, hat sich der Direktor, Peter Brody, übernommen. Er war der Sohn von Daniel Brody, dem Verleger von Hermann Broch und James Joyce im Rhein Verlag Basel, zuvor kaufmännischer Direktor bei Kurt Wolff. Peter Brody hatte Agnes Bleier geheiratet, eine Tochter des Firmengründers, die, nach der Scheidung, wie Gerda Freistadt, sich journalistisch der Filmgeschichte gewidmet hat.

 

Am anderen Ende des Karl Marx Hofes wohnte Felix Braun, das melancholische Schaukelpferd aus fernen Hofmannsthaltagen, mit seiner Schwester Käthe. Er hat unsere Buchhandlung in Döbling oft besucht, schwer gebeugt, gelegentlich karikiert von Stefan Hlawa, dessen Ehefrau, die Malerin Agnes, geb. Hochstätter, Modell für Brauns Agnes Altkirchner gewesen ist (ihre Mutter eine geborene Zumbusch, Tochter Kaspars).

 

Zu den Braunschen Gönnerinnen und dem Damenflor von Monsignore Otto Mauer später mehr.

 

 

 

GEORG FRITSCH ANTIQUARIAT BERNHARD STEINER

SCHÖNLATERNGASSE 7 A-1010WIEN

Tel +43 1 5126294 email fritsch@austriadrei.at

www.selfritsch.at UID: ATU76851907